Forum: Wirtschaft
Bremer Schuldendesaster: "Wir sind auf den Knochen angelangt"

Sein Land hält einen traurigen Schuldenrekord, nun muss er ein hartes Sparprogramm durchsetzen: Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen spricht im Interview über Parallelen zu Griechenland und die Ursachen für den Schuldenberg.

Seite 40 von 40
Quatschtuete 15.08.2011, 07:49
390. Stadtstaatenproblematik

da sich hier so viele hämische Kritik weigert, die spezielle Stadtstaatenproblematik zur Kenntnis zu nehmen und entsprechend zu berücksichtigen, bleibt uns Bremern ein Trost.
Aller Aufregung zum Trotz bleibt es wie es ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berliner_wespen 15.08.2011, 19:54
391. Von der EU lernen

Zitat von sysop
Sein Land hält einen traurigen Schuldenrekord, nun muss er ein hartes Sparprogramm durchsetzen: Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen spricht im Interview über Parallelen zu Griechenland und die Ursachen für den Schuldenberg.
Die Lösung ist doch so einfach:

Wir müssen nur Anleihen auf Ebene der deutschen Union emittieren - sozusagen Bundes-Anleihen - und dann kann sowas mit den einzelnen Mitgliedsländern nicht wieder passieren. Oder mache ich einen Denkfehler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
off_road 15.08.2011, 21:27
392. deutschlandweit

Zitat von ekel-alfred
Wir sind schon auf den Knochen? Na, dann warten Sie mal ab Herr Böhrnsen, wenn Ihnen die gesamten Pensionlasten Ihres aufgeblähten Beamtenapparates des Mini Bundeslandes Bremen auf die Füße fällt. Das Problem haben wir in NRW übrigens auch......
Das Problem haben wir deutschlandweit!

Aber Kürzungen an Beamtenpesionen stehen niemals zu Diskussion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beblein 29.08.2012, 19:00
393. Die HANSE!

Im Mittelalter waren Bremen, Hamburg, Luebeck, Rostock, und das Baltikum in der Hanse zum Handel vereinigt. Das hat funktioniert bis zum dritten Reich. Allerdings haben sich Ratsherren in diesen Stadt Staaten seit 1900 von der Politik entfern. Die Sozis haben das Geschaeft uebernommen, dann die Nazis, 1945 die Sieger unter Militaerdiktatur. Deren Bildung in Historischer Entwicklung war mehr als mangelhaft und das alte Reichsgebilde wurde eingefuehrt. Den Rest haben die Russen besorgt. Mit der Waehrungsreform im Juni1948 begann der Wiederaufbau. Am Leandergefueg aenderte sich nichts. Im Mai 1945 wollten die Bayern eine eigenen Staat bilden. Eisenhauer und Patton haben das vehindert. Es war sehr interessant das Gerangel mit anzusehen von Erhardt und Genossen, die dann noch Korn bestellten, Mais in english, und alle diesen Dreck als Brot verdauen mussten. All das ist laengst vergessen. Das Witschaftwunder regierte und mit Recht. Die Laender Missgeburt wurde jedoch nie veraendert. Es muss sich jemand aufraffen einen Staat zu schaffen mit nicht mehr als vier Laendern und dem sinnlosen Landes- Behoerdenunwesen ein radikales Ende zu bereiten. Sogar fuer Die USA sind 50 Staten viel zu viel und das Behoerdenunwesen wird das Gebilde zerstoeren. Denkt mal darueber nach! Der Hinweis ist wichtiger als Griechenland oder die PIIGS insgesamt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 40