Forum: Wirtschaft
Bouffier-Vorstoß zur Euro-Krise: Union bereitet Deutsche auf teure Griechen-Rettung v
AFP

Kurz vor der Wahl gewöhnt die CDU die Deutschen an bittere Wahrheiten zur Euro-Rettung: Hessens Ministerpräsident Bouffier schlägt jetzt niedrigere Zinsen und längere Laufzeiten für Athens Kredite vor. Die Opposition bezeichnet das als Schuldenschnitt durch die Hintertür.

Seite 37 von 37
sachgerecht 01.09.2013, 16:12
360. Europa als Beute der Finanzkrake Goldman-Sachs

Zitat von ein_sonntag_in_der_sonne
....mit falschen Zahlen den Euro erschlichen, das stimmt ! Das ist schlimm , aber ebenso schlimm ist es doch, dass es alle gewusst haben. richtig gewusst

Die zahlreichen Meldungen und Diskussionen über Finanzkrisen, Rettungsschirme, und Währungsschnitte, unterlegt mit göttlicher Verehrung des Euro, treffen nicht den Kern des Problems sondern dienen nur der Verschleierung der wahren Hintergründe, nämlich der weitgehend kriminellen Bereicherung von Spekulanten, Banken und Managern zulasten der Bevölkerung. Anführer dieser Wegelagerer des Kapitalmarktes ist das globale Finanzimperium Goldman-Sachs, das inzwischen von jedem ethischen Ballast befreit nicht nur sämtliche Märkte sondern auch Regierungen von sich abhängig gemacht hat und nach Belieben manipulieren kann. Wenn es den Geschäftsinteressen nutzt besitzt die GS-Krake auch keine Skrupel sogar Staaten in den Abgrund zu stoßen. Hierzu spannte GS über alle Kontinente ein Netz mit seinen assimilierten Cyborgs , welche die Unternehmensphilosophie der Ausbeutung der Völker wirkungsvoll umsetzen. Europachef der GS-Clique ist der derzeitige EZB-Präsident Mario Draghi mit seinem Stab von GS-Vasallen wie Monti, Prodi, Issinger u.s.w. die bereits erfolgreich die EZB im Sinne von GS instrumentalisiert haben und die Beute Europa nur noch fachgerecht ausnehmen brauchen. Dies geschieht in der nächsten Phase der von Draghi mit der Notenbankpresse vorbereiteten Inflation des Euro, in der sich GS die europäische Wirtschaft mit künstlich stabilisierten Dollars zum Schnäppchenpreis einverleiben kann. Es ist sicher, dass die Bevölkerung dabei bis an das Existenzminimum ausgeplündert wird, was dann auch für Deutschland gelten wird.

Die Politiker haben längst ihre Unabhängigkeit von GS und damit ihre Handlungsfähigkeit verloren, sie helfen diesem Finazmoloch nur noch bei der Enteignung Europas.
Die einzige Chance, Europa aus dem Würgegriff des Finanzimperiums GS zu befreien ist der massive Widerstand aller Europäer gegen jede Einflussnahme der Bankster und die Aufgabe des Euro. Damit wäre den Abzockern mit einem Schlag die Grundlage entzogen. Schmerzhaft für Europa wird jeder Weg sein, nur würden dabei die Spekulanten auch nicht ohne Verluste davonkommen und Europa könnte sich seiner Kolonialisierung durch Goldman-Sachs entziehen.

Ich empfehle allen, die sich über den wahren Hintergrund der Finanzkrise informieren wollen folgende Links:

Mario Draghis Auftakt zu Europas vorletztem Akt
Mario Draghis Auftakt zu Europas vorletztem Akt | tv-orange

Film 70 Minuten: Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt [ARTE]
Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt [ARTE] - YouTube


Film 52 Minuten: Staatsgeheimnis Bankenrettung:
Staatsgeheimnis Bankenrettung - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roland56 01.09.2013, 16:23
361. Gibt es die Worte...

Zitat von Kurt K.
... Vor allem die Jugend begeistert sich zunehmend für Europa und den Euro. Das dürfen wir nicht vergessen. Denn wir Älteren tragen Verantwortung für die Zukunft der Jungen. "Europa ist der Traum, der sich selbst verwirklicht." Nicht umsonst schließe ich meinen Beitrag mit dem Wort eines großen Zeitgenossen, des unnachahmlichen Martin Schulz, den zu kennen ich als das tiefste persönlich empfundene Glück meines an vielfältigen Erfahrungen reichen Lebens betrachte.
... des großen Vorsitzenden und unnachahmlichen Martin Schulz als kleines Büchlein, so wie einst die Mao-Bibel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 01.09.2013, 16:42
362.

Zitat von Eppelein von Gailingen
Ein neuer Schuldenschnitt für die Griechen wird kommen. Es ist äußerst link von dieser Trümmer-Regierung, erst nach der Wahl ihren verheimlichten Tatsachen auf unsere Brote zu schmieren.
Hätte Schröder die Griechen nicht in den Euro gelassen - hätte Merkel nicht das Problem.
Gerade die SPD konnte ja nicht genug meckern, weil Merkel angeblich zu zägerlich dort deutsches Steuergeld hingeschmissen hat...


Kommt die SPD an die Regierung - so plant Gabriel Eurobonds, damit halsen die uns sämtliche Schulden Südeuropas auf. Irrsinn.
Ein paar Billionen.
Der einzige der dann noch spart sind wir...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spessartplato 01.09.2013, 17:42
363. Die erste Hälfte

Zitat von wolly21
Henryk M. Broder ist eigentlich nicht mein Lieblingsjornalist - eher das Gegentum - aber wenn das wirklich so geschrieben hat, wie von Ihnen zitiert, muß ich meine Meinung wohl ändern, zumindest in diem Aspek.
...stimmt inhaltlich mit Broders Buch überein, die zweite stammt aus eigenen Überlegungen, die ich hofffentlich jedoch nicht allein habe, sondern die jedem kommen, der mit offenen Augen durch die Welt geht.
Broders Buch kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, zusammen mit zwei anderen Werken wird man hier mit der Realität konfrontiert und nicht mit Phantasiemärchen...

http://www.amazon.de/Die-letzten-Tag...roder+henryk+m

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_...ripbooks%2C161

Tatort Euro: Bürger, schützt das Recht, die Demokratie und euer Vermögen: Amazon.de: Joachim Starbatty, Hans Magnus Enzensberger: Bücher

Die Leser-Rezensionen sind auch hervorragend, sie stammen halt von LESERN und nicht von Leuten, die ununterbrochen in eigener Sache durch die Lande touren und- sich selbstüberschätzend-angebliche alternativlose "Wahrheiten" verkünden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 01.09.2013, 18:12
364. die CDU

unter merkels führung erinnert immer mehr an einen F1-motor - immer höhere umdrehungszahlen, bis man nicht mehr mitkommen kann und schwindelig wird. kann mir mal jemand sagen, wofür CDU eigentlich steht? sowas wie einen marken-kern, oder ähnlich? na ja, vom osten aus betrachtet, sehen wichtige koordinaten ja vielleicht anders als, als wir uns das alle vorstellen können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 37 von 37