Forum: Wirtschaft
Brettspiel-Klassiker: Beim neuem "Monopoly" haben Frauen mehr Geld als Männer
Hasbro

Wenn diese neue "Monopoly"-Version auf den Markt kommt, müssen sich Fans umgewöhnen. Statt Straßen kaufen sie Erfindungen von Frauen. Und: Gehen Männer über "Los", erhalten sie 200 Dollar - bei Frauen sind es 240.

Seite 1 von 6
canuni 11.09.2019, 07:57
1. Nimmt...

... der Genderwahnsinn denn nie ein Ende? In diversen Ländern geniessen Frauen nichteinmal das Recht Auto zu fahren, geschweige denn alleine vor die Haustür zu gehen, zu Reisen ohne eine Vormundschaft seitens eines männlichen Familienmitgliedes. Ja das ist Unrecht! Und dagegen sollte Hasbro vorgehen, sollten Politiker vorgehen. Stattdessen werden munter Geschäfte mit diesen Ländern gemacht und wir sind der Meinung unseren Frauen geht es nicht gut. Liebe Frauen. Euch geht es gut! Ja vielleicht verdient ihr ab und an weniger wie eure männlichen Kollegen. Ja auch das ist Unrecht! Aber kämpft doch mal um Frauen die überhaupt kein Recht haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 11.09.2019, 08:14
2.

Würden Männer beim Über-Los-Gehen mehr Geld bekommen, wäre der #Aufschrei groß. So herum scheint es aber ok zu sein. Es ist noch ein weiter Weg zur Gerechtigkeit - für beide Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siebenachtneun 11.09.2019, 08:16
3.

Da fehlen mir die Worte.

Wir Frauen wollen Gleichberechtigung und nicht so einen Mist. Hasbro will Frauen die Vorteile geben, die sonst Männer bekommen. Aber das ist ein Spiel, dass seit 80 Jahren ohne Geschlechterrolle funktioniert. Alle sind gleich und haben die gleichen Chancen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sasaline 11.09.2019, 08:17
4. Wow

So kann man auch vorgehen. Die Männer die das mitspielen, erleben wohl aus erster Hand wie sehr man mit nur wenig weniger intensiver haushalten muss. Ist doch nicht so viel weniger, tröstete mich ein männlicher Kollege, der mir auch nicht erklären konnte, weswegen er mit 30 h und gleichem Vetrag mehr bekommt als ich mit 40h. Das Ding hole ich mit und spiele es beim nächsten gemeinsamen Brunch mit ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 11.09.2019, 08:18
5.

Es erhöht den Spaßfaktor? Ja genau, zeigt es doch, daß Frauen einfach mehr Geld brauchen, um "über die Runden" zu kommen. Was für ein Spaß...
Oder was sonst will uns Hasbro damit sagen?

Aber vermutlich geht es einfach nur darum, ein bestehendes Spiel um eine weitere Variante zu erweitern, um neue Einnahmen zu generieren.

Aber nein, trotz des zusätzlichen "Spaßes" werde ich mit meinen Kindern weiterhin nur das Original spielen, zumal ich das schon zuhause habe, zwar mittlerweile über 40 Jahre alt, aber ansonsten zeitlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucaracho_enojado 11.09.2019, 08:23
6. @1canuni: Wir spielen Genderwahn?

Meine Güte ... Es ist ein SPIEL! Und Hasbro hat über die Jahre alle möglichen Variationen 'auf den Markt' gebracht - aber hier gibt's einen Aufschrei?! :-D - Und Nein, den 'lieben Frauen' geht es nicht so wirklich gut. Gestern noch in den Nachrichten: Jeden Tag erlebt eine Frau Gewalt von ihrem Partner - und die endet jeden dritten Tag mit ihrem Tod! Und zwar in Deutschland, und in Frankreich sieht es genauso aus. Wir brauchen uns also nicht "erst Mal um die anderen - fernen - Länder" 'kümmern' ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 11.09.2019, 08:25
7.

Wen interessiert schon Monopoly? Eins der langweiligsten Spiele ever. Und jedes Jahr kommen mehrere neue Versionen auf den Markt.
Brettspiele bieten wesentlich mehr.:
www.Boardgamegeek.com

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jolande9 11.09.2019, 08:32
8. Männer...

Zitat von hegoat
Würden Männer beim Über-Los-Gehen mehr Geld bekommen, wäre der #Aufschrei groß. So herum scheint es aber ok zu sein. Es ist noch ein weiter Weg zur Gerechtigkeit - für beide Seiten.
Männer bekommen beim Über-Los-Gehen schon seit tausenden von Jahren mehr Geld.
Ich nehme an, es ist Sinn und Zweck dieses Spiels, darauf hinzuweisen.
Fühlt sich nicht gut an, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 11.09.2019, 08:34
9. Ziel verfehlt

Völlig verfehlt, ein Spiel, welches seit Generationen geschlechtsneutral agiert, jeder bekommt gleichviel und hat die gleichen Chancen soll nun ungleich werden? Ist schon traurig, wo sich diese falschen Vorstellungen hinentwicklen und höchste Zeit, gegenzusteuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6