Forum: Wirtschaft
Bunker, Waffen, Fluchtimmobilien : Superreiche rüsten sich für das Ende der Zivilis
AP

Zwei Hektar Land im Nordpazifik und ein stets vollgetankter Hubschrauber: Im Silicon Valley treffen laut "New Yorker" immer mehr Superreiche Vorkehrungen für den Fall, dass die Zivilisation zusammenbricht.

Seite 16 von 18
Crom 25.01.2017, 10:11
150.

Zitat von Dengar
Was meinen die Herrschaften wohl, nachdem sie so offenherzig ihre Pläne ausposaunt haben, wie lange es dauert, bis die ersten weniger Begüterten bei ihnrn auf der Matte stehe? Womöglich schon VOR ihnen? Die reichsten Acht haben schon 3,6 Milliarden Menschen gegen sich - wie viele mögen das wohl erst bei den reichsten Hundert sein? Weglaufen wird nicht gehen, die schiere Masse spricht dagegen.
Deswegen haben die ja eine Helikopter oder Privatjet zum Wegfliegen. Laufen müssen die nicht. Wenn es wirklich zum "Weltuntergang" kommt, werden wohl eher die Superreichen überleben und die Armen verrecken. Das scheinen einige hier wohl nicht zu kapieren, die sich schon auf den Untergang freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niklot1147 25.01.2017, 10:41
151. Das mag stimmen, aber

Zitat von Crom
Deswegen haben die ja eine Helikopter oder Privatjet zum Wegfliegen. Laufen müssen die nicht. Wenn es wirklich zum "Weltuntergang" kommt, werden wohl eher die Superreichen überleben und die Armen verrecken. Das scheinen einige hier wohl nicht zu kapieren, die sich schon auf den Untergang freuen.
sie sind dann nur noch "Überlebende" und keine Superreichen mehr. Und ob das Leben als "Überlebende" in einer Umgebung der Zerstörung, ohne Bäcker und Sanitärinstallateur so lebenswert ist, bezweifle ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelwahr 25.01.2017, 10:45
152. Die Armen brauchen keine Reichen

Das Problem der Reichen ist. Die Reichen brauchen die Armen um zu leben, die Armen brauchen keine Reichen um zu leben. Das Leben der Reichen beruht darauf, dass die Armen die ganze Arbeit machen. Wenn es keine Armen gibt, wer macht dann die Arbeit. So wie ein General ohne Soldaten nackt ist. Es gibt im Urwald Völker, die wissen nicht, dass die Menschen auf dem Mond waren und sie leben seit Anfang der Zeit und wenn sie nicht von der Menschheit entdeckt werden, dann wissen die nicht, dass sie arm sind und werden weiter leben auf ihrem Nivau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 25.01.2017, 10:52
153.

Zitat von Crom
Deswegen haben die ja eine Helikopter oder Privatjet zum Wegfliegen. Laufen müssen die nicht. Wenn es wirklich zum "Weltuntergang" kommt, werden wohl eher die Superreichen überleben und die Armen verrecken. Das scheinen einige hier wohl nicht zu kapieren, die sich schon auf den Untergang freuen.
Wie kommen Sie auf die absurde Idee, jemand hier würde den Untergang herbeisehnen?
Die Superreichen sollten sich nur klar darüber sein, dass sie dem nicht entfliehen können. Auch Flugzeuge oder Helis bleiben nicht ewig in der Luft. Das Heer der weniger Priviligierten wird schier zu groß sein, um ungeschoren davonkommen zu können. Die Solidarität der Superreichen auch untereinander dürfte naturgemäß wenig ausgeprägt sein und als erstes den Bach runtergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 25.01.2017, 11:16
154.

Zitat von niklot1147
sie sind dann nur noch "Überlebende" und keine Superreichen mehr. Und ob das Leben als "Überlebende" in einer Umgebung der Zerstörung, ohne Bäcker und Sanitärinstallateur so lebenswert ist, bezweifle ich.
Wenn man genügend Annehmlichkeiten gebunkert hat, dann passt das schon und wer mit entsprechendem Startvorräten ausgestattet ist, hat es dann auch leichter wieder sich an die Spitzer in einer entsprechenden post-Weltuntergangsgesellschaft zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
instant feedback 25.01.2017, 12:08
155. Zuckerbergs Mauer

Was sind denn zwei Hektar Grundbesitz im Nordpazifik gegen die 283 Hektar (700 Acres) die sich Mark Zuckerberg auf Kauai 2014 gekauft hat, einschließlich eines riesigen Bio-Gartens, um sich dort in sein Anwesen zurückzuziehen. Das Pikante daran, er lässt eine fast 2 Meter hohe Mauer darum bauen, um Fremde von seinem Grundstück fernzuhalten. Im Wahlkampf hatte er noch gegen Trump lautstark protestiert, weil der ja auch eine Mauer bauen will, um illegale Einwanderer aus Mexiko fernzuhalten.

So sind sie eben, die ach so liberale Eliten. Vor den Problemen, die sie selbst verursacht haben, fliehen sie in teure Schutzzonen auf abgelegenen Inseln, die sich das gemeine Volk gar nicht leisten kann. Das Volk muss dann aber die von der Elite geschaffenen Missstände selbst ausbaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 25.01.2017, 12:40
156. Gerechteres System schaffen

Wenn Trump so weitermacht, könnte das Ende der Zivilisation nahe sein.
Aber dann hilft auch keine Flucht der Superreichen. Wo wollen sie denn hin?
Trump sollte sich endlich daranmachen, ein gerechtes Gesellschaftssystem zu errichten. Auch wenn er dabei als Multimilliardär Feder lassen sollte.
Aber auch er möchte doch überleben, oder etwa nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knossos 25.01.2017, 14:00
157. Die profitable Rolle Rückwärts

Zitat von stern1961
... Ich musste an Nikola Tesla denken: dieser große Mann hat 1894 der Menschheit kostenlosen Strom angeboten! Gierige Menschen haben es abgelehnt! Wo wäre die Menschheit heute? Auf welcher neuen Stufe der Entwicklung? So müssen wir, hundert Jahre später, immer noch mit Folgen den Gierigen, als ware es selbstverständlich, leben.
Das ist die Zerstörung gemeinschaftlichen Nutzens zum Erhalt der Übervorteilung. In deren Sinn ist Manches sabotiert worden und anderes in Safes verschwunden. Lampen oder auch Autoreifen, die lange halten, zellulare Elektromotoren, die bereits mit Niedervolt Tonnen heben. Medikamente, die kausal wirkten, statt symptomatisch ... All die nachhaltige Energietechnik, die zu Gunsten fatalen Atomstroms zurückgeworfen wurde; Kunstfleisch, das bereits in den Siebzigern in Entwicklung war und heute so viel Leid und Umweltzerstörung vermeiden hülfe ...
Digitalisierung und Roboter, welche statt Arbeitsplätze zu reduzieren, Lebensstandard anhöben und Arbeitszeit verringerten ... und so Vieles mehr, das alles nicht gewollt ist, um soziopathisches Pharaonentum nicht zu gefährden.

Wilhelm Reich hat die triviale Psyche der Unersättlichkeit, ihr Zustandekommen und ihre Systematik der Verknechtung frühzeitig und so vorzüglich analysiert, daß er von allen Lagern zum irren Wissenschaftler diffamiert und schließlich krepieren lassen wurde. Einschließlich einfältiger Linker, die eh nicht erfaßt hatten, was Marx in seinen Werken festgehalten hat.
Zu Letzterem muß allerdings auch eingestanden sein, daß er sie unnötig kompliziert gestaltete. Um seine Wälzer tatsächlich zu verstehen, bedarf es außergewöhnlicher Stamina und eines IQ jenseits von ~ 130, - was wiederum seinen Gegnern hervorragend zupaß kam, die frei daran herum dichten konnten, ohne, daß eine Öffentlichkeit sich dessen gewahr wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GG146 25.01.2017, 14:37
158. Die würden sich wundern ...

>> So viel steht für viele Superreiche jedenfalls offensichtlich fest: Wer im Moment des großen Knalls nicht richtig vorbereitet ist, guckt in die Röhre.""

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GG146 25.01.2017, 14:50
159. Obergrenze

Zitat von Pressimist
Das könnte man ganz einfach in den Griff bekommen: Es wird eine internationale Vermögenssteuer eingeführt: Jeder Mensch darf nur noch 100Mio. Dollar besitzen. Der Rest ist als Steuer abzuführen. Ich bin zwar selbst kein Millionär, denke aber doch, dass mit 100Mio. Dollar ein halbwegs luxuriöses Leben möglich sein sollte.
Eine Obergrenze könnte man auch einführen, ohne dass die überschießenden Beträge weggesteuert werden und damit die wirtschaftliche Tätigkeit solventer Menschen abgewürgt wird. Der Reiche muss dann eben alles über 100 Mio. auf Verwandte und Bekannte verteilen oder ins Ausland transferieren, auch dann könnten keine riesigen Geldhaufen mehr die Geldumlaufgeschwindigkeit herabsetzen und die Realwirtschaft auszehren. Der Betreiber dieser Seite fordert das seit Jahren und hat mehrere Bücher dazu geschrieben:

http://www.meudalismus.dr-wo.de/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 18