Forum: Wirtschaft
Billiges Öl: Weltweite Investitionen in Energie sinken
DPA

Die Investitionen in der Energiebranche gehen weltweit zurück. Wegen des niedrigen Ölpreises wird vor allem bei Öl und Gas gespart. Erneuerbare Energien wachsen nur langsam - im Gegensatz zur Atomkraft.

suprahet99 14.09.2016, 15:17
1. Tendenziöse Wortwahl

Im Originalbericht werden den Erneuerbaren 313 Mrd Euro (17,4%) und der Atomenergie 21 Mrd Euro (1,2%) der Gesamtinvestitionen zugewiesen. Unverständlich, warum die Atomenergie überhaupt im Eröffnungsabsatz erwähnt wird...
Der Autor hätte sich verdient gemacht, wenn er auch über die aktuelle Entwicklung in China berichtet hätte… (22 GW Solarstrom Zubau in der ersten Jahreshälfte!!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 14.09.2016, 16:05
2. In Atomtechnik investiert,...

...eigentlich nur noch, wer strategische Ziele verfolgt.
Welcher Investor investiert in AKW? Keiner.
Siehe Flamanville, Olkiluoto. Was wird eine kWh aus diesen
Monsterbauten über Monsterzeiten und nach Monsterkosten kosten?

Allianz, Google, norweg. Pensionsfonds, Rockefeller, Investoren ziehen sich aus Atom und Fossil zurück und investieren in EE-Techniken.

Hinkley in UK soll - bestenfalls und so überhaupt gebaut wird ... - mal für 13 Cts./kWh liefern, plus Infla-Ausgleich, plus 30 Mia. EU-Finanzierung, plus Atomrattenschwanz. Ach so - Brexit. Dann
ist die Finanzierungshilfe auch perdu!
Irgendwo dann so um die 30 Cts./kWh, wenn so ein Monster nicht in die Luft fliegt. Und in der EU stehen immer älter werdendere rum.
Denk' ich an Frankreich...
1 x richtig bums reicht und über die EU braucht man nicht mehr zu diskutieren.
China baut übrigens an allem, besonders EE-Technik.

Sparen, besser und intelligenter nutzen, ist immer besser, sogar bei EE-Techniken.
Irgendwie ein Nullaussage-Artikel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren