Forum: Wirtschaft
Börsencrash in China: Ein Unglück für die kleinen Leute
REUTERS

Nach Tagen großer Einbrüche ziehen Chinas Aktien wieder an. Der Crash ist damit aber nicht zu Ende, zu lange hatte Peking den Boom angeheizt. Zurück bleiben Kleinanleger, die viel Geld verloren haben und kaum verstehen, was passiert ist.

Seite 9 von 17
Ichbines2 09.07.2015, 20:08
80. Hüben wie drüben,

überall dasselbe.
Lustig auch: Seit bei uns vor ca. 2 Monaten der "Tag der Aktie" "begangen" wurde :) fiel der Dax um ca.
Tag der Aktie bedeutete, dass Kleinanleger gebührenfrei Aktien kaufen konnten. Das, nachdem der Dax bereits um ein paar Tausend Punkte gestiegen war und sich ein Krisenszenario (Griechenland, Ukraine) immer deutlicher zuspitzte.
Dem Kleinanleger war vorher gebetsmühlenatig verkündet worden, die Aktie sei alternativlos als Anlage. Wer daraufhin gebührenfrei bei 12300 eingestiegen ist, sitzt jetzt auf hohen Verlusten. Die Prognosen des heutigen Tages lauteten: " Nachdem der Dax nochmal versucht die 11100 zu erreichen, geht's in Richtung 10500-10000, ggfs. auch 9100......"
Vielleicht könnte Spon das auch mal näher beleuchten.
Die abgezockten Anleger können sich jetzt auch nicht besser fühlen als die chinesischen Kleinanleger. In China ist es das erste Mal so, bei uns passiert sowas ja alle paar Jahre.
Fazit: Weil bekanntermaßen die Großen die Kleinanleger in den Markt locken, wenn sie selbst aussteigen wollen, verkommen die Märkte zu Zockerbuden. Die Kleinanleger haben fast keine Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
covrigei 09.07.2015, 20:10
81. Privatanleger - was tun in der Krise und bei so wenig Zinsen für klassische Bankenguthaben

Nur wenige Privatanleger investieren in Aktien.
Stattdessen nehmen weiter in Kauf, niedrigere Zinsen als die Inflationsquote auf ein klassisches Tages- oder Festgeldkonto zu bekommen.
Das wird wahrscheinlich gute Gründe haben.

Ich untersuche derzeit im Masterstudium, wie private Anleger über den Aktienmarkt denken.
Dazu gibt es eine Umfrage. Sie beinhaltet nur wenige Fragen, dauert 5 Minuten und ist selbstverständlich anonym. Bitte geben Sie im Browser folgende Adresse ein:

http://ww2.unipark.de/uc/Zins/69e9/

Je mehr Teilnehmer desto aussagekräftiger die Ergebnisse.
Interessierte Teilnehmer können die Auswertung der Umfrageergebnisse ab Ende August 2015 online einsehen.
Vielen Dank fürs mitmachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruisemissile 09.07.2015, 20:13
82.

Zitat von verdad12
regt sich Kummer bei fast allen, aber manche blühen auf: Ihr Rezept heißt Leerverkauf. Keck verhökern diese Knaben Dinge, die sie gar nicht haben treten selbst den Absturz los, den sie brauchen - echt famos! Leichter noch bei solchen Taten tun sie sich mit Derivaten: Wenn Papier den wert frisiert, wird die Wirkung potenziert. Trifft´s hingegen große Banken, kommt die ganze Welt ins wanken- auch die Spekulantenbrut zittert jetzt um Hab und Gut Soll man das System gefährden? Da muss eingeschritten werden: Der Gewinn, der bleibt privat, die Verluste kauft der Staat Dazu braucht der Staat Kredite, und das bringt erneut Profite
Klasse Gedicht! Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 09.07.2015, 20:14
84. Schluss mit den weltweiten Zockerbuden

Was bringen die, wozu brauchen wir die? Bitte um eine aufklärende Antwort,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appel&ei 09.07.2015, 20:14
85.

Zitat von claterio
Preisfrage: Der Shanghai Composite stand vor vier Monaten bei 3.700, vor vier Wochen bei 5.000 und steht jetzt wieder bei 3.700. Welcher Anleger, der letztes Jahr gekauft hat und seine Aktien seitdem hält, ist nun von wem abgezogen worden? Und welches Geld ist ihm weggenommen worden?
sie haben drei fehler gemacht: 1. nach lesen der überschrift haben sie nicht aufgehört zu lesen und gleich ein posting ins forum geschrieben. 2. sie haben auch noch den text gelesen, inkl. der höchst sachlichen und repräsentativen beispiele. 3. sie haben doch tatsachlich nachgedacht und sie auch weiter informiert.
fazit: sie sind unqualifiziert für das spon-forum ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David M 09.07.2015, 20:14
86. Was für ein Unfug

Der Shanghai A Index ist imer noch 70% höher als vor einem Jahr also was soll das Gejammer.
Chinesen sind leidenschaftliche Spieler, egal ob Mahjong, Wetten oder Aktien. Daß man auch verlieren kann lernt man hier schon als Kind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unddawardanoch... 09.07.2015, 20:18
87. Fette Boni einstreichen bei Gewinn...

"Die meisten Amerikaner und Europäer wissen, dass ihre Regierungen und ihre Banker in Finanzfragen oft nicht viel klüger sind als sie selbst"

...und den Verlust dann sozialisieren ist im Gegenteil eine äusserst kluge Strategie. Und wenn sich die abgezockten Schafe dann als ebenso unwissend wie die scheinbar unschuldigen Raubritter fühlen um so besser: dann ist der erfolgreiche Betrug wiederholbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
covrigei 09.07.2015, 20:21
88.

Zitat von covrigei
Nur wenige Privatanleger investieren in Aktien. Stattdessen nehmen weiter in Kauf, niedrigere Zinsen als die Inflationsquote auf ein klassisches Tages- oder Festgeldkonto zu bekommen. Das wird wahrscheinlich gute Gründe haben. Ich untersuche derzeit im Masterstudium, wie private Anleger über den Aktienmarkt denken. Dazu gibt es eine Umfrage. Sie beinhaltet nur wenige Fragen, dauert 5 Minuten und ist selbstverständlich anonym. Bitte geben Sie im Browser folgende Adresse ein: http://ww2.unipark.de/uc/Zins/69e9/ Je mehr Teilnehmer desto aussagekräftiger die Ergebnisse. Interessierte Teilnehmer können die Auswertung der Umfrageergebnisse ab Ende August 2015 online einsehen. Vielen Dank fürs mitmachen!
Link zur Umfrage hatte nicht funktioniert, sorry:

http://ww2.unipark.de/uc/Zins/69e9/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerdavidw.früh 09.07.2015, 20:23
89.

Ja, der kleine Mann (oder auch die kleine Frau?) ist schon arm dran!
Da rennen die miesen Bänker, Ron Sommer und Manfred Krug dem Ärmsten mit der Maschinenpistole im Anschlag so lange hinterher, bis dieser Haus, Hof, Frau und Oma verkauft und endlich Aktienpakete zeichnet. Erst dann lassen sie von dem Ahnungslosen ab, um ihn dann im nächsten Moment über den Tisch zu ziehen und er kann einfach nix dafür, erst da fällt ihm ein, dass er das überhaupt nicht wollte...
Nee, wirklich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17