Forum: Wirtschaft
Boris Johnsons Wahlversprechen: Geschenke für alte, weiße Männer
Tolga Akmen/AFP

In einem Monat könnte Boris Johnson Premierminister von Großbritannien werden. Im parteiinternen Wahlkampf verspricht er Steuersenkungen in Milliardenhöhe. Experten glauben ihm kein Wort.

Seite 1 von 19
jufo 22.06.2019, 07:30
1. Wer die Kolumne nicht lesen mag

In seinem Buch "72 Jungfrauen", das gar nicht schlecht geschrieben ist, schildert Boris Johnson auch sein Verständnis von politischer Verbindlichkeit. Demnach ist es im Grunde völlig egal, was ein Politiker vom Blatt abliest solange es sich gut anhört. Schöner Satz zum Referenten : "Welche Position vertrete ich heute?" "Eine liberale". Da ging es um Flour im Wasser. Diese Unverbindlichkeit ist bei ihm wohl tatsächlich so, er meint das alles nicht so ernst und kommt damit offenbar gut durchs Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 22.06.2019, 07:32
2. -

Parteimitglieder sind leider auch nicht schlauer. Man fragt sich immer wieder, wie es sein kann, dass jemand wie Trump unterstützt wird.
Wer im UK nicht erkennen kann, dass Johnson nur ein Schaumschläger ist, dem ist nicht zu helfen. Unkonventionell ist nicht immer automatisch gut und sinnvoll.
Das Brexit-Drama ist zwar spannend, aber es ist auch teuer und selten dämlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkh1 22.06.2019, 07:47
3. alte weisze maenner

Lieber SPON , lieber Spiegel,
langsam aergert es mich. Mittlerweile kann ich fast jeden Tag etwas ueber "alte weisze Maenner" lesen. Und immer mit einem negativen bzw. despektierlichem Unterton.
Ich bin einer dieser "alten weiszen Maenner" . 61 Jahre alt, 2 erwachsene Toechter, 1 Enkel. Ich arbeite nach wie vor als Architekt 15 Stunden / Tag, plane und ueberwache Projekte in Millionenhoehe mit meinem Team. Ich tue mich schwer damit mit meinen unter 40- jaehrigen Kollegen staendig ueber Erhoehung der Urlaubstage, 5 % mehr Gehalt oder den home work Friday zu diskutieren. Ich tue mich aber auch sehr schwer damit Fehler meiner Kollegen unter 40 auszubuegeln die, wuerden meine Partnerin oder ich selbst diese nicht erkennen, das Buero ruinieren wuerden. Dies verbunden damit, dass die juengeren Kollegen die Komplexitaet einer Aufgabe nur nach intensiven Gespraechen erkennen verbunden mit einer teilweisen grenzenlosen Selbstueberschaetzung die eigenen Faehigkeiten betreffend. Architektur kann man studieren, um erfolgreich zu arbeiten benoetigt es jedoch einer Unmenge an Erfahrung und dem Willen sich dies einzugestehen. Ich bin seit 30 Jahren in diesem Beruf und bin erst seit 10 Jahren in der Lage Projekte mit meinem Erfahrungsschatz gelassener anzugehen. Als ehemals taetiger Professor konnte ich
meinen Studenten eine Uebersicht dieses Berufs vermitteln, die Abgaenger sind jedoch nicht in der Lage ein Projekt in allen Bereichen erfolgreich zu strukturieren und kommende Stoerungen im Projektablauf vowegzunehmen.
Warum werden eine Unmenge an "start ups" in den Sand gesetzt ? Traum und Unerfahrenheit trifft auf wirtschaftliche Realitaet. Aus der Traum.
Es waere schoen von euch wenn ihr auf solche Platitueden kuenftig verzichten koenntet. Denn : Ohne die
"alten weiszen Maenner" und "alten weiszen Frauen" geht es nicht. Egal ob man Boris Johnson mag oder nicht.
Vielleicht gruende ich demnaechst "#ME TOO 50+"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinistes 22.06.2019, 07:52
4. Nein, danke!

Wir haben schon Bekanntschaft mit so einem gemacht. Es funktioniert nicht. Er läuft rum in seinen Windeln und fordert von allen und jedem zuviel Zuneigung und Geduld, selbst bei schlechtem Benehmen. Am Ende sperrt er sich in seinem Zimmer und Tweetet böse Nachrichten in die ganzen Welt. Nein, danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo l 22.06.2019, 07:56
5. Was mich wirklich beeindruckt,

ist die Tatsache, dass die Menschen solche Blender, ich mag die Bezeichnung Politiker gar nicht verwenden, zunehmend wählen. Warum lässt man sich so offensichtlich Belügen? Ist schon irgendwie beängstigend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskar ist der Beste 22.06.2019, 08:00
6. und er kann ja noch mehr....

...so hat er wohl seine Freundin vorletzte Nacht angegriffen "daheim". Dies geschah so lautstark, daß die Nachbarn die Medien eingeschaltet haben. Der Mann ist nicht nur politisch, sondern auch charakterlich genau das, was das Brexit Britannien verdient.
Ich gehöre übrigens in die Gruppe der >100k Verdiener und Steuersenkungen würden auch mein Leben letztlich noch teurer machen, da es zu weiteren massiven Erhöhungen im Bereich Eisenbahn (man kommt in London sonst nicht zur Arbeit) und anderen notwendigen öffentlichen Serviceleistungen kommt. Deshalb engagieren sich auch mehr als 850.000 Briten in der labour party, um zu gewährleisten, daß nach mehr als 40 Jahren in UK endlich wieder eine sozial demokratische Politik gemacht wird. Und die Chancen stehen nicht schlecht für uns.
(Die SPD sollte mal über den Kanal sehen, dann kann sie lernen, wie man sich wieder erfindet.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 22.06.2019, 08:01
7. alte, weiße Männer und auch Frauen

darf man in Deutschland ganz ungestraft diskriminieren, denn Altenbashing ist in Deutschland hip. Und wehe die alten, weißen Männer & Frauen wagen es, sich dagegen zu stellen. Schämt Euch Ihr Political Inkorrekten, Ihr Intoleranten nach Toleranz plärrenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
im_ernst_56 22.06.2019, 08:23
8. Die Überschrift ist irreführend

Man könnte annehmen, dass Mr. Johnson Prostata-Medikamente oder Sonnenschutzmittel kostenlos verteilen will. Dabei geht es um Steuervergünstigungen für Besserverdienende. 80.000 Pfund als neue Obergrenze entsprechen 89.432,00 Euro. Von den Vergünstigungen profitieren also auch erfolgreiche junge Rechtsanwälte und Banker beiderlei Geschlechts. Warum alte weiße Männer (im Rentenalter?) auf dem Lande besonders davon profitieren sollten, erklärt der Beitrag nicht. Man hat den Eindruck, dass - seit der Feminismus den alten weißen (heterosexuellen) Mann als Feindbild und Quelle allen Übels ausgemacht hat - kein linksliberales Blatt mehr ohne diese Feinbild auskommt und es benutzt, ob es gerade passt oder nicht. Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leo5 22.06.2019, 08:23
9. Diskriminierend und schlecht

Habe selten einen derart tendenziösen, faktenlosen und diskriminierenden Artikel, der kein Kommentar ist, im Spiegel gelesen. Warum alte Frauen nicht auch profitieren, bleibt das Geheimnis des Autors. Und dass gerade die Weißen aus nur ca. 15% der Bevölkerung, die über 65 sind und auch noch mehr als 80t GBP verdienen, alleine für eine Wahl ausschlaggebend seien, offenbart keine weiße alte Männer Politik, sondern mangelnde Mathekenntnisse des jungen Autors bzw. seine diskriminierende Einstellung. Deshalb fehlt es auch vollständig an Belegen. Die Hauptzielgruppe dieser Maßnahme dürfte sich in Wahrheit an reichere Gebiete richten, also zB in und um London, dort wo sich die meisten Brexit Gegner befinden, und soll diese befrieden. Und diese sind keineswegs nur weiß, männlich und alt. Mein Wunsch an die Redaktion: Bitte überprüfen Sie Beiträge in Zukunft besser auf faktenlose Diskriminierung, Sie tragen sonst zur Spaltung der Gesellschaft bei. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19