Forum: Wirtschaft
Cum-Ex-Affäre: Schäuble wurde vor Aktientricks bei DekaBank gewarnt
AFP

Mit umstrittene Dividendengeschäften knöpften Geldinstitute dem Fiskus jahrelang Milliarden ab. Nach Informationen des SPIEGEL wurde Finanzminister Schäuble früh auf Deals der DekaBank hingewiesen. Als Chef-Aufseher hatte er besondere Verantwortung.

Seite 11 von 14
jpphdec 16.02.2017, 10:00
100. Doch gab es

§42 Abs. 2 der Abgabenordnung, gibt es seit 40 Jahren, mindestens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 16.02.2017, 10:05
101.

Wer immer noch nicht mitbekommen hat, daß das Kapital längst die Macht übernommen hat, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Unsere Regierungen sind nur noch Marionetten von Mammons Gnaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 16.02.2017, 10:08
102. Schäuble wurde gewarnt ...

und weiter? Er wird die Warnung so interpretieren, dass ihm keiner etwas anhaben kann. Er habe doch reagiert, wird er erklären. Sollte es Untersuchungen der Vorgänge geben, dann werden sie von einem Mitglied der CDU/CDU geleitert, genau so wieder Untersuchungsausschuß in der Geheimdienstaffäre. Heute soll dort die Kanzlerin aussagen. Das Ergebnis weiß man jetzt schon, sie hat von nichts gewusst. So ähnlich wird es auch mit Schäuble. Übrigens, Willy Brandt ist zurück getreten wegen einem Spion aus seiner engsten Umgebung von dem er nachweisbar nichts gewusst hat. Ein gewisser Herr Genscher und andere sogenannte Freunde haben ihn ins Messer laufen lassen. Brandt hatte Charackter, der Kanzlerin ist dieser ethische Begriff offenbar fremd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discprojekt 16.02.2017, 10:10
103. Also,

das die Angleichung der Ostrenten bis 2025 hinausgezoegert wird, hat maßgeblich Schäuble /CDU zu verantworten. Für Banken/ die Wirtschaft hat die CDU immer ein offenes Ohr. Wieviel Rentner sind bis dahin verstorben? Wieviel Geld wird bis dahin "eingespart"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 16.02.2017, 10:13
104. Ja der Schäuble

Kindergelderhöhung im Wahljahr 2 Euro! Wie finanziert man das? Hartz 4 Emfänger abstrafen. Das eine hat zwar nichts mit dem andern zu tun, aber es weist doch auf die von Schulz angemahnte Ungerechtigkeit in D. hin. Dem Schäuble verschwinden schon mal 100.000 DM. Jetzt wußte Schäuble angeblich von MRD für Cum ex. Geschäfte, die dem Fiskus verloren gegangen sind. Und dieser Mann darf die Finanzen führen? Was für ein Irrsinn. Von Rücktritt immer noch keine Spur, von Anstand sowieso nicht. Ist in der CDU ein Fremdwort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
esboern 16.02.2017, 10:13
105. Finanzminister Schäuble

Deutschlands Spiegelbild von Recht u. Gerechtigkeit unserer geliebten etablierten Altparteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 16.02.2017, 10:13
106. Satire?

Zitat von inihnseintor
... ist der Mann! Egal, welche GroKo jedes mal zusammen gewürfelt wird .... wenn er am Kabinettstisch sitzt, bin ich beruhigt. Nach Porsche, Mercedes-Benz und Maultaschen so ziemlich das beste, was das Spätzleland hervor brachte. Warum dieser Mann nicht Kanzler ist, verstehe ich bis heute nicht!
Falls Ih Beitrag nicht satirisch gemeint war, haben Sie den Artikel wohl nicht gelesen. Ansonsten kommen nicht nur noch zwei Gründe in Frage, Schäuble zu loben. Entweder sind Sie auch einer von diesen Bänkern oder Sie sind Schäuble selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caro1234 16.02.2017, 10:16
107. Haftung

wäre es nicht schön, wenn Politiker in irgendeiner Form für die Mrd die sie rauswerfen haften müssten?
Man könnte Ihnen doch ihre Renten auf Durchschnittsniveau senken, wenn sie unser Geld rauswerfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hinrich7 16.02.2017, 10:17
108. für diese Herren

ist das alles nur ein großes Spiel, so ähnlich wie Monopoly, einziger Unterschied: in unserem realen Leben werden die Günstlinge begünstigt, eigentlich wie schon immer seit Neros Zeiten. Es gab auch kaum je Zeiten in denen diese Minister Verantwortung übernehmen mußten, es gab immer Untergebene die den Kopf dafür hinhalten mußten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 16.02.2017, 10:17
109. So soll die Masse ticken

Zitat von seinedurchlaucht
Eine staatliche Bank betrügt den Staat, einfach herrlich. Und der Finanzminister schaut zu. Das Schlimme: Man kann niemanden wählen, der es besser macht. Völlig egal, wer an der Macht ist, es wird sich nichts ändern.
Haben Sie es denn je versucht? Oder gehören Sie zu den Bequemen, die jegliche Veränderungsargumente wegwischen mit "Ach, die anderen machen es auch nicht besser..."?
Solange die deutschen Wähler so ticken wie Sie, ist tatsächlich alles egal. Es werden nämlich immer die Gleichen sein, die an der Macht bleiben. Und so schlimm ist das ja gar nicht. Man darf nicht nur Negatives sehen, sondern soll mutig sein und positiv denken: Hey, wir hatten noch nie einen echten Atomkrieg, in Zentral-Europa gabs seit Merkels Kanzlerschaft keinen Tsunami, und nicht vergessen: Wir sind Exportweltmeister...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 14