Forum: Wirtschaft
Chaos am Bau: Stararchitekt Gerkan wirft Flughafenmanagern "großangelegte Täuschung"
DPA

Der Architekt des Berliner Pannenflughafens macht nach SPIEGEL-Informationen die vielen Planungsänderungen für das Bauchaos verantwortlich. Verkehrsminister Ramsauer will das Projekt jetzt sogar noch vor der Eröffnung deutlich erweitern - er glaubt nicht an eine Eröffnung vor 2015.

Seite 35 von 35
Wilder Eber 14.01.2013, 21:59
340. Einkaufs-Welten

Zitat von moistvonlipwik
Einen Flughafen wie Tegel wird heute niemand mehr bauen. Insbesondere ist es in Tegel nicht möglich, ausreichende Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen, erst recht keine hinter der Sicherheitsschleuse . Diese sind aber für das heutige Konzept des "Einkaufszentrums mit Runway" unverzichtbar, da mit der Ladenmiete wesentliche Umsätze generiert werden.
Beim Business Flieger werden Ihre Einkaufs-Welten mit Runway auf wenig Gegenliebe stossen. Das interessiert höchstens den Ein-Mal-Im-Jahr-Malle-Touri der aus lauter Verblödung glaubt, den Sprit billiger von Berlin nach Malle zu fliegen. Ich bin seit Jahren nur noch Business mässig unterwegs und habe einfach ein Problem meine Anforderungen an denen des Malle-Touris anzupassen. Deswegen: Internationale Flüge nach Schönefeld, nationale aus Tegel. Ich denke, ich spreche da vielen Business Fliegern aus der Seele, die keine Lust haben sich nach langen Arbeitstagen noch durch Shopping-Malls am Flughafen zu quälen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echterfuffziger 14.01.2013, 22:34
341. Flughafen oder Konsumtempel

Zitat von moistvonlipwik
Einen Flughafen wie Tegel wird heute niemand mehr bauen. Insbesondere ist es in Tegel nicht möglich, ausreichende Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen, erst recht keine hinter der Sicherheitsschleuse . Diese sind aber für das heutige Konzept des "Einkaufszentrums mit Runway" unverzichtbar, da mit der Ladenmiete wesentliche Umsätze generiert werden.
Was sin denn ausreichende Einkaufsmöglichkeit und warum hinter der Sicherheitsschleuse ? Und wer sagt denn, das das heutige Konzept des
"Einkaufszentrums mit Runway" der Weisheit letzter Schluß sind?
Und wenn dem so wäre, war das zu Planungsbeginn überhaupt bekannt.
Wenn die Aussage von Arch. Gerkahn stimmt, dann war das Hauptproblem
ja die Änderungen nach Rohbauvertigstellung. Und das konnte nur schief gehen.
Kein privater Häuslebauer beauftragt ein Hülle eines Einfamilienhauses auf und fordert dann 2 Wohnungen dari unterzubringen.

Und ihr letzter Halbsatz <da mit der Ladenmiete wesentliche Umsätze generiert werden.> ist die Krönung. Wenn ich ein Shoppincenter brauche,
baue ich keinen Flugplatz. Sonst beschränkt man sich auch auf die sogenannte "Kernkompetenz", nur hier nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 14.01.2013, 23:02
342.

Zitat von Wilder Eber
Beim Business Flieger werden Ihre Einkaufs-Welten mit Runway auf wenig Gegenliebe stossen. Das interessiert höchstens den Ein-Mal-Im-Jahr-Malle-Touri der aus lauter Verblödung glaubt, den Sprit billiger von Berlin nach Malle zu fliegen. Ich bin seit Jahren nur noch Business mässig unterwegs und habe einfach ein Problem meine Anforderungen an denen des Malle-Touris anzupassen. Deswegen: Internationale Flüge nach Schönefeld, nationale aus Tegel. Ich denke, ich spreche da vielen Business Fliegern aus der Seele, die keine Lust haben sich nach langen Arbeitstagen noch durch Shopping-Malls am Flughafen zu quälen.
Damit sind Sie nicht alleine. Trotzdem legt man heute Wert auf lange Wege an möglichst viel Verkaufsfläche vorbei - vorzugsweise hinter der Sicherheitsschleuse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echterfuffziger 15.01.2013, 12:52
343. Wer ist schuld ?!

Zitat von fritzyoski
Schuld sind die Idioten die diese Leute immer wieder ins Amt waehlen. Wer immer wieder CDUSPDGrueneFDP waehlt der muss eben entsprechend Lehrgeld zahlen, egal of Flughafen, Bahnhof, Philharmonie oder EURO-Rettung. Aber da der Michel sehr lernresistent ist kommen da noch einige kostspielige Lektionen auf ihn zu. Also noch viel Spass beim zahlen.
Sie sollten vor dem "tippen" mal nachdenken, die von Ihnen als Idioten gescholtenen Wähler sind, gefühlt, mindestens 2/3 derer die zur Wahl gehen.
Die als lernresistent zu bezeichnen fällt auf sie selbst zurück, zumal Sie ja keinen Gegenvorschlag machen. Es gibt da ein schönes deutsches Sprichwort: Was ich denk und tu, trau anderen zu!
Es ist immer leichter andere zu verunglimpfen als selbst tätig zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 35 von 35