Forum: Wirtschaft
Brexit, Trump & Co.: Globaler Siegeszug der Gaga-Politiker
AFP

Brexit-Lustspiel, Trump-Trara, Italo-Dramen: Was wie eine wundersame Häufung irrer Unfälle aussieht, hat gemeinsame Ursachen. Und die drohen auch den Deutschen bald Chaos zu bescheren.

Seite 1 von 21
huebif 18.01.2019, 12:52
1. Merkel ist das auch. .. aber anders

AM hat nach der Erfahrung dass man mit genauen Programmen bei Wahlen ziemlich in Schwierigkeiten geraten kann (2005) die Konsequenzen gezogen und nie wieder etwas genauer gesagt, auf dass man sie überprüfen kann. Vor jeder Wahl, nach jedem Eu Gipfel, in jeder Krise, ob Euro oder andere. .. Immer nur Worthülsen ohne konkretem Inhalt. Die Krönung war "wir schaffen das" wo bis heute niemand weiß, was sie meinte
Merkel ist also der perfekte Unpopulist... aber genauso Gaga - nur leise aber inhaltsleer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 18.01.2019, 12:57
2. Frust-, Protest- und Wutbürger?

Wenn die Versprechen der Politiker (Wohlstand für alle! Mehr Demokratie wagen! Mehr Gerechtigkeit und Solidarität! etc, etc, bla bla bla) wiederholt nicht eingehalten werden und sogar die Altersarmut durch ein versagendes Rentensystem maximiert wird, sind die Reaktionen der Nicht-Privilegierten doch verständlich und absehbar! Mit den populistischen Parteien gibt es dann sogar eine Alternative zum Nicht-Wählen! Die nächste Stufe sind dann auch hier Gelbwesten. In welcher Welt leben denn unsere Volksvertreter? Glauben die etwa, dass die dank Steuerschlupflöcher immer reicher werdenden Superreichen aus Dankbarkeit nur zu Almosengebern für die Abgehängten werden, deren Arbeitsplätze an Billiglohnländer und „Gastarbeitern“ verloren gegangen sind? Hauptsache, die Diäten und Pensionen steigen trotz Steuerverschwendung und Korruption.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hukowski 18.01.2019, 12:58
3. Das Erstaunliche ist...

Zitat von huebif
... Die Krönung war "wir schaffen das" wo bis heute niemand weiß, was sie meinte
..wir haben es dennoch geschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 18.01.2019, 13:00
4. Sozialkürzungen

Wenn es den Esel zu gut geht ,geht er aufs Eis bis er einbricht . Deutschland wurde nach dem Krieg als Sozialstaat wieder aufgebaut und Heute will man ihn abbauen weil wir ihn uns angeblich nicht mehr leisten können . Die größte Lüge der Eliten die den Hals nicht genug voll bekommen können . Erst wenn wieder alles zusammengebrochen ist mus es erneut wieder mit einen Sozialstaat aufgegaut werden .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 18.01.2019, 13:03
5. Gaga-Politiker

Haben wir doch schon! Schauen Sie sich die letzten 3 Verkehrsminister an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 18.01.2019, 13:04
6. Wieso Bashing?

Ein präzise Analyse. Am Ende etwas mutlos. Wenn die Globalisierung in Form von Bankenrettung den britischen Sozialstaat schwächt, was direkte negative Auswirkungen auf die Bewohner strukturschwacher Regionen hat, dann sprechen die sich gegen Globalisierung und EU aus.

Wenn Globalisierung nur Wohlstand für eine Minderheit bedeutet, dann setzt sich die Mehrheit demokratisch zur Wehr. Die aktuellen Verwerfungen sind Ausdruck eines Kampfes. Demokratie gegen Plutokratie.
Team Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madagon 18.01.2019, 13:04
7. Ganz entspannt bleiben

"Gaga" ist uns Deutschen zuwider und Revolution können wir ja bekanntermaßen sowieso nicht. Wenn wir große gesellschaftliche Veränderungen angehen dann schon streng nach Vorschrift wie die Geschichte gezeigt hat. Bevor die AfD oder Die Linke 51% bei der Bundestagswahl erzielt geht alles immer schön seinen gewohnten Gang!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jojack 18.01.2019, 13:04
8. Kulturkampf

So einfach ist es nicht. Für den Brexit hat vor allem die englische Mittelschicht gestimmt. Wähler im ärmeren Schottland oder Wales waren mehrheitlich dagegen.

Der Brexit und Trump haben andere Ursachen. Einmal haben demokratiefeindliche Mächte, namentlich Russland die sozialen Medien "waffenfähig" gemacht. Und das hat nur funktioniert, weil gleichzeitig in den westlichen Gesellschaften ein Kulturkampf tobt, der Populisten eine Angriffsfläche bietet. Politik und Medien sind weit nach links gerückt und machen die die Gesellschaft zum Opfer ihrer umstrittenen Ideologien. Eine davon ist die ungezügelte Einwanderung, für die etwa die Briten die EU verantwortlich gemacht haben. Es gibt aber auch noch andere Reizthemen, etwa ein zunehmend aggressiver Feminismus (Stichworte sind "me too" oder "toxische Männlichkeit"), zunehmend absurdere "political correctness" (Stichwort: Gendertheorie) usw. Also bitte nicht immer bei den vermeintlich dummen Wählern die Schuld suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abudhabicfo 18.01.2019, 13:08
9. Schwarze Null beim Bund - rote Zahlen bei den Bürgern und Gedanken

über Steuergeschenke.
Danke für den Artikel, welcher doch auch klar aufzeigt, dass auch in Deutschland Gaga-Politiker herumschwirren. Anstatt jeden Tag mit neuen Ideen ihren Profilneurosen nachzurennen, wäre es sinnvoller, wenn man eben den Ursachen der grösser werdenden sozialen Ungleichgewichte auf die Spur geht und dazu Lösungen erarbeitet. Anstelle von Leiharbeitern Vollzeitbeschäftigung. Investitionen in sinnvolle Projekte statt Prestigeobjekte. Was bringt es der Wirtschaft, wenn der Staat für 5G Lizenzen Milliarden einnimmt, aber nachher nicht genug Geld für die Infrastruktur der Netze vorhanden ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21