Forum: Wirtschaft
Britische Pläne: Brexit könnte Steuerdumping in Europa befeuern
REUTERS

Als Reaktion auf den Brexit will Finanzminister Osborne die Steuern für Unternehmen deutlich senken. Mit solch einer Dumpingpolitik wären die Briten in Europa nicht allein - ein gefährliches Signal wäre sie dennoch.

Seite 1 von 13
jjcamera 04.07.2016, 14:26
1. gefährlich?

Für wen wäre es denn in Europa "gefährlich", wenn eine Welle von Steuersenkungen losgelöst würde. Zahlen wir etwa zu wenig Steuern an den EU-Apparat mit seinen 40 Tausend Mitarbeitern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masc74 04.07.2016, 14:27
2. Absolut richtige Reaktion der Briten und wir sollten dem Beispiel folgen

Ich verstehe denn Sinn von Körperschaftssteuern sowieso nicht. Meiner Ansicht nach volkswirtschaftlich richtig ist, das private Einkommen und den Konsum zu besteuern, Firmen jedoch nicht. Firmen zu besteuern schwächt deren Wachstums- und Innovationskraft und ist meiner Meinung nach kontraproduktiv. Durch eine Senkung oder Abschaffung Körperschaftssteuern werden Investitionen belohnt und so z.B. auch neue Arbeitsplätze geschaffen, bzw. die vorhandenen gesichert. Sofern Gewinne dann entnommen werden, unterliegen sie eh der Einkommenssteuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 04.07.2016, 14:27
3. Finde ich gut

Zumindest scheint die Finanzbehörde die Problematik eines Brexit erkannt zu haben, hatte diesen Plan womöglich schon in der Schublade, und kann ihn jetzt ohne große Diskussion verkünden. Vorbildliches, schnelles Regierungshandeln.
Über den Inhalt und die politischen Auswirkungen mag man sich streiten aber der Prozess ist vorbildlich. Schäuble: Lerne!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mali123 04.07.2016, 14:27
4. spon seid mal ein bisschen objektiv

deutschland gehört laut euerer grafik mit zu den billigsten steuerparadiesen in europa. gerade mal 17%

da kann man den briten nix vorwerfen. deutschland sollte endlich mal die steuern erhöhen.

ich wette, mein beitrag wird wieder zensiert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sl2016 04.07.2016, 14:27
5.

Warum sollte das UK die Unternehmenssteuern nicht kürzen? Vermutlich wird der Haushalt durch den EU-Austritt entlastet, die Einsparungen kommen Unternehmen zugute, die damit Prosperität erzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1402714339 04.07.2016, 14:30
6. naiv?

@ jjcamera

Die Kosten des Unterhalts eines Staates werden ja wohl kaum sinken...

Woher also kommt das Geld wenn plötzlich die Steuern gesenkt werden, oder anders gefragt, für wen werden die Steuern denn gesenkt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 04.07.2016, 14:31
7.

Ja und? Dann führt man dieses Zeug ein, mit dem man Waren aus dem Ausland preislich beaufschlagt, ... wie hieß es doch gleich ... ach ja: Zölle. Diese komischen Dinger, in denen Freihandelsfanatiker keinen Sinn erkennen könne, mit denen man aber ähnlich wie mit Steuern, den Warenfluß regeln kann. Damit könnte man übrigens auch Preisdumping durch niedrige Umwelt und Arbeitnehmerstandards im dritte Welt Ausland bekämpfen. Man muß es nur wollen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich_loose 04.07.2016, 14:32
8. Steuerdumping

ist negativ vorbesetzt und drückt wohl die Positionierung des Autors aus. Steuersätze von 15% sind kein Dumping, sondern eher Ausdruck eines "Schlanken Staates"... Es kann ja nicht jedes Land der Welt zum Verein der Hochsteuer- und Abgabenstaaten gehören, so wie die Bundesrepublik. Die langt ja sogar doppelt auf die selben Gewinne zu und findet das nicht im Geringsten hinterfragungswürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironpolem 04.07.2016, 14:32
9. Die bösen Briten

Sie könnten eine Steueroase werden?! Was hat denn der Luxenburger Staatschef (und Fiananzminister) gemacht - obwohl Luxenburg in der EU ist? Der hat mit den Großkozernen einen Deal vereinbart, der Luxenburg Steuern einbringt - die eignetlich den anderen EU-Staaten gehöären müßten. Was macht Irland seit jahren? Wohin zahlt der VW-Konzern einen Teil seiner Steuern? Was geschiet seit jahren auf den Inseln im Ärmelkanal, die dem britischen Königshaus gehören? Darüber schweigt die Presse. Aber nun - der Brexit !! - die Briten köännten zur STeueroase werden! Wenn ich mich unterhalten lassen will, dann lese ich Fix und Foxi, wenn ich lachen will, dann rufe ich Volker Pispers auf youtube auf. Gefühlte Einhundert negative Auswirkungen des Brexit auf Europa geistern durch die Medien. Was ist mit der Schweiz? Mit der wollten Merkel/Schäuble einen Deal zur Geldwäsche vereinbaren. Vielleicht sollten sie diesen Deal jetzt England anbieten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13