Forum: Wirtschaft
Bundestagswahl: Wofür wir Steuern zahlen
Getty Images/Westend61

Steuern nerven, sind aber wichtig - gerade im Jahr der Bundestagswahl. Wie gerecht ist die Belastung verteilt? Und was könnte die Politik ändern? Alle Fakten im Hintergrundformat "Endlich verständlich".

Seite 1 von 18
paulvernica 14.06.2017, 13:48
1. Änderung MWST

Mein Vorschlag wäre es, die MWST auf Grundnahrungsmittel abzuschaffen. Und den Verlust mit hoher MWST auf
Luxusprodukte auszugleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 14.06.2017, 13:54
2. Für

Bankenrettung, für unsäglich Politik, den BER und Stuttgart 21. Nur so ein paar Beispiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SabineMeier 14.06.2017, 13:57
3. euern für was?

Für Kriegseinsätze in fremden Ländern, Finanzhilfe für korrupte Regierungen (Ukraine........) für Großunternehmen wie EON......, für Stationierung von US-Streitkräften und ihre Stützpunkte einschließlich Krankenhäuser, Militärausrüstung unter dem Vorwand der Bedrohung (Putin steht auf dem Alexanderplatz lächerlich)........
nicht für verarmte Kinder von Hartz 4 Empfängern, Ostrentnern, Bildungswesen, Krankenhäuser,Sozialwesen...........
darf aber nicht gesagt werden
Spiegel fährt wieder eine staatstragende Polemik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgos 14.06.2017, 14:02
4. Auf dem Prüfstand

Wenn man wirklich wissen will, wo Steuern verschwendet werden, braucht nur beim Bund der Steuerzahler nachzuschlagen - da finden wir eine Reihe von Unglaublichkeiten. Wer dem nicht glaubt, kann auch bei den Landes- oder dem Bundesrechnungshof nachschauen. Fakt ist: Politiker können nicht mit Geld umgehen - auch nicht die von der CDU. Ist ja auch einfach: man gibt ja nicht das eigene Geld aus. Dann kann man auch Subventionen etwa an die Agrarwirtschaft verschenken, doppelte Amtssitze (Berlin und Bonn) finanzieren, oder völlig sinnfreie Reisen unternehmen. Und wenn dann noch was über ist, gibt es Entwicklungshilfe. Ist der Topf leer, erhöht man halt die Steuern - oder erfindet neue, natürlich nur zeitlich begrenzt (Sektsteuer, Solidaritätszuschlag...). Wir Deutsche lassen uns ja nur zu gern für blöd verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansFan 14.06.2017, 14:02
5. Kann mir mal jemand folgenden Satz erklären?

"Steuern nerven, sind aber wichtig - gerade im Jahr der Bundestagswahl."

Steuern nerven. Stimmt, kann ich voll und ganz bestätigen.
Steuern sind wichtig. Selbstverständlich. Darüber müssen wir nicht diskutieren.

Sie sind gerade im Jahr der Bundestagswahl wichtig.

Das verstehe ich nicht! Was macht Steuern gerade in einem Jahr wichtig, in dem der Bundestag gewählt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurelis 14.06.2017, 14:03
6. Wie lange noch?

Wie lange noch werden die Arbeitenden Lust haben sich für Funktionäre und deren Pensionen abzurackern. 16 Länder sind zu viel! 7 würden reichen! Um so komplexer ein System ist, umso mehr wird vergeudet und versiebt!
Im Grundgesetz, sonst dauernd zitiert steht was von Länderreform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgos 14.06.2017, 14:06
7. Naja,

Zitat von SabineMeier
nicht für verarmte Kinder von Hartz 4 Empfängern
Warum soll der Staat einspringen, wenn sich Menschen nicht vorher überlegen, ob sie sich Kinder leisten können? Kostenfreie Bildung (Kindergärten, Schulen, Unis etc.) ja - aber Zuschuss für die Eltern? Nein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achterhoeker 14.06.2017, 14:08
8. Ich liebe Steuern!

Erstens die, die der Staat erstmal kassiert und dann nur auf Antrag wieder rausrückt. Und die Steuer auf, wie hat mein Arbeitgeber geschrieben? Wir zahlen Ihnen eine Abfindung für Ihre geleistete Arbeit im Unternehmen in Höhe von X." Nur X habe ich nie gesehen, der Staat hat einen ordentlichen Batzen kassiert. Damit hätte ich Handwerker mit Aufträgen bedienen können. Der Staat sagt aber: MEINS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauloguaibim 14.06.2017, 14:10
9. Steuern

sind sehr wichtig.Ich lebe in Brasilien und hier zahlt fast niemand Steuern mit der Folge,dass fast nichts funktioniert.Strassen kaputt,Kanalisation verstopft,keine Loehne fuer Lehrer,Polizisten,kein Geld fuer die Feuerwehr,nicht einmal Essen fuer die Schulkinder und arme Menschen.Wenn es stark regnet,dann sitzen die Menschen auf den Daechern und es kommt niemand. Also lieber Steuern bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18