Forum: Wirtschaft
Bilderbergkonferenz: Pssst, geheim... - alles zur Bilderberg-Konferenz
Inter Alpen Hotel

Das G7-Spektakel ist vorbei - die Zusammenkunft der angeblich wahren Weltherrscher steht aber noch bevor: Die Bilderberg-Konferenz. Jetzt wurde die Teilnehmerliste veröffentlicht. Ein nicht ganz ernstgemeinter Blick auf das Geheimtreffen.

Seite 9 von 15
competa1 09.06.2015, 19:54
80. In ..

..der Teilnehmerliste fehlen noch Jan Fleischhauer und Claus Kleber...,-)

Beitrag melden
HeuteeinKönig 09.06.2015, 19:54
81. Alles lächerlich machen

Ich finde Satire gut - ABER. Ich fände es besser wenn sich Spon und Co mal ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen würden. Es ist nun mal Fakt, dass hier nicht öffentlich getagt wird (mit Steuergeldern finanzierte Aufenthalte stattfinden) und keiner wirklich weiß wozu eigentlich und in welchem Auftrag unsere Volksvertreter dort hinreisen. Wenn da doch nichts "bedeutendes" besprochen wird, das alles nur harmloses Geplänkel ist… dann kann mans auch sein lassen oder öffentlich machen. Den Wissensdrang der Öffentlichkeit ins Lächerliche zu ziehen, ist an der Stelle sehr unangebracht. Es gab und gibt Verschwörungen. Siehe FIFA. Es gab und gibt Geheimbünde (NSU) - das ist leider Teil der Menschheitsgeschichte und wird es bleiben. Demokratien versuchen mit der Gewaltenteilung zusammen mit der freien Presse solche Paralellstrukturen zu unterbinden. Und dann macht sich der letzt Verbündete der Bevölkerung… die Presse.. auch noch lustig drüber, dass manche Menschen hier Ängste haben. Da muss man sich wirklich fragen auf welcher Seite SPON steht. Vermutlich hätte SPON einen E. Snowden mit seinem Material wieder nach Hause geschickt. P.S.: Ich habe mich extra für diesen Kommentar hier angemeldet… vielleicht spreche ich da jemandem aus dem Herzen. Aber ich melde mich dann gleich wieder ab.

Beitrag melden
Palisander 09.06.2015, 19:58
82. Also schmunzeln

musste ich doch. Aber nur um in der nächsten Sekunde zu denken "warum macht der Spiegel, sowas?" Wenn das in der Welt gestanden hätte, wäre es mir wahrscheinlich gar nicht weiter aufgefallen. Es mag ja sein, da dort gar nichts wichtiges passiert. Dann wäre es aber auch egal ob man als einfacher Sterblicher dort nicht einfach mal reinschauen könnte, oder? Super Thema für eine klasse Videoreportage von Spiegel. "Was ist dran an dem Mhytos" oder so. Und wann werdet ihr endlich von der verordneten Linie abweichen, jeden Bürger der nicht jeden Mist glaubt den er von der Presse aufgetischt bekommt, als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen. Das ist doch affig. Ihr defamiert damit so ziemlich jeden Bürger im Land. Ist euch das klar? Und nennt ihr das Demokratie? So wie "Schwuchtel" für Schwule ja acu mal ein gängier Begriff war. Und wenn ich ans dritte Reich denke fallen mir auf der Stelle so viele Gegriffe ein mit denen Menschen in eine Ecke und mundtot gemacht wurden. Egal was an dieser Geschichte dran ist oder eben nicht, die Tatsache das es geheim behandelt wird, und massiv von der Polizei bewacht ist gibt mir als Bürger/Mensch das dort einiges besprochen wird was aber nicht für Alle gedacht ist. Keiner in dieser Riege der "aussergewöhnlichen" Superhelden hat sich bis heute einmal die Mühe gemacht diesen Mythos zu entkräften, und wenn wir ehrlich sind hat erst das Internet dafür gesorgt das diese Dinge an die Öffentlichkeit kamen. Ähnlich wie der Bohemian Grove. (Ich bin jetzt mal gespannt ob mein Kommentar veröffentlicht wird) Die weltweite Reuterspresse war jedenfalls nicht die treibende Kraft.

Beitrag melden
tenebrae 09.06.2015, 20:05
83.

Zitat von geando
Allerdings sind regelmässig gewählte Volksvertreter an diesen Geheimtreffen beteiligt. Diese Berufsgruppe untersteht einer Transparenz-Pflicht gegenüber den Bürgern, sobald sie aufgrund ihres Berufes oder Position irgendwo tätig werden.
Transparenz-PFLICHT? Wie kommen Sie denn auf so etwas?

Beitrag melden
singpat 09.06.2015, 20:06
84. Reptiloiden

Zitat von muellerthomas
Ach bitte...das ist nun wirklich offenkundig und keine VT.
… hab das mal gegoogelt. Es gibt Leute, die so etwas glauben? Ernsthaft? Ich bin erstaunt.

Beitrag melden
db1966 09.06.2015, 20:07
85. Umgehung der hausinternen Zensur?

Die Satire ist so schlecht, das man schon beim Lesen fast Mitleid mit dem 'Künstler' bekommt. Ich unterstelle mal zu seinen Gunsten, das der Autor die hausinterne Zensur umgehen wollte, da man ja in einem neoliberalen Kampfblatt wie dem Speigel keinen Artikel über Bilderberg veröffentlichen darf. So ist es Ihm wenigstens gelungen etwas über das Treffen zu schreiben ohne in den oberen Etagen 'anzuecken'.

Beitrag melden
Reichnix 09.06.2015, 20:09
86. oha

Zitat von bitdinger
"Über 50 Jahre lang gab es nicht einen einzigen Artikel dazu in der Mainstreampresse, nicht mal einen klitzekleinen." http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31971309.html Typisch VTler: Es wird einfach etwas falsch behauptet. Und ausgerechnet diese notorischen Lügner und Realitätsverweigerer reden dann von "Lügenpresse".
Den Artikel hatte noch keiner raugekramt, noch nichtmal das Spiegelarchiv selbst, da musste erst das technische Einlesen und Google daherkommen, um diesen kleinen Schatz zu heben.
Hier wird auch noch offen von "Verschwörung" gesprochen, so kurz nach dem Krieg war man sich deren Funktion und Realität noch bewusster, als im demokratischen Rechtsstaat mental zugelassen.
Leider haben Sie sich auch schon so sehr vereinnahmen lassen vom Mainstream, dass Ihnen nicht die Idee kommt, das Der Spiegel von 1955 mit dem von heute soviel zu tun hat, wie Fell und veganes Essen.
Wir leben nicht mehr in der Bonner Republik unserer Kindheit, nicht in einer Sozialen Marktwirtschaft. Die Wirtschaft kämpft noch immer mit diesen Überbleibseln, aber die Stossrichtung ist klar. Sie selbst kümmert es vermutlich wenig, ihre Welt ist von 9-5h getaktet und die Rente ist sicher. Warten wir die nächsten Monate ab. Das System ist schon gespreizt und irgendwann wird die Luft abgelassen werden. Sie zählen dann sicher nicht zu den Gewinnern. Arme Rente.

Beitrag melden
multi_io 09.06.2015, 20:20
87.

Zitat von mimi_kry
Oder Ihren Urlaub? Erhalten Sie vom Steuerzahler finanzierte Sicherheit? Merken Sie eigentlich noch den Unterschied? Es ist nämlich genau nicht deren Sache, wenn der Steuerzahler den ganzen Klimbim zahlen darf.
Doch, ist es. Der Steuerzahler bezahlt auch für Leibwächter und Sicherheitsmaßnahmen, wenn Merkel oder Obama tatsächlich nur in den Privaturlaub nach Italien oder Hawaii fahren. Das heißt natürlich immer noch nicht, dass Sie oder ich ein Recht haben zu erfahren, was die da treiben.

Beitrag melden
freesprit 09.06.2015, 20:23
88. Dies zu beheben ...

Zitat von klaus5000
Die haben im Grunde genommen gar keine Macht. Denn Alle Macht geht vom Volk aus. Man wird sehen!
haben sie sich gegründet. :)

Beitrag melden
Erbi 09.06.2015, 20:24
89.

Zitat von Karl1984
Fassen wir mal zusammen: Seit den 50er Jahren treffen sich regelmäßig die mächtigsten Personen der westlichen Welt aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzindustrie, Medien, Militär und (Geld)Adel in einem abgelegenen Hotel zu einer Art Kongress oder Gipfeltreffen. Nichts was die Herrschaften dort Besprechen dringt an die Öffentlichkeit. Über 50 Jahre lang gab es nicht einen einzigen Artikel dazu in der Mainstreampresse, nicht mal einen klitzekleinen. Obwohl es ja durchaus von öffentlichem Interesse wäre wenn dort so viele, so einflussreiche Personen aufeinander Treffen. Erst als die breite Öffentlichekit durch das Internet mehr und mehr davon Kenntnis bekam, sahen sich die Sprachorgane der Mächtigen wie z.B. der Spiegel genötigt wenigsten einmal im Jahr darüber zu berichten. Jedoch nicht um etwa ernsthaft und journalistisch darüber zu berichten, sondern um das ganze ins lächerliche zu ziehen, zu verharmlosen und die Menschen die vermuten das dort etwas nicht mit rechten Dingen zu geht als Aluhut tragende Spinner abzustempeln. Also Entschuldigung, aber für wie blöd haltet ihr da oben den Normalbürger eigentlich? Glaubt ihr wir merken nicht was da gespielt wird? Da trifft sich das who is who der westlichen Welt vollkommen abgeschieden unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu einer Art Geheimkongress und wir sollen glauben das die sich da nur treffen um mal nett zu plaudern und nen Kaffee zu trinken? Ernsthaft?
Zumindest die Einfältigen unter den Mitforisten glauben das tatsächlich. Aber die glauben ja auch allen Ernstes, dass wir in einer Demokratie und in einem souverären Staat leben. Warscheinlich glauben die auch an den Weihnachtsmann...

Beitrag melden
Seite 9 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!