Forum: Wirtschaft
BlaBlaCar: Franzosen kaufen deutsche Mitfahrportale
DPA

Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de bekommen einen neuen Eigentümer: Der französische Anbieter BlaBlaCar übernimmt die Portale. Ihre Nutzer sollen "allmählich an Änderungen herangeführt" werden.

Seite 3 von 4
gerd.leineune 15.04.2015, 12:37
20.

Zitat von baerry
In dem Moment wo der Betreiber eine Gebühr für die Vermittlung kassiert ist das für mich nicht mehr interessant. Für ein paar Euro so ein bürokratischer Aufwand? Vor ein paar Jahren hab ich auf längeren Touren durchaus mal Mitfahrer mitgenommen und das war soweit echt prima, aber wenn zum Termin -, und Treffpunkt Stress jetzt auch noch eine zahlungspflicht kommt lohnt sich das für mich nicht mal als 'Gute Tat'
1.) Termin- und Treffpunktstress ? Es gibt zwar Ausnahmen, aber normalerweise ist Abfahrtsort und -zeitpunkt in 20 Sekunden oder 1 sms geregelt.
2.) Ich verbinde eine gute Tat eher mit einer kostenlosen Hilfe. Ein kostenpflichtiges Mitnahmeangebot fällt da nicht rein.
3.) "für ein paar Euro so ein bürokratischer Aufwand" ... die Gebühren werden automatisch abgezogen. Der einzige (bürokr.) Aufwand (für ein paar Euro) fällt an, wenn Sie eine Mfg einstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.leineune 15.04.2015, 12:39
21.

Zitat von apollo.11
Und wenn sie nun auch mit Gebühren anfangen passiert etwas ganz Banales: ein neuer kostenfreier Anbieter stößt in die Lücke und zieht in absehbarer Zeit den Großteil der Kunden rüber. Hoffentlich erspart BlaBla sich und den Kunden diesen Übergang und bleibt wie es ist.
Da bin ich skeptischer. Irgendwer muss die Server, den Support, IT- und sonstige Infrastruktur und Mitarbeiter nämlich bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.leineune 15.04.2015, 12:53
22.

Zitat von biancchen
Ich fände eine kleine Gebühr für die Plattform ok, allerdings sind mir 11% pro Mitfahrer zu viel
Wenn man an die Kosten der verfügbaren Alternativen denkt, können 11% verdammt wenig sein.

Zitat von
und wenn einer nicht kommt oder kurzfristig absagt, bekomme ich kein Geld, zahle aber die Gebühr trotzdem.
Sicher ? Ich habe zuletzt mehrfach Gebühren rückerstattet bekommen, nachdem ich mich beim Support gemeldet hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skorpianne 15.04.2015, 13:42
23. Ach ja

Zitat von apollo.11
... sehr lange bei Mitfahrgelegenheit, mit Beginn der Gebühr war ich weg - wie viele andere auch. Nun ist BlaBla auf dem sehr guten Niveau vom damaligen MFG angekommen. - Und wenn sie nun auch mit Gebühren anfangen passiert etwas ganz Banales: ein neuer kostenfreier Anbieter stößt in die Lücke und zieht in absehbarer Zeit den Großteil der Kunden rüber. Hoffentlich erspart BlaBla sich und den Kunden diesen Übergang und bleibt wie es ist.
Und wer soll dann den von Ihnen genutzten Service bezahlen? Der Geiz nimmt immer groteskere Züge an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 15.04.2015, 15:56
24.

Komisch. Ich dachte, es gäbe Wettbewerbsschützer, die so eine Konzentration zu verhindern hätten ... Monopole sind schlecht für fast alle Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mebschmw 15.04.2015, 16:04
25. ganz oder garnicht - wie wäre es mit seriös?

MFG war mal kostenlos und schlecht. Dann führten sie etwas Verbindlichkeit zugunsten der Fahrer und Mitfahrer ein und kassierten einen schmalen Taler. Den habe ich gerne bezahlt, weil die Mitfahrer nicht mehr einfach kurzfristig absagen konnten oder - falls sie nicht erschienen - trotzdem bezahlen mussten. Ich musste nur das Angebot einstellen und den Rest regelte MFG. Dafür zahlte ich gerne etwas. Dann verdoppelten Sie die Gebühren (maßlose Abzockerei) und verabschiedeten sich von der Verbindlichkeit. Die mitfahrer konnten zum Schluss noch eine Minute vorher kostenfrei absagen und der Fahrer matte leere Plätze und bleib auf den Kosten sitzen. Wofür dan 11% zahlen?! Für NICHTS!

Ich würde gerne 2 Euro pro Fahrt als Fahrer Gebühren bezahlen, wenn ich das ständige Hin- und Her der Mitfaher nocht organisieren muss. Wenn ich die Plätze über den Anbieter gesichert anbieten kann, ist dies auch eine Gebühr wert. Andersrum ist ein Bewertungssystem für Mitfahrer klasse, um unseriöse Fahrer erkennen zu können. Was ich mir wünsche ist also keinesfalls ein kostenloses unverbindliches Portal (denn dort biete ich keine Fahrten mehr an), sondern eines, was mit das ständige SMSen, Whatsappen, Mailen, Telefonieren, Nachfragen, Aufschreiben, Organisieren... und Geldeintreiben erspart. Das wäre mir wie gesagt für Fahrten bis zu 500km 2 Euro pro Mitfahrer und 4 Euro für längere Fahrten wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter_huber 15.04.2015, 16:12
26. Instant Ridesharing

Zitat von haegar37
Eigentlich wundert mich ja die Richtung der Übernahme, da MFG einen "professionelleren" Eindruck macht, als das nette, unverbindliche blablacar. Eine Instantfunktion hat auch MFG eingerichtet, allerdings nur für Sucher. Ein Problem bei MFG und überhaupt bei dem Thema ist die Unberechenbarkeit des Lebens, speziell wenn es ums Autofahren und die damit verbundenen möglichen Verspätungen durch Stau o.ä. geht. Es können natürlich auch persönliche Ereignisse sein, die die Verlässlichkeit einschränken. Geschickt wäre eine Funktion, mit der ich, da ich nicht von einem Großziel losfahre, kurzfristig eingeben kann: Ich fahre jetzt von hier nach dort. Potentielle Nutzer geben Ihren Fahrtwunsch ein und man kann sich finden, ohne jedesmal Fahr mit Start, Ziel und Zwischenstops eingeben zu müssen. Ich hoffe jedenfalls, dass eine gewisse Vielfalt der Angebote bleibt.
na ja - das ist ja kein Neuland. Es gibt dazu jede Menge Infos, wie z.B. auf dynamic-ridesharing.de, aber auch real existierende Systeme (Flinc, Twogo), die allerdings weit hinter ihren Ansprüchen zurückbleiben. Vielleicht kriegt es demnächst Uber hin, wenn sie die Kartensparte von Nokia gekauft haben 8-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernie68 15.04.2015, 22:02
27.

Zitat von Biancchen
Ich fände eine kleine Gebühr für die Plattform ok, allerdings sind mir 11% pro Mitfahrer zu viel und wenn einer nicht kommt oder kurzfristig absagt, bekomme ich kein Geld, zahle aber die Gebühr trotzdem.
Bei mitfahrgelegenheit einfach auf dem Portal unter Buchungen den nicht erschienenden Mitfahrer anklicken und "Mitfahrer nicht erschienen" anklicken und schon muss ich keine Gebühr zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.leineune 16.04.2015, 09:41
28.

Zitat von SirWolfALot
Ein anderer Trick wäre, man stellt das Angebot ein, und sagt den Interessenten man schreibt via SMS oder Messenger weiter und gibt der mitfahrzentrale durch, dass sich niemand gefunden hätte zum mitfahren. Das hat auch immer geklappt.
Das ist kein Trick, sondern Betrug, bzw. Erschleichen von Leistungen und eine Straftat.

Ganz davon abgesehen, daß es für Mitfahrer auch sehr nervig ist, ein bis zwei Dutzend Fahrer anzurufen um jedes Mal feststellen zu müssen, dass das Auto längst voll ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 16.04.2015, 13:16
29.

Zitat von gerd.leineune
Ganz davon abgesehen, daß es für Mitfahrer auch sehr nervig ist, ein bis zwei Dutzend Fahrer anzurufen um jedes Mal feststellen zu müssen, dass das Auto längst voll ist.
Stimmt, das ist heute nicht mehr so.

Früher habe ich auch oft Leute mitgenommen. Mehrheitlich hätte ich das Auto "dreimal" voll bekommen. Heute meldet sich kaum einer mehr und für eine Person habe ich auch keine Lust mich festzulegen, zum Treffpunkt zu fahren, etc..
Das System ist seit der Gebühreneinführung einfach mal tot. Sicher haben die Fernbusse auch ihren Anteil daran, die Gebühren sind aber sicherlich der Hauptgrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4