Forum: Wirtschaft
Dacia-Konkurrenz: VW will im Januar über Billigmarke entscheiden
dapd

Angriff auf Dacia: Die Pläne für eine Billigmarke im Volkswagen-Konzern nehmen Formen an. Der Vorstand will einem Zeitungsbericht zufolge bereits im Januar entscheiden. Einer Stufenheck-Limousine solle eine ganze Modellfamilie folgen - keinesfalls werden die Autos Volkswagen heißen.

Seite 1 von 7
stenkerfritze 13.12.2012, 19:25
1.

Zitat von sysop
- keinesfalls werden die Autos Volkswagen heißen.
Na fürs Volk bauen die ja schon lange nicht mehr, "Prekariatswagen" wäre dann wohl passender, ist aber vielleicht zu offensichtlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppendorfswoche 13.12.2012, 19:28
2. Achso

Volkswagen baut also Volkswagen, welche nicht Volkswagen heißen werden.
Mein letzter VW war ein 1200er Käfer.Er lief und lief und lief.
Mal sehen womit die Marketingstrategen mich nun überzeugen wollen:)
Marke verwässern? Das haben die Herrschaften bereits Jahrzehnte lang selbst gemacht.
Kürzlich stand ich vor einem Schuhkarton names Up!
Das Preisschild wies 16.000 € aus.
Man nennt das glaube ich kognitive Dissonanz.
Was nicht sein darf kann auch nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 13.12.2012, 19:29
3. Mittelstandsangepaßt

wäre vielleicht das richtige Wort. Denn schaut euch doch mal div neue Stadtteile an . Früher stand vor dem neuen Häusle ein BMW AUDI etc ggfs ein Gol für die Frau.... Und heute ein Auto , oder zwei kleine günstige ... Also der Verfall nimmt schon nachhaltige Züge an . Ein Verkauf dieser Häuser ist faktisch unmöglich udn Stadtmieten bekanntlich zu teuer. Ergo ist es notwendig ,daß ein Golf das kostet für was er produziert wurde...Also unter 10000 Euro ... Der GOLF wohlgemerkt.
Ein kleineres E-Car eben auch nur für 6000 höchstens ... Die Leute haben das Geld nicht mehr. Solange weite Teile der Wirtschaft meinen , man bekommt einen Senior Projektleiter mit Führungserfahrung für 400-1200 Euro.... man lese bitte mal manch Stellenanzeige ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ferenghi1969 13.12.2012, 19:35
4. ich dachte

die heisst Skoda???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 13.12.2012, 19:41
5. Senior-Projektleiter

Zitat von smartphone
Solange weite Teile der Wirtschaft meinen , man bekommt einen Senior Projektleiter mit Führungserfahrung für 400-1200 Euro....
Das finde ich als Tagessatz für einen Senior-Projektleiter ganz in Ordnung. Gut, 400 Euro sind schon ein bisschen grenzwertig....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 13.12.2012, 20:00
6.

Zitat von trader_07
Das finde ich als Tagessatz für einen Senior-Projektleiter ganz in Ordnung. Gut, 400 Euro sind schon ein bisschen grenzwertig....
Exakt das Selbe ging mir auch durch den Kopf.
Bei 400 Euro bleiben nach abzug von "Benzin und Brotzeit" und zwei Familienwochenenden vielleicht 5000 Netto uebrig. Dafuer binde ich mir keine Verantwortung und ein Magengeschwür ans Bein...
Das verdient man als (guter) Kulissen oder Messebauer auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohje62 13.12.2012, 20:02
7. das Spitzenmodell von Skoda

Kostet 45.000 Euro wenn er gut ausgestattet ist. was ist daran billig?
Hier sind wirklich andere Preise gefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dergenervte 13.12.2012, 20:24
8. Na da schaun wir mal

Zitat von sysop
Angriff auf Dacia: Die Pläne für eine Billigmarke im Volkswagen-Konzern nehmen Formen an. Der Vorstand will einem Zeitungsbericht zufolge bereits im Januar entscheiden. Einer Stufenheck-Limousine solle eine ganze Modellfamilie folgen - keinesfalls werden die Autos Volkswagen heißen.
Welche Markennamen hat den VW noch. Da gäbe es DKW, NSU, Wanderer. Horch wird ja wohl keine Billigmarke werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dröhnbüdel 13.12.2012, 20:25
9. Na, sowas!

Und ich dachte, in den Konzernleitungen säßen Markt-Profis. Schon mit dem Phaeton fiel ich etwas vom Glauben ab, das sollte ein Volks-Wagen sein? Und jetzt der maßlos überteuerte Kleinwagen up!.Seit der Markteinführung habe ich kein halbes Dutzend davon auf der Straße gesehen. Ist wohl doch nicht so ein Markt-Renner. Und jetzt greift VW von ganz unten an, womöglich ein oder zwei Jahre zu spät. Angesichts der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hätte es den Wolfsburgern doch längst dämmern müssen, dass es auch bei uns bald eine Nachfrage nach Billig-Autos geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7