Forum: Wirtschaft
Bundeswehr: Das kosten die deutschen Auslandseinsätze
DPA

Seit dem Mauerfall werden deutsche Soldaten regelmäßig im Ausland eingesetzt. Die Gesamtkosten beziffert das Verteidigungsministerium auf 17 Milliarden Euro. Hier ist die Liste.

Seite 1 von 14
santoku03 19.02.2016, 11:51
1.

Gut angelegtes Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roby 19.02.2016, 11:55
2. Kosten? Geld?

....könnte man mal auflisten, was diese Einsätzen an Menschenleben kosten... Soldaten wie Zivilbevölkerung? Könnte man mal auflisten, was das Engagement in Lebensmittelspekulationen von Allianz und Deutscher Bank kostet - an Menschenleben, Vertriebenen und in Euro? und was die Waffenexporte an Menschenleben und Kriegsvertriebenen kosten, vielleicht sogar aufgeschlüsselt nach Hersteller, wie Heckler und Koch oder Kraus-Maffey....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havel Pavel 19.02.2016, 11:55
3. Wo sie recht hat sie recht

Obwohl ich kein Anhänger der Linken bin muss ich der Dame in diesem Punkt absolut recht geben, mit dem verplemberten Geld hätte man sehr viel für die Menschen vor Ort bewegen können. Nimmt die von anderen Staaten für nutzlose Militäreinsätze verpulverten Summen noch hinzu hätte man vielerorts die vielzitierten "blühnden Landschaften" schaffen können. Aber die Menschheit ist halt als Gesamtheit nicht lernfähig und wird immer wieder erneut die dümmsten Fehler begehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 19.02.2016, 11:56
4. Afghanistan

Was hat das deutsche Volk davon, das wir Soldaten in Afghanistan stationiert haben. Nur Kosten und jetzt auch Afghanen, die sich hier in der Freiheit niederlassen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironcock_mcsteele 19.02.2016, 12:00
5. Manchmal noch teurer:

die Kriege, die wir nicht führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
figaro2013 19.02.2016, 12:00
6. Was für Kosten...

... sind denn das? Absolute, d.h inkl. ehda Kosten, weil der im Ausland eingesetzte Soldat auch in D sein Gehalt bekommen würde?
Alles Material und seine Wartungskosten, oder nur die extra für den Einsatz angeschaften Geräte?
Wie soll ich hier ein Statement oder eine Bewertung abgeben, - was ich gerne tun würde -, wenn ich zu solch grundlegenden Fragen keine Information bekomme. Mein Verdacht: Alle Kosten sind angegeben, und die echten "Mehrkosten" sind deutlich kleiner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 19.02.2016, 12:04
7. Das leidige Geldthema

Bei diesem Posten Auslandseinsätze, lassen sich wohl beliebige und vielfältige Summen verstecken, die man am Ende nicht mal mehr im Detail wiederfindet. Ein richtiges Geschenk der Götter an die ,,richtigen Leute'' oder werden davon die eine oder andere Partei finanziert.
Jedenfalls muss sich niemand wundern, wenn bei dieser Summe von 17 Milliarden € nur für Auslandseinsätze und unkontrollierbar, Frau von der Leyen noch mehr Auslandseinsätze anstrebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sentimental 19.02.2016, 12:05
8. Rechenkünste

17 Milliarden durch 23 Jahre wären knapp 740 Millionen. D.h. der Etat des Entwicklungshilfeministeriums beträgt das 10fache der jährlichen Ausgaben. Nur mal als Denkanstoß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosskal 19.02.2016, 12:07
9. Wen soll man da noch wählen?

17,2 Mrd. €, die in sozialen und humanitären Bereichen wohl viel effektiver und menschenwürdiger hätten eingesetzt werden können. Lieber brüsten sich Politiker aber mit einer imaginären "politischen Verantwortung", "Bündnispflichten" o.ä.. Diese offensichtlich riesigen Geldverschwendungen bremsen nicht nur die Spendenbereitschaft der "kleinen Leute", sondern dokumentieren den Missbrauch eines ehrlich und und hart erwarbeiteten Steueraufkommens. Die Politiker sollten sich einmal die tatsächlich vorhandene Armut der Deutschen anschauen und dabei ihren Blick nicht in Richtung Golfplätze, Jachthäfen und Spielcasinos wenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14