Forum: Wirtschaft
Billigkonkurrenz aus China: Solarbranche fürchtet massenhaftes Firmensterben

Deutschlands Solarunternehmen geraten doppelt unter Druck: Chinesische Konzerne überschwemmen die Welt mit*Billigware, gleichzeitig schrumpft erstmals seit Jahren der deutsche Markt. Führende Branchenvertreter*fürchten ein massenhaftes*Firmensterben - und sehen ihre Zukunft nun im Ausland.

Seite 1 von 18
Nonvaio01 28.11.2011, 12:55
1. wenn

die wahre aus China die gleiche qualitaet hat ist es ein problem.

Sollte die qualitaet schlechter sein, liegt es wohl am marketing der Firmen dieses besser bekannt zu machen.

Ausserdem hat die Regierung wohl ihren teil mit den kuerzungen dazu beigetragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 28.11.2011, 12:56
2. Das ist ja schlimm!

Zitat von sysop
Deutschlands Solarunternehmen geraten doppelt unter Druck: Chinesische Konzerne überschwemmen die Welt mit*Billigware, gleichzeitig schrumpft erstmals seit Jahren der deutsche Markt. Führende Branchenvertreter*fürchten ein massenhaftes*Firmensterben - und sehen ihre Zukunft nun im Ausland.
Dann aber schnell noch ein paar Subventionsmilliarden rübergießen.
Zum Glück kommt bald Rot/Grün, die werdens schon machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herman Winterthal 28.11.2011, 12:58
3. Sonnen.. ähm ... Rettungsschirme für Solarfirmen

Diese Firmen müssen unbedingt alle weiterhin mit Subventionen am Leben gehalten und mit Steuergeldern des kleinen Mannes gerettet werden.

Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimmy56 28.11.2011, 12:59
4. So ist das halt

Die Branche hatte ihren fetten Jahre. Alles hat ein Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inqui 28.11.2011, 13:01
5. rot/grün

Zitat von Michael KaiRo
Dann aber schnell noch ein paar Subventionsmilliarden rübergießen. Zum Glück kommt bald Rot/Grün, die werdens schon machen.
da wird sich doch bestimmt ein Weg finden lassen,
wie die Branche durch den Endverbraucher noch
subventionieren lassen. Die Lobbyisten werden da
doch genug Phantasie besitzen, da bin ich ganz
optimistisch, es geht ja um Arbeitslplätze.
Ich danke da so ein Solarpfennig/cent

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christ 32 28.11.2011, 13:05
6. .

das ist der ganz normale wirtschaftliche Zyklus, den jede Branche früher oder später durchläuft. Völlig unabhängig ob es nun ein regionaler, ein nationaler oder globaler Markt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci 28.11.2011, 13:07
7. oooo

Zitat von inqui
da wird sich doch bestimmt ein Weg finden lassen, wie die Branche durch den Endverbraucher noch subventionieren....
nee, nee. mit solarcents dürfte da nix mehr zu wuppen sein. das müssen schon solareuros werden........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBear 28.11.2011, 13:08
8. Was ist "Billigware"?

Zitat von sysop
Deutschlands Solarunternehmen geraten doppelt unter Druck: Chinesische Konzerne überschwemmen die Welt mit*Billigware, gleichzeitig schrumpft erstmals seit Jahren der deutsche Markt. Führende Branchenvertreter*fürchten ein massenhaftes*Firmensterben - und sehen ihre Zukunft nun im Ausland.
Bei der Gelegenheit möchte ich daran erinnern, dass es im Deutschen zwei Adjektive gibt, wenn es sich um einen niedrigen Preis handelt: billig und preiswert.

Und nun meine Frage: Sind die Solarmodule aus China preiswert oder nur billig im Vergleich zu deutschen Modulen?

Anders gefragt, welche Module, wenn sie auf identische Weise installiert werden, liefern mir mehr kWh während ihrer Lebensdauer pro Euro.
Damit diese Betrachtung Sinn macht, muss natürlich die fachgerechte Entsorgung im Preis mit berücksicht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zwergnase 28.11.2011, 13:08
9. -

Zuweilen sieht man hier in unserer Republik diese riesigen Solaranlagen, welche m.Mn. nach grosse Flächen verschandeln und die Natur zudecken. Dass hier Firmen werkeln, die Subventionsmillionen abfassen, dürfte einleuchten. Aber wie sieht es mit dem längerfristigen Nutzen dieser "Solarparks" aus. Gibt es dazu schon Zahlen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18