Forum: Wirtschaft
Bundesverfassungsgericht: Professoren klagen gegen Bankenunion
DPA

Die Euro-Rettungspolitik kommt erneut vors Bundesverfassungsgericht. Eine Gruppe von Ökonomen will gegen die Bankenunion klagen. Durch die neue Bankenaufsicht müssten deutsche Steuerzahler bald für ausländische Pleitebanken haften.

Seite 20 von 27
krassopoteri 02.08.2014, 18:53
190.

Zitat von marcaurel1957
Da die "die Deutschen" bislang nichts bezahlt haben, im Gegenteil massiv profitieren, kann ich diesen Unsinn wohl ignorieren
Von wem profitiert?
Von Griechenland? Von Spanien? Von allen EU Ländern?
Das ist besonders gut für den Zusammenhalt der EU, die Griechen danken es Deutschland:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 02.08.2014, 19:00
191.

Zitat von marcaurel1957
Bei ihr pathologischen Eurohass würde mich das nun nicht mehr wundern...
Ich verrate Ihnen mal ein Geheimnis.
Ich selbst profitiere extrem vom Euro, denn ich lebe in Griechenland.
Ich kann z.B. Überweisungen per hombanking wann immer ich will und wohin die immer gehen soll, ohne jegliche Probleme tätigen.
Mir sind die Probleme vor dem Euro hinlänglich bekannt.
Deshalb hasse ich mitnichten den Euro, das ist nur Ihre Interpretation.
Im Gegensatz zu Ihnen behaupte ich aber, dass die Währungsunion so nicht funktionieren kann und deshalb die europäische Zusammengehörigkeit stark gefährdet ist.
Sie werden es im kommenden Herbst wieder erleben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 02.08.2014, 19:10
192.

Zitat von marcaurel1957
Bei ihr pathologischen Eurohass würde mich das nun nicht mehr wundern...
Ich verrate Ihnen mal ein Geheimnis.
Ich selbst profitiere extrem vom Euro, denn ich lebe in Griechenland.
Ich kann z.B. Überweisungen per homebanking wann immer ich will und wohin die immer gehen soll, ohne jegliche Probleme tätigen.
Mir sind die Probleme vor dem Euro hinlänglich bekannt.
Deshalb hasse ich mitnichten den Euro, das ist nur Ihre Interpretation.
Im Gegensatz zu Ihnen behaupte ich aber, dass die Währungsunion so nicht funktionieren kann und deshalb die europäische Zusammengehörigkeit stark gefährdet ist.
Sie werden es im kommenden Herbst wieder erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 02.08.2014, 19:31
193.

Zitat von marcaurel1957
Um aber auf das Thema zurückzukommen, in Europa selbst herrscht Wohlstand und Frieden.....
Das sehen mittlerweile viele Griechen ganz anders.
Vielleicht erinnern Sie sich mal an die Europawahl vor ein paar Wochen.
Lassen Sie sich mal durch den Kopf gehen, weshalb der regierende Präsident der Grande Nation den Wahnsinnserfolg von 14 Komma soundsoviel eingefahren hat oder Samaras in Griechenland auch nur Zweiter wurde. Sie glauben doch selbst Ihre eigenen Sprüche nicht.
Ich bedaure das auch sehe aber im Gegenteil zu Ihnen die Realität.
Das liegt vielleicht daran, dass ich die Situation am Syntagmaplatz in Athen mit eigenen Augen in Anschein nehmen kann.
Übrigens, Syntagma = Verfassung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 02.08.2014, 20:36
194.

Zitat von krassopoteri
Ich verrate Ihnen mal ein Geheimnis. Ich selbst profitiere extrem vom Euro, denn ich lebe in Griechenland.
Da beneide ich Sie ein wenig....ich kenne das Land zwar nicht aus eigener Erfahrung aber ich glaube es ist wunderschön ....und hat besseres Wetter als Deutschland.


Zitat von krassopoteri
Ich Ich kann z.B. Überweisungen per hombanking wann immer ich will und wohin die immer gehen soll, ohne jegliche Probleme tätigen. Mir sind die Probleme vor dem Euro hinlänglich bekannt.
Zitat von krassopoteri
Dann seien Sie der EU wenigstens ein wenig dankbar, daß sie uns allen dies ermöglicht... Deshalb hasse ich mitnichten den Euro, das ist nur Ihre Interpretation. Im Gegensatz zu Ihnen behaupte ich aber, dass die Währungsunion so nicht funktionieren kann und deshalb die europäische Zusammengehörigkeit stark gefährdet ist. Sie werden es im kommenden Herbst wieder erleben
Sehen Sie, ich bin überzeugt, daß die Währungsunion sehr gut funktioniert....und das die Ländern die heute durch eine schwere Zeit gehen, wie Griechenland, davon profitier

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 02.08.2014, 20:44
195.

Zitat von krassopoteri
Das sehen mittlerweile viele Griechen ganz anders. Vielleicht erinnern Sie sich mal an die Europawahl vor ein paar Wochen. Lassen Sie sich mal durch den Kopf gehen, weshalb der regierende Präsident der Grande Nation den Wahnsinnserfolg von 14 Komma soundsoviel eingefahren hat oder Samaras in Griechenland auch nur Zweiter wurde. Sie glauben doch selbst Ihre eigenen Sprüche nicht. Ich bedaure das auch sehe aber im Gegenteil zu Ihnen die Realität. Das liegt vielleicht daran, dass ich die Situation am Syntagmaplatz in Athen mit eigenen Augen in Anschein nehmen kann. Übrigens, Syntagma = Verfassung.
Ich beherrsche zwar die ein oder andere Sprache, Griechisch zählt aber nicht dazu.

Das die FN in Frankreich 25% bekommen hat, liegt nur zu geringem Teil an Europa, wichtiger ist, daß es sich bei der FN um eine ziemlich üble populistische Partei handelt, die vor allem auf Rassismus setzt. Hinzu kommt, daß Hollande ziemlich unbeliebt ist. Dies wird bei der nächsten Präsidentenwahl allerdings ganz anders aussehen. glücklicherweise hat LePen keine Chance!

Das in Griechenland gegenwärtig Extremisten Zulauf haben ist klar, in Krisenzeiten wird nach einfachen Lösungen gesucht. Nazis oder andere Schwachköpfe Bieten das an! Das hatten wir in Deutschland bekanntlich auch schon mal!

Wie gesagt, die Griechen gehen durch eine schwere Zeit, die dem zugrunde leitenden Probleme, sind aber hausgemacht und allein von Griechenland zu verantworten.

Ich bin aber überzeugt, daß man in einigen Jahren ziemlich stolz auf das sein wird, was man erreicht hat.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caliper 02.08.2014, 21:10
196.

Zitat von Andrea.M
1. Meines Wissens haftet der deutsche Steuerzahler für mindestens 27% der Staatsschulden aller Euro Länder. Richtig?
Ich meine, dass der Haftungsanteil, der auf Deutschland entfällt, bei 29% liegt.
Zitat von Andrea.M
2. Sollte ein Schuldner ausfallen werden dessen Schulden an die übrigen Länder aufgeteilt - das heisst auch davon zahlen wir 27%. Richtig?
Der Anteil Italiens am ESM liegt bei 19%. Wenn It. als Schuldner ausfallen würde, dann würde sich das auf den Rest (ohne Italien verteilen). Wenn meine Zahlen zutreffen müssten wir für 36% der Schulden Italiens einstehen. Das wäre dann auch die neue Haftungsquote Deutschlands für den ESM insgesamt. In diesem nicht ganz unrealistischen Beispiel: 36%!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caliper 02.08.2014, 21:21
197.

Zitat von marcaurel1957
Das ist zwar Spekulation, aber man kann mit Recht sagen, daß 2008 eine viel größere Katatstophe auf uns zugekommen wäre, wenn wir noch die nationalen Wöhrungen gehabt hätten. Es hätte sofort eine massive Spekulationswelle begonnen, die Märkte zerstört hätte und vermutlich zumtatsächlichen Kollaps geführt hätte. Diese Krise wäre heute noch nicht überwunden.
Ich war selber ein FAN des EUROS. Ich war so naiv zu glauben, dass die Politik das wenigstens halbwegs so umsetzt wie sie es versprochen haben. Bis Schröder kam und mit seiner unseriösen Finanzpolitik alle Argumente für die Regeln einkassierte.

Mit der DM und den schwierigen Währungsparitäten sind wir jedenfalls auch als Exportnation ganz gut zurecht gekommen. Ob wir mit der DM in die Finanzkrise geschlittert wären ist nicht erwiesen. Rein spekulativ und unseriös.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 02.08.2014, 21:23
198.

Zitat von caliper
Ich meine, dass der Haftungsanteil, der auf Deutschland entfällt, bei 29% liegt. Der Anteil Italiens am ESM liegt bei 19%. Wenn It. als Schuldner ausfallen würde, dann würde sich das auf den Rest (ohne Italien verteilen). Wenn meine Zahlen zutreffen müssten wir für 36% der Schulden Italiens einstehen. Das wäre dann auch die neue Haftungsquote Deutschlands für den ESM insgesamt. In diesem nicht ganz unrealistischen Beispiel: 36%!!!
Deutschland haftet für keinerlei Staatsschulden, außer den eigenen.

Deutschland ist mit 27% am ESM beteiligt und müßte, falls der ESM je Verluste machen würde, in dieser Höhe Verluste tragen. Wahrscheinlicher ist aber, daß der ESM gewinne machen wird.

Der ESM hat keine Hilfsmaßnahmen für Italien durchgeführt, ich weiss also nicht wie sie darauf kommen, wir würden für italienische Staatsschulden haften. Das ist Unsinn.

Nochmal, wir haften für keinerlei Staatsschulden......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 03.08.2014, 10:38
199.

Zitat von caliper
Ich war selber ein FAN des EUROS. Ich war so naiv zu glauben, dass die Politik das wenigstens halbwegs so umsetzt wie sie es versprochen haben. Bis Schröder kam und mit seiner unseriösen Finanzpolitik alle Argumente für die Regeln einkassierte. Mit der DM und den schwierigen Währungsparitäten sind wir jedenfalls auch als Exportnation ganz gut zurecht gekommen. Ob wir mit der DM in die Finanzkrise geschlittert wären ist nicht erwiesen. Rein spekulativ und unseriös.
Hinsichtlich Schröder haben Sie sicher recht.

Es ist aber klar und keienswegs eine Spekulation, daß die Finazkrise für,Europa erheblich schlimmer ausgefallen wäre, wenn noch Spekulationen gegen innereuroäische Währungen hinzugekommen wären....dies sollte jedemklar sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 27