Forum: Wirtschaft
Credit Suisse und Co.: Schweizer Banken drohen deutschen Steuersündern
REUTERS

Die Schweizer Geldbranche erhöht den Druck auf deutsche Steuerflüchtlinge. Selbstanzeige beim Finanzamt oder Kündigung - vor diese Wahl wollen die Institute ihre Kunden bis Jahresende stellen.

Seite 2 von 10
uezegei 18.04.2013, 08:09
10. optional

Was mich interessiert: woran erkennt man eigentlich, ob eingezahltes Geld "ehrlich" ist, oder nicht?
Und wohin wird Schäuble nun das CDU-Parteispendenaffärengeld transferieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 18.04.2013, 08:35
11. Oase ohne deutsche Quelle :)

Als nächsten Schritt müßten die Schweizer Banken die Daten und Beträge der Steuerbetrüger der letzten Jahrzehnte nennen. Oder die Bundesregierung muss mit allen Mitteln versuchen diese zu beschaffen. Dann kann kräftig nachbesteuert werden. Auch das kapital, was nachträglich nach Singapur geschafft wurde. Damit sind dann auch diejenigen zufrieden, die den 10 Mrd. Ablasshandel hinterhertrauern. :)
Da aber die jetzige Bundesregierung nicht gewillt ist ihre Klientel zu schaden, wäre erst einmal eine unbegrenzte Verjährungsfrist akzeptabel. Irgendwann, in den nächsten Jahrzehnten, wird sich vielleicht eine Partei finden die ihre Arbeit für das Volk aufnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
striver 18.04.2013, 08:47
12. Eine dauerhafte Lösung ...

... muss dieser CD-Ankauf ja auch nicht sein. Wenn der Sumpf erst mal trockengelegt ist, braucht auch niemand mehr solche CDs. Nur die arme Schweiz muss sich dann eine neues Geschäftsmodell einfallen lassen. z.B. Armbanduhren. Alle Profiteure sollten sich auch paritätisch an den Kosten beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uezegei 18.04.2013, 08:52
13.

Zitat von eule_neu
Was bleibt den Schweizer Banken anderes übrig. Ein Staat wie Deutschland, der zum Hehler avanciert und Leute zum Datendiebstahl animiert. Wie verkommen müssen Politiker sein, das alles zuzulassen! Da klaqgt eine Staatsanwaltschaft in Hannover einen zurückgetretenen Bundespräsidenten wegen 400 EUR an und ist andererseits unfähig oder Unwillens, Datendiebstahl und Hehlerei zu unterbinden. Messen wir hier mit zweierlei Recht? Die Justiz wird langsam unglaubwürdig und gibt sich der Lächerlichkeit preis. Nur weiter so und der deutsche Rechtsstaat geht langsam den Bach runter. Was ist unser Recht noch wert bei solchen anscheinend unantastbaren Politikern? Wenn das so weitergeht, weis ich nicht mehr, was oder wen ich wählen soll ...

Tja, nur sehr schade für Sie, dass
a) Vorteilsnahme im Amt (Ex-Präser) strafbar ist
b) Ankauf von Daten-CD von den Gerichten als legal eingestuft wurde

Was nun, Herr Brüderle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßich 18.04.2013, 09:09
14. Weiß das jemand ?

"...Bei einem derartigen Datenankauf handele es sich um Kosten der Steuerfahndung, "die zu den allgemeinen Verwaltungskosten bei der Auftragsverwaltung der Steuern zählen und deshalb generell von den Ländern zu tragen sind". Es habe sich bisher nur in Einzelfällen an derartigen Kosten beteiligt. ..."

Wenn es sich bei den Steuerangelegenheiten um Bundesauftragsverwaltung handelt, müsste dann nicht gerade der Bund die Verwaltungskosten tragen (Art. 104a II GG) ?
Oder wird da noch mal irgendwie getrennt zwischen allgemeinen Kosten und besonderen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßich 18.04.2013, 09:11
15. § 94 StPO.

Zitat von tijeras
Da kaufen unsere demokratischen Vertreter Daten von kriminellen, um kriminelle zu fassen. Keine rechtliche Grundlage, egal. Da kann man doch wunderbar sehen was Recht und Gesetz bedeuten. Wenn man dass als einfacher Bürger machen würde, Daten kaufen um einen Rechtsanspruch vor Gericht durchzusetzen......lol
Natürlich gibt es dafür eine rechtliche Grundlage. § 94 StPO

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabian 18.04.2013, 09:41
16. Es gibt viele merkwürdige Gesetze

Zitat von tijeras
Da kaufen unsere demokratischen Vertreter Daten von kriminellen, um kriminelle zu fassen. Keine rechtliche Grundlage, egal. Da kann man doch wunderbar sehen was Recht und Gesetz bedeuten. Wenn man dass als einfacher Bürger machen würde, Daten kaufen um einen Rechtsanspruch vor Gericht durchzusetzen......lol
Merkwürdig ist...
das Steuerverbrechen jahrzehntelang toleriert wurden. Als einfacher Bürger werden sie strafrechtlich immer belangt.
Die "Gleichheit der Gesetze" sind wunderschön im Strassenverkehr zu sehen. Egal wieviel sie verdienen, sie bezahlen dieselbe Strafe für das gleiche delikt. Nur so ist es möglich, das in Deutschland illegale Rennen veranstaltet werden und die stolzen Besitzer von Ferarrie und Co ihre lächerlichen Geldbußen bezahlen.
Ist das nicht merkwürdig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fnf2019 18.04.2013, 09:54
17. optional

„Religion“: Die Löhne müssen runter !

Nun - Draghis Überrumpelung Hollandes bestand in einem arglistigen Trick, der sicher nicht unter „Versehen“ oder politischer Naivität abzubuchen ist. Der stets arrogante EZB-Chef hat einfach Äpfel mit Kürbissen verglichen, indem er die Produktivität r e a l berechnete (also inflationsbereinigt) – die Lohnentwicklung jedoch n o m i n e l l dieser in der Grafik gegenüberstellte: das Ergebnis führte zu einer Darstellung, die die Lohnsteigerung „explosiv ansteigend“ darstellte – währenddessen sich die Produktivität gemächlich entwickelte. Besonders gravierend ist dies im direkten Vergleich zwischen Deutschland und Frankreich zu sehen, was zu einigen giftigen Kommentaren der „wohlgefühlten Ökonomen-Journaille“ querbeet durch die deutsche Medienlandschaft führte und Frankreich umgehend als DAS Problem der Eurozone an die Wand genagelt wurde.

http://ow.ly/k939g

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astrid1814 18.04.2013, 10:06
18. Gerechtigkeit....

Zitat von eule_neu
Was bleibt den Schweizer Banken anderes übrig. Ein Staat wie Deutschland, der zum Hehler avanciert und Leute zum Datendiebstahl animiert. Wie verkommen müssen Politiker sein, das alles zuzulassen! Da klaqgt eine Staatsanwaltschaft in Hannover einen zurückgetretenen Bundespräsidenten wegen 400 EUR an und ist andererseits unfähig oder Unwillens, Datendiebstahl und Hehlerei zu unterbinden. Messen wir hier mit zweierlei Recht? Die Justiz wird langsam unglaubwürdig und gibt sich der Lächerlichkeit preis. Nur weiter so und der deutsche Rechtsstaat geht langsam den Bach runter. Was ist unser Recht noch wert bei solchen anscheinend unantastbaren Politikern? Wenn das so weitergeht, weis ich nicht mehr, was oder wen ich wählen soll ...
Zu Recht stellen Sie die Frage, was unser Recht noch wert sei. Da können in Zukunft die Ganoven, die die Gesellschaft betrügen, indem sie Milliarden an Plichtabgaben hinterziehen und rechtswidrig in Länder bringen, die dieses Ganoventum aktiv unterstützen, ihr kriminelles Treiben nicht mehr fortsetzen, weil sie hoffentlich in keinem Land weiterhin ihre schmutzigen Schäfchen ins Trockene bringen können.
Da sind wirklich die, die das in Zukunft unterbinden wollen, die wahren Rechtsbrecher. (Ironie off)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wally1 18.04.2013, 10:21
19. was würde dann die deutsche Regierung mit dem zusätzlich

eigenommen Geld machen?
Schulden tilgen? NIE
vermutlich werden Hilfe für fremde Staaten um Milliarden aufgestockt (wie in Afghanistan) und weitere Millionen fremde ins Land geholt an denen die vom deutschen Bürger aufgebauten, finanzierten Sozialleistungen verschenkt werden können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10