Forum: Wirtschaft
Brasiliens Rohstoff-Versteigerung: Schnäppchen für die Öl-Ausbeuter
AP/dpa

Brasilien will in die Weltspitze der Öl-Förderländer aufsteigen. Deshalb wurde die Versteigerung eines Riesen-Ölfelds sogar live im Fernsehen übertragen. Die Förderrechte gehen jetzt an ein Konsortium aus Europa, China und Brasilien - allerdings zu einem enttäuschenden Preis.

Seite 2 von 5
mario_b 22.10.2013, 06:08
10. Die Dimensionen...

Ich würde es mal mit Milliarden versuchen Herr Redakteur, mit "Millionen" Investitionen können Sie sich heut zu Tage höchstens noch ein Eis kaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thinktwice2 22.10.2013, 06:35
11. Mindestens 130 Millionenen

Durch das "mindestens" ist die Summe zwar immer sachlich korrekt, aber auch als Laie in Bezug auf Tiefseeölbohrungen bin ich mir sicher, dass beiden Erschließungskosten einige Nullen fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abresky 22.10.2013, 06:41
12. Scheint ein uninteressantes Gebiet zu sein...

ansonsten hätte es wohl mehrere Bieter gegeben. Die Investition von ,für Ölkonzerne, lächerlichen 130 Mio Euro kann dafür kaum der Grund gewesen sein. Wohl eher das Problem, dass andere bereits kommen sehen, dass es komplizierter und kostspieliger werden dürfte, geeignete Technologien zu entwickeln um dieses Ölfeld anzuzapfen. Wahrscheinlich liest man in ein paar Jahren, dass sich das Konsortium nach Milionenverlusten zurückgezogen hat...zumindest hoffe ich das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cekay1 22.10.2013, 07:04
13. .

"130 Millionen Euro und eine Spitzentechnologie, die zum Teil erst noch entwickelt werden muss." Das wird wohl sicher nicht reichen. Ich hab gestern was von bis zu 300 Milliarden gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cekay1 22.10.2013, 07:08
14. .

"130 Millionen Euro und eine Spitzentechnologie, die zum Teil erst noch entwickelt werden muss." Das wird wohl sicher nicht reichen. Ich hab gestern was von bis zu 300 Milliarden gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 22.10.2013, 07:18
15.

Einen gerechten Preis zahlt kein privates Konsortium, deshalb gehört die Ver- und Entsorgung in staatliche Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duiveldoder 22.10.2013, 07:45
16. Oelpreise werden nicht fallen!

Elektroautos sind zudem sehr teuer, 100.000EUR das Stueck. Hybridwagen werden manchmal als E-Wagen bezeichnet, ist aber natuerlich falsch. Ein Hybrid faehrt einfach auf Spritt mit einem Elektrozwischenspeicher.
Ein reiner E-Wagen ist fuer die normalen Buerger einfach unbezahlbar. Wir haben 4400EUR Brutto im Monat. Netto bleiben 1350EUR uebrig. Davon muss man mit Frau und 3 Kinder leben. Ich kann nur raten, dass man vielleicht etwa 15.000EUR im Monat verdienen muss um ueberhaupt genug netto zu behalten um sich einen E-Wagen leisten zu koennen. Wer verdient denn soviel? Hoechstens 1.000.000 Menschen in Europa, die andere 500.000.000 muessen weiterhin Spritt, Gas, Diesel, o.a. tanken.

Auch waere es wuenschenswert von Russland, Saud, usw. unabhaengig zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asunceno 22.10.2013, 07:51
17. ... an die Spitzengruppe der Ölförderländer?!

Das bedeutet doch letzten Endes nur, an die Spitze der am kräftigsten ausgebeuteten Länder katapultiert zu werden. Herzlichen Glückwunsch!!!
Oder sehe ich das irgendwie zu eng...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_ 22.10.2013, 08:02
18. Dekadente Kritik der Reichen

Die Bralsilianer werden schon selbst wissen, was fuer ihr Land das Beste ist. Post Koloniale Belehrungen aus dem strauchehelnden Europa sind unangemessen... die Menschen wollen eben ein besseres Leben, auf wenn das die total versorgenten Staatsglauebigen Oekos nicht verstehen wollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusSchebe 22.10.2013, 08:04
19. Riesenpotenzial oder Klacks?

Man darf sich nicht von der Zahl 10 Millliarden Barrel beeindrucken lassen. Die Weltbevölkerung verbraucht zur Zeit rund 30 Milliarden Barrel pro Jahr. Es geht hier also nicht um ein Riesenölfeld (wie die aus den 60er Jahren in Arabien) sondern um einen Klacks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5