Forum: Wirtschaft
Boom im vierten Quartal: Deutsche Wirtschaft wächst überraschend stark
DPA

Die Konjunktur in Deutschland ist im vergangenen Quartal 2014 stärker gewachsen als von vielen Ökonomen angenommen. Für das gesamte Jahr stieg das Bruttoinlandsprodukt um 1,6 Prozent.

Seite 1 von 6
konstrukteur 13.02.2015, 08:17
1. blaa

letztes Jahr noch Hiobsbotschaften kein /kaum Wachstum dieses Jahr wieder Überraschung alles viel besser als ursprünglich prognostiziert. ... alles Gelaber auch wenn Wirtschaft = Psychologie ist sollte man auf Prognosen GAR nicht mehr reagieren, denn es beschleicht mich das Gefühl das diese Prognosen eibzig und allein Politikern und oder Arbeitgebern hilft Bürger oder Arbeitnehmer ruhig zu stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 13.02.2015, 08:24
2. das geht weiter so

Dabei haben sich noch nicht die Aufwertungseffekte des $ sowie der Rückgang der Ölpreise noch nicht voll ausgewirkt.....wie schon in vorangegangenen Debatten bei SPON gesagt: zur Zeit brauchen wir kein Konjunkturprogramm, sondern eine Anhebung der Lohn-und Einkommensteuer Freigrenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unifersahlscheni 13.02.2015, 08:26
3. 3 - 2 - 1 ...

... und jetzt könnt ihr wieder loslegen. Ihr Berufsjammerer und Hobby-Schwarzseher...!

:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canUCme 13.02.2015, 08:27
4. Jau, wir sind schon gut ....

... kein Wunder, dass in Europa alle neidisch sind....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gitane 13.02.2015, 08:45
5.

wunderbar, aber was haben wir Arbeitnehmer davon? Wenn wir von dem Kuchen was abhaben wollen drohen sie uns mit der Hartz IV-Keule.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl Auer 13.02.2015, 08:46
6.

Ach ja, die ersten BIP-Schätzungen, immer wieder schön zu lesen. Ich darf mal zitieren und verlinken:

"Carsten-Patrick Meier vom Forschungsinstitut Kiel Economics, der den Indikator für manager magazin berechnet, beobachtet seit Jahren, wie das Statistische Bundesamt im Nachhinein die Zahlen verändert. Vorigen Sommer beispielsweise setzte das Amt BIP-Schätzungen für 2011 um 0,7 Prozentpunkte herauf. Meier rechnet mit weiteren Aufwärtsrevisionen. Nicht ungewöhnlich: Häufig werden offizielle Daten noch Jahre später korrigiert, meist nach oben. So wurde die Wachstumsrate für 2006 inzwischen um 1,2 Prozentpunkte angehoben."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/henrik-mueller-ueber-zweifel-an-bip-statistik-und-einen-heimlichen-boom-a-945642.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politik2.0 13.02.2015, 08:47
7.

Das kann ja nur an der angeblichen Deflation liegen, wie erklärte uns das noch die Grafik vom Spiegel? Der Konsum erliegt weil die Verbraucher auf bessere Preise warten? Schwachsinn! Hier wird der Sparer wieder hinters Licht geführt und enteignet! Es lebe der Euro!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brdistmist 13.02.2015, 08:55
8. Wirtschaft wächst...

....auf kosten der anderen EU Ländern.
Das ist etwas was viele EU Länder in den Ruintreibt....nicht der Wachtum, sondern unsere Dumpinglöhne. Arbeitnehmer machen den Wachstum erst möglich, werden jedoch perfide Ausgebeutet, Der Arbeitnehmer wird immer mehr in seinen Rechten beschnitten, während Unternehmer fast Gottgleich behandelt werden und zu Tode Subventioniert, welches nicht als Faire Jobs zurückkommt bzw. durch Steuerflucht in Ausland den Steuerzahler nochmal hintergehen.
Zitat: Die Experten rechnen auch 2015 mit einem robusten Wachstum der deutschen Wirtschaft. Die Konjunktur wird demnach durch den niedrigen Ölpreis und den schwachen Euro, der deutsche Exporte billiger macht, angetrieben. Zudem dürften die niedrige Arbeitslosigkeit und die Mini-Zinsen die Konsumneigung der Verbraucher weiter anschieben.
Die Konsumneigung oder Konsumlaune ist ein Ammenmärchen von Lobbyisten. Konsum ist bei vielen nur durch Kredite machbar, welche immer noch sehr viel Zinsen kosten (minnizinsen gehen nur an die Wirtschaft)
Verstehe da noch jemand die Ökonomie, die derzeit allem Wiederspricht was hier in Deutschland abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 13.02.2015, 08:58
9. Abstraktes Gefasel

"Die Wirtschaft" boomt, "der Export" ist bullig, "der Arbeitsmarkt" zeigt sich erholt, "die Konjunktur" zieht an, "das Wachstum" beschleunigt sich, "die Märkte" zeigen sich bestens aufgestellt, "Deutschland" geht es gut wie nie zuvor...
Ja was sind das denn für wunderbare abstrakte Begriffe, denen es immer besser geht? Wer steckt dahinter, wer profitiert? Welche Leute sind das?

Und warum geht es der Mehrzahl der Menschen in unserem Land seit 15 Jahren finanziell immer schlechter?
Oder hängt das etwa zusammen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6