Forum: Wirtschaft
Bündnis mit Ryanair: Immer Lauda gegen Lufthansa
DPA

Niki Lauda hat mal wieder alle überrascht: Der Unternehmer holt Ryanair als Partner, um seine neue Airline Laudamotion sicher aufzustellen. Damit durchkreuzt er die Pläne von Lufthansa. Profitieren dürften Reisende.

Seite 1 von 6
INGXXL 21.03.2018, 09:22
1. Wenn die LH dadurch

Konkurrenz bekommt und Druck auf die Ticketspreise ausgeübt wird, ist das für die Kunden zu begrüssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterherr 21.03.2018, 09:24
2.

Geht es Ryanair hier nicht nur um die österreichische AOC und weniger um Laudamotion?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dollenschmiere 21.03.2018, 09:24
3. 75% RyanAir

und Lauda "nur" der Geschäftsführer.
Oder der Strohmann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geradsteller 21.03.2018, 09:25
4. Wer einmal in solch einem Flieger saß

.... und offenen Auges mit fliegt, kann sehen dass sich dort zwei zusammen getan haben; Gäste u Gastgeber, Transportierte u Transportierende, auszunutzen. Wenn ich für mehr Niveau woanders mehr bezahle (wie beim Kranich), so tue ich das gern. Denn, die Welt wird dank solcher Figuren immer niveauloser. „Billig“ zum positiven Attribut. Wer es mag, egoistisch. Niveau ist keine Handcreme, auch nicht für UnternehmensLenker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beijinger 21.03.2018, 09:44
5. Lauda und O’Leary

sind gnadenlose Pfennigfuchser, von nackter persönlicher Profitgier getrieben. Ob davon “die Passagiere” profitieren, bezweifle ich. Für das Personal wird es auch nicht besser. Aber da ich es vorziehe, nur mit seriösen Fluggesellschaften zu fliegen, ist es mir schnurzegal, was die beiden zusammen aushecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nojoe 21.03.2018, 09:47
6.

Zitat von geradsteller
.... und offenen Auges mit fliegt, kann sehen dass sich dort zwei zusammen getan haben; Gäste u Gastgeber, Transportierte u Transportierende, auszunutzen. Wenn ich für mehr Niveau woanders mehr bezahle (wie beim Kranich), so tue ich das gern. Denn, die Welt wird dank solcher Figuren immer niveauloser. „Billig“ zum positiven Attribut. Wer es mag, egoistisch. Niveau ist keine Handcreme, auch nicht für UnternehmensLenker.
Dann zahlen Sie doch einfach ein Vielfaches! Ich hingegen erfreue mich daran, als Student Freunde in anderen Ländern für teilweise weniger als 20€ hin und zurück besuchen zu können.
Und von dieser Praxis werde ich auch in Zukunft keinen Abstand nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 21.03.2018, 09:57
7. Das wurde aber auch Zeit, denn was sich die LH als Monopolist ...

.. in den letzten Monaten nach der Air-Berlin-Pleite geleistet hat, spottet jeder Beschreibung. Das ist ein Lehrbuch für Machester-Kapitalismus. Da kosten hanz normale (Holzklasse) Flüge von Bonn nach Berlin auch schon mal 600 Euro. Der ganze Deal nach der Air-Berlin-Pleite im Zusammenhang mit dem verlorenen Staatskredit stinkt zum Himmel. Und der LH-Vorstamd klatscht sich vor Freude auf die Schenkel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dont_think 21.03.2018, 09:58
8. ad 1.)

das ist überhaupt nicht zu begrüßen - Luftverkehr ist das umweltschädlichste Verkehrsmittel.
es gibt genügend alternativen: Bus, Bahn, Schiff und Skype.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.b70 21.03.2018, 10:02
9.

Zitat von nojoe
Dann zahlen Sie doch einfach ein Vielfaches! Ich hingegen erfreue mich daran, als Student Freunde in anderen Ländern für teilweise weniger als 20€ hin und zurück besuchen zu können. Und von dieser Praxis werde ich auch in Zukunft keinen Abstand nehmen.
Das sind dann die Leute, die sich über den Treibhauseffekt und CO2-Ausstoß beschweren.
Das Fliegen müsste viel teurer werden; und nein, ich bin kein Öko und kann die Grünen nicht leiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6