Forum: Wirtschaft
Börsen-Absturz: Facebooks Fiasko
AFP

Der "Facebook-Fluch" setzt sich fort: Nach der elektronischen Panne zum Börsenstart stürzte die neue Aktie des sozialen Netzwerks am zweiten Tag dramatisch ab. Kritiker bemängeln, der Handelsplatz Wall Street sei außer Kontrolle geraten.

Seite 1 von 24
hksm 22.05.2012, 06:54
1.

And nothing of value was lost...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000011612 22.05.2012, 06:59
2. Facebook = Gewinn ?

Facebook ist eine giganzische Werbemaschine, eine Datenkrake, die allles sammelt, was nur irgendwie geht. Um das kommerziell nutzbar zu machen, muss man noch ein paar Schritte gehen. Der Erfolg davon ist ungewiss, wie für alle Unternehmen, die reinen Content ins Netz stellen. Das gilt für alle Unternehmen, die Googles, die Facebooks und die Telcos. Zudem wird zur Zeit kein Geld mehr in die Netze der Endkunden investiert. Welche Dienste soll ich in Anspruch nehmen, wenn meine Bandbreite für Streaming Anwendungen zu gering ist. Mit welcher Werbung will man mich versorgen, wenn die Kunden im Internet nicht mehr so beeinflussbar sind. Und wer will letztendlich im Internet werben, wenn die Margen der Produkte immer kleiner und damit die Etats der Konzerne für Werbung schrumpfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoeD 22.05.2012, 07:00
3.

Wundert mich überhaupt nicht, dass die Aktie abstürzt. Warum sollte denn ein Profi-Anleger auch auf die Facebook Aktie setzen? Ich denke die großen Käufer wissen sehr genau wie der Hase an der Böse läuft und das man nicht auf den Zug irgendeines Börsenganges aufspringt, nur weil es sich dabei um irgendeine gehypte Firma handelt. Das macht vermutlich nur der Amateur-Anleger, der denkt, dass er jetzt schnelles Geld machen kann und genau dieser bekommt dann auch kalte Füße so bald er den Kurs purzeln sieht und löst die nächste Verkaufswelle aus. Ich denke auch, dass die Aktie noch weiter fallen wird. Der Profi kommt erst in's Spiel wenn der Kurs so weit gefallen ist, dass er nur noch steigen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schockierter! 22.05.2012, 07:02
4. ?

Ach Was ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaschenöffner 22.05.2012, 07:05
5. .

Das Idiotenpapier hat 13 Prozent verloren? Warum wird da so ein Aufriss drum gemacht? Ich hatte gehofft, dass die Aktie in der ersten Minute ins bodenlose fällt, aber zum Glück gab es ja "Computerprobleme".
Ich fordere, dass staatliche und öffentlich-rechtliche Internetseiten nicht auf FB verlinken dürfen. Das ist doch Schleichwerbung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 22.05.2012, 07:11
6. Ha Ha!

Ich schüttel mich immer noch vor lachen! Am Wochenende gab es zum Thema doch tatsächlich fb Fanboys die hier im Forum verkündeten, dass all jene die fb für überhyped hielten, nun endgültig unrecht hätten, denn das einzige was den Raketenmässigen Start am Freitag verhinderte, wäre das NASDAQ Fiasko gewesen - die Wirklichkeit hat euch am Montag eine Ohrfeige verpasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltsichtig 22.05.2012, 07:13
7. Wo ist das Problem?

Zitat von sysop
Der "Facebook-Fluch" setzt sich fort: Nach der elektronischen Panne zum Börsenstart stürzte die neue Aktie des sozialen Netzwerks am zweiten Tag dramatisch ab. Kritiker bemängeln, der Handelsplatz Wall Street sei außer Kontrolle geraten.
Facebook ging mit viel Hype an die Börse, um Cash für die Altaktionäre zu machen, nicht um die neuen Aktienkäufer reich zu machen. Das ist dem Unternehmen hervorragend gelungen, während sich die Neueinsteiger halt verzockt haben. Wo ist da der Skandal?

Wer eine Katastrophe sucht, der kann sich ja mal das billige Geld anschauen, mit dem zuerst Greenspam und jetzt Bernanke und Draghi die Märkte fluten. Das ist der eigentliche Skandal. Dass mit diesem billigen Geld ständig neue Finanzblasen aufgepumpt werden muss niemanden wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser222 22.05.2012, 07:13
8. Alles ist gut

Wieso denn "missglückte" Abzocke? hat doch zumindest für FB alles prima geklappt, Geld ist eingesammelt. Die anderen Zockerbuben können das bestimmt verkraften, dass man bei Wetten auch verlieren kann, ist eine Binse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 22.05.2012, 07:16
9. ........

...die explosive Kombination von Elektronik und Psychologie....

Och nee Spon, die Psychologie hat damit nix zu tun, die Computer sind so eingestellt, dass sie verkaufen ab einem bestimmten Prozentsatz abwärts. Das System des stop/loss.

Und na klar war es besser als die Menschen noch selbst beobachteten. Denn manche Aktien sind jetzt sinnlos verkauft worden.

Aber Facebook wird schon eine Idee haben Umsatz zu generieren und damit den Wert wieder hoch zu treiben. Brauchen doch nur ein paar Daten der Nutzer verkaufen, wird kommen, jede Wette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24