Forum: Wirtschaft
Chinesischer Aixtron-Investor: Herr Liu versteht die deutsche Angst nicht
Fujian Grand Chip Investment Fund LP

Putzmeister, Kuka - und jetzt der Maschinenbauer Aixtron: Erneut befeuert eine Übernahme die Sorge vor einem Ausverkauf deutscher Technologie nach China. Investor Liu Zhendong spricht erstmals über seine Pläne.

Seite 8 von 8
hman2 05.10.2016, 11:11
70.

Zitat von awoth
Lehrer und Professoren sind Lachnummern der Gesellschaft (nicht nur im internationalen Vergleich, was die Gehälter angeht, sondern auch in der öffentlichen Darstellung und Wahrnehmung).
In Sachen Bezüge sind unsere verbeamteten Lehrer international Spitze. Soviel wird fast nirgendwo gezahlt wie bei uns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varphi 07.10.2016, 11:02
71. Jahrzehntelange Ausbeutung von China soll auch mal vorbeigehen

So wie damals Japan von einer textilproduzierenden Nation, zu einem High-Technolgie-Land wurde, so möchte das nun auch China. Nachdem der Westen das Land und seine Menschen wissentlich jahrzehntelang billigend ausgebeutet hat, sollten die Menschen dort, die immernoch weniger als 500 Euro Monatseinkommen haben, nun endlich auch etwas zurück kriegen. Selbst wenn ein Teil deutscher Technologie also damit ins Ausland gehen sollte, so sollten wir unseren Egoismus mal etwas zurückschrauben und dem Land und seinen Menschen den nächsten Entwicklungs-Schritt zugestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 07.10.2016, 11:58
72.

Zitat von romeov
...gelten die gleichen Spielregeln auch für deutsche Investoren in China und lassen die anderen Europäer sich auch eine Firma nach der anderen wegkaufen? Auf Frau Merkel und ihre Mannschaft würde ich in diesem Spiel nicht bauen, den traue ich nicht zu, dass sie die Tragweiten solcher Vorgänge bewerten können.
...nein, gelten nicht. In D kann jeder kaufen und verkaufen was er will...
Als Beispiel, in der Türkei dürfen Ausländer keine Grundstücke, Immobilien kaufen, dies geht nur, über einen "Türkischen Vermittler" der dann in den Papieren eingetragen wird...
Hier kommt man von überall her und kauft die gesamte Republik kaputt, die Politik ist so NAIV und denkt nur an den Finanzfluss...aber dieser ist nur einmalig!!!
Diese deutsche politische DummNaivität ist eben sehr beliebt bei "Investoren" insbesondere um ins deutsche Steuerrecht hinein zu gelangen, der dann eine Oase an Abschreibungsmöglickteiten inkl. sämtliche Formen von Steuer"umgehung" anbieten, bis uns Hören und Sehen vergeht...
Deshalb will Herr Liu auf den deutschen Investorenmarkt groß absahnen, wissend, letztendlich ZAHLT der STEUERZAHLER alle Kosten....
Deutschland, Paradies für Verbrechen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8