Forum: Wirtschaft
Crash-Gefahr: Die Welt schuldet China sechs Billionen Dollar
DPA

Viele Staaten steuern offenbar auf eine gefährliche Abhängigkeit von China zu. Laut einer neuen Studie schuldet der Rest der Welt der Volksrepublik viel mehr Geld als bisher bekannt. In der Dritten Welt tritt China besonders abgebrüht auf.

Seite 3 von 13
mhuz 28.06.2019, 18:57
20.

Ihr Geld haben noch lange nicht zurück. Wenn ein Staat nicht mehr bezahlen kann oder einfach nicht mehr zurückzahlt. Was ist, wenn eine Partei den Vertrag kündigt. So etwas funktioniert nur, so lange Rechtsstaatliche Beziehungen besteht.

Beitrag melden
dirk.resuehr 28.06.2019, 18:58
21. wer liegt wohl vorne?

die tollen USA führen locker die Liste an und geben an, wie gewohnt.

Beitrag melden
von_oz 28.06.2019, 18:58
22. Entwicklungshilfe an China?

Habe ich nicht kürzlich gelesen, dass Chinas darnieder liegende Regionen Entwicklungshilfe von uns bekommen? Nutzt das Land den dadurch erhaltenen Liquiditätsspielraum dazu, sich durch eine ihrerseitige Vergabe von Entwicklungshilfe an andere Länder in der Dritten Welt zu rasch abhängig machenden Konditionen ein großes Stück vom Kuchen in der Welt auf ihren Teller zu laden? Unterstützen wir dieses Vorgehen durch eine Vergabe von Gelder an China nicht zusätzlich?

Beitrag melden
salmasius 28.06.2019, 18:59
23. So ist das nun einmal bei Krediten

Wenn ich bei meiner Bank um einen Kredit nachsuche, will die auch Sicherheiten haben. Kann ich nicht zahlen, pfänden sie mir meine Bude.

Beitrag melden
hugahuga 28.06.2019, 19:00
24.

Zitat von mcvision
Das Vorgehen der chinesischen Elite erinnert an Grossbritanniens Expansion im 19. Jahrhundert. Und erneut wird dieses Vorgehen von einem kleinen aber einflussreichen Zirkel gefördert und gedeckt. Wann kapiert diese Regierung und das Parlament das China ein System des maximalen Kapitalismus verfolgt? Ich bin weder ein Sympathisant von rechtsnationalen, linksideologischen oder gar grün-allesbesserkönnenden Theoretikern. Das Volk erwartet Antworten.
Sieht man sich die Entwicklung Chinas in den letzten ca 40 Jahren an, dann muss man zugeben, dass alles so schlecht nicht sein kann. Wir sollten aufhören, immer nur von unseren westlichen Maßstäben auszugehen - die ebenfalls nicht unumstritten sind.

Beitrag melden
maxanton 28.06.2019, 19:06
25. Jaja, mal wieder...

Wäre im Artikel nicht von China sondern von skrupellosen Geldverleihern und Kredithaien die Rede, die ihr Klientel gnadenlos abzocken und ausziehen, wäre die Empörung in den Kommentaren sicher groß oder zumindest größer. Aber dort steht eben nicht Kredithai sondern China... .

Beitrag melden
dunnhaupt 28.06.2019, 19:07
26. Die alte Leier:

Wenn ich Dir 100 Euro schuldig bin, habe ich ein Problem.
Aber wenn die Welt Dir 6 Billionen Euro schuldet, hast Du ein Problem.

China hat sich mit Seidenstraße, Afrika &c viel zu stark verausgabt.

Beitrag melden
marinero7 28.06.2019, 19:07
27. Gut gelernt!

"Um sich vor Zahlungsausfällen zu schützen, räumten die entsprechenden Verträge dem chinesischen Staat umfassende Rechte ein, zum Beispiel den Zugriff auf Nahrungsmittel, Rohstoffe oder die Gewinne von Staatsfirmen der Empfängerländer. "
Oder sie übernehmen für 99 Jahre einen Hafen wie in Sri Lanka:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/srilanka-china-100.html

Wo ist das Problem? China hat von GB mit Honkong gelernt!
Den Hafen von Piräus haben sie auch schon. Um etwas zu kaufen muss es immer einen Verkäufer geben. Und China macht Schuldnern ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.

Beitrag melden
Pensionskassen 28.06.2019, 19:09
28. Entwicklungshilfe?

Im Gegensatz zu China verzettelt sich die Westliche Welt und mein vordergründig ein Almosen zu geben.Flughafen Entwicklungshilfe ist Einflussnahme zur Zielerreichung und damit Erfolg und Gewinn für den Geber..

Beitrag melden
juba39 28.06.2019, 19:09
29. Zwei Halbwahrheiten

Wenn schon so die 6 Billionen Verschuldung des Restes der Welt bei der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt so hervorgehoben wird, so hätte zur Relativierung wenigstens ein Satz zu Blackrock gehört. Das ist immerhin ein einziges privatwirtschaftliches Unternehmen, das ebenfalls 6 Billionen Einlagen verwaltet. Und hier den Eindruck zu erwecken, westliche Kreditgeber sind die institutionelle Mutter Theresa, dem sei gesagt. China verbindet mit seinen Krediten ökonomische Erwartungen. Die westlichen Staaten aber politische Forderungen in den Empfängerländern. Kann sich jeder beantworten, was für Kreditnehmer angenehmer ist.

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!