Forum: Wirtschaft
"Das bedeutet Stillstand": Deutsche Wirtschaft verliert Geduld mit der Regierung
DPA

Die deutsche Industrie reagiert mit harscher Kritik auf die Maaßen-Affäre. BDI-Chef Kempf wirft der Großen Koalition Selbstbeschäftigung vor - und Untätigkeit in einer ganzen Reihe von Sachfragen.

Seite 12 von 18
pauli96 25.09.2018, 11:47
110. Lesen Sie keine Zeitung?

Zitat von misterknowitall2
Ja das hört sich knackig an. Ist aber falsch. Kennen sie unser Asylrecht überhaupt? Jeder Mensch hat erst mal das Recht hier einen Asylantrag zu stellen. Wer nicht asylberechtig ist, bekommt dann auch kein Asyl und wird abgeschoben. Wird also kein Migrant. So what? Und das dort massenhaft unqualifizierte und nicht integrierbare (ach, wann ist man denn integrierbar? Wenn es ihnen gefällt oder darf ich das entscheiden?) Menschen zu uns kommen ist nicht erwiesen. Wer will das auch abschätzen oder entscheiden können? Nur weil jemand nicht schreiben kann, ist er ja nicht automatisch blöd. Auch unter Deutschen gibt es Analphabeten.
Wer nicht asylberechtigt ist wird eben nicht abgeschoben, sagt der zweithöchste Mann im Staat.
Mittlerweile gibt es schon Statistiken über den Bildungsgrad der Zuwanderer und der ist nicht so doll.
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article153237847/Viele-Fluechtlinge-im-Grunde-Analphabeten.html
Diese Menschen sind meiner Meinung nach auch nur dann zu integrieren, wenn sie das selber aktiv wollen. Der Hinweis auf die deutschen Analphbeten ist wohl eher polemisch gemeint. allerdings stellen die durchaus eine Herausforderung dar. Nur wird deren Situation durch weitere Konkurrenten, sowohl um Bildungsangebote, also auch um mögliche einfache Jobs, nicht automatisch besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franziskus 25.09.2018, 11:48
111. Einen Blick über den Zaun werfen

Wir haben ein wunderbares Beispiel in unmittelbarer Nachbarschaft, wie ein Volk sich in dieser globalen Welt großartig behauptet. Die Schweiz liegt beim pro-Kopf-Export vor Deutschland, hat ein beispielhaftes Sozialsystem, ist nicht in der EU und auch nicht in der NATO, beteiligt sich an keinen kriegerischen Konflikten und hat seit Jahrhunderten keinen Krieg mit seinen Nachbarn. Selbst das wehrlose Lichtenstein wurde noch nicht erobert. Warum ist das so? Weil in der Schweiz das Volk regiert. Es würde auf der Welt keine Kriege mehr geben, wenn das Volk in freien und geheimen Wahlen zustimmen müsste. Von der Schweiz kann man sehr viel lernen, manches wahrscheinlich sogar verbessern. Für den Anfang würde es reichen, wenn wir es nur kopieren würden. In einem Land ähnlich der Schweiz zu leben, wer wünscht sich nicht das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makeup 25.09.2018, 11:48
112. Die Regierenden müssen unbedingt ersetzt werden

aber bestimmt nicht durch die AfD. Jede andere Konstellation ist denkbar, dabei müssen die Parteien auch mal über ihren Schatten springen. Wichtig ist es das Volk in die Regierungsentscheidungen mit einzubinden und nicht auf die, die nur "Wir sind das Volk" plärren, zu hören. Ok, es war ein schöner Traum, bin gerade wieder aufgewacht. Geh jetzt erstmal einen Kaffe trinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiesenflitzer 25.09.2018, 11:51
113. Das ich das noch erleben darf!

Zitat von baba55
Ausländerhass ist ein völlig falscher, rein politischer Kampfbegriff. Oder kennt hier jemand Menschen, die Kanadier, Amis, Chilenen, Australier, Vietnamesen, Inder, Spanier, Iraner, ,Russen, Italiener plus 190 weitere Nationalitäten hassen? Eben. Selbst wenn man von "Muslimhassern" spräche würde dies nicht stimmen. Nein, die meisten Menschen sind einfach intolerant (Hass ist ebenfalls ein Kampfbegriff) gegenüber Homophoben, Frauenunterdrückern, Kopfabschneidern, Kinderehen, Kinderbeschneidungen, Parallelwelten, Kriminalität, usw. woher auch immer diese kommen - und das zurecht. Aber weil diese Eigenschaften extrem selten bei z.B. Spaniern zu finden sind aber - auch selten - doch deutlich öfter bei Muslimen, deshalb wird der Eindruck als Ablenkung verbreitet, als ob man generell etwas gegenüber "Ausländer" habe.
Solche Beiträge habe ich schon mehrmals geschrieben, sind aber immer alle (aus völlig falsch verstandener Political Correctness) zensiert worden.

Aber genau so ist es, das ist die Realität. Deutschland hat auch kein Problem mit Ausländern, sondern es sind nur ein paar ganz wenige Staaten, mit deren Bevölkerung wir ernsthafte Probleme haben. Und nahezu immer sind es muslimische Länder. Ich kann nicht verstehen, warum ein Politiker das nicht einfach so benennen kann. Das hat nichts mit Rassismus oder anderen Dingen zu tun. Das sind überprüfbare Fakten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espet3 25.09.2018, 11:51
114.

Zitat von böseronkel
Mir scheint, dass die Bayernwahl erhebliche Auswirkungen auf die Bundespolitik haben wird. Eine Bedeutung die einem an sich unbedeutenden Bundesland nicht zukommt.
Wenn Bayern als Nettozahler der Länder ein unbedeutendes Bundesland sein sollte, welches erachten Sie dann als bedeutend? Doch wohl nicht die Empfänger dieses Ausgleichs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troupicl 25.09.2018, 11:53
115. Der BDI vertritt zwar sonst nicht meine Meinung

aber in diesem Fall muss ich Hr.Kempf mal zu 100% beipflichten. Es gilt in Deutschland wirklich eine Menge Reformstau auzuholen und unsere Regierung beschäftigt sich seit der Wahl im September 2017 fast ausschliesslich mit sich selbst. Und die Allüren eines Hr.Seehofer wirken auf mich wie der Altersstarrsinn eines senilen Onkels. Ich kann nur hoffen, dass die Bayernwahl seine politische Karriere endgültig beendet und er sich zukünftig ausschliesslich mit seiner Modelleisenbahn beschäftigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unaufgeregter 25.09.2018, 11:55
116. Das Ende der GroKo

Wir erleben die Götterdämmerung, in der sich die Protagonisten noch schnell mit Posten und Ämtern versorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctrader62 25.09.2018, 11:58
117. Wenn die Wirtschaft schon mit eher linken Themen drängelt

Verheerender kann die Wirtschaft, die ja zusammen mit allen Arbeitnehmern und Selbstständigen für das Gemeinwesen das ganze Geld erwirtschaftet, die Regierung kaum kritisieren. In einer Zeit, wo die USA und China die EU in der technischen Entwicklung viele Jahre hinter sich lassen, bedeutet Stillstand extremen Rückschritt. So gemütlich und kuschelig Berlin diese Situation auch finden mag ("uns geht es ja gut"). Dass die Wirtschaft auch auf die Energiewende drängt und vor rechten Extremisten warnt, hätte man sich vor der Ära Merkel kaum vorstellen können. Während Deutschland die vermehrte Verbrennung der Braunkohle durchsetzt, haben uns einige Bundesstaaten der so verteufelten USA in Sachen Einsatz erneuerbarer Energien längst überholt. Der in Deutschland noch starke Bereich der Industrieausrüster (Fertigung, Digitalisierung der Abläufe) wird billigend aus dem Land getrieben, weil die notwendigsten Voraussetzungen nicht umgesetzt werden. 5G wird jetzt schon auf ein paar Ballungszentren und Autobahnen zusammengestutzt. Der genannte wichtige Zweig der Wirtschaft wird in eine Situation manövriert wie wenn ein Autohersteller im eigenen Land keine Straßen hätte und soll dann Autos der Spitzenklasse bauen. Liebe Regierung, liebe Politiker, einige von euch haben das schon verstanden, aber der Mehltau in Berlin verklebt das alles und nach dem Motto "das Steuergeld kommt aus der Steckdose" wagt keiner mehr einen kritischen Pieps gegen die Kanzlerin zu äußern. Das hat bisher vielen fähigen Politikern die Karriere zerstört. Wie sollen wir das unseren Kindern erklären ? Der bekannte Internetunternehmer Frank Thelen nannte in seiner Biographie diesen Zustand des Nichtstuns die wahre "spätrömische Dekadenz". Der letzte römische Kaiser aß noch gemütlich Weintrauben, während Truppen, die das römische Reich erobert hatten, schon die Stadt plünderten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 25.09.2018, 11:59
118. Vergessen

Zitat von baba55
Ausländerhass ist ein völlig falscher, rein politischer Kampfbegriff. Oder kennt hier jemand Menschen, die Kanadier, Amis, Chilenen, Australier, Vietnamesen, Inder, Spanier, Iraner, ,Russen, Italiener plus 190 weitere Nationalitäten hassen? Eben. Selbst wenn man von "Muslimhassern" spräche würde dies nicht stimmen. Nein, die meisten Menschen sind einfach intolerant (Hass ist ebenfalls ein Kampfbegriff) gegenüber Homophoben, Frauenunterdrückern, Kopfabschneidern, Kinderehen, Kinderbeschneidungen, Parallelwelten, Kriminalität, usw. woher auch immer diese kommen - und das zurecht. Aber weil diese Eigenschaften extrem selten bei z.B. Spaniern zu finden sind aber - auch selten - doch deutlich öfter bei Muslimen, deshalb wird der Eindruck als Ablenkung verbreitet, als ob man generell etwas gegenüber "Ausländer" habe.
"...Nein, die meisten Menschen sind einfach intolerant (Hass ist ebenfalls ein Kampfbegriff) gegenüber Homophoben, Frauenunterdrückern, Kopfabschneidern, Kinderehen, Kinderbeschneidungen, Parallelwelten, Kriminalität, usw. woher auch immer diese kommen - und das zurecht. ..."

Aber hallo! Das stimmt doch gar nicht! Die von Ihnen erwähnten Gruppen sind unsere Verbündeten, ja, die Verbündeten der ganzen "westlichen" Welt in Syrien und auch anderswo! Haben Sie das vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Menschundrecht 25.09.2018, 12:01
119. Kita gut, alles gut

So so, die Industrie wirft der Bundesregierung vor, dass sie ihre Arbeit nicht macht.

Liebe Industrie, wenn inzwischen selbst Sie sich veranlasst sehen, über Vernachlässigung, Verrohung und Verwahrlosung, Planwirtschaft, Dämlichkeit, Realitätsverlust, Infantilismus und darüber zu klagen, dass die deutsche Bundesregierung mit ihrer eigenen Regression und auch in jeder anderen Hinsicht mit sich selbst und mit Muttis Bullerbü beschäftigt ist, statt ihre Arbeit zu machen, dann machen Sie sich doch einfach einmal ein Bild davon, wie unter dieser Bundesregierung auf den übrigen Politikfeldern längst eine Krise und Katastrophe die nächste jagt, Sozialpolitik, Familienpolitik, Finanzpolitik, Währungspolitik, Aussenpolitik, Verteidigungspolitik, Verkehrspolitik, Innen - und Justizpolitik, Medienpolitik, eine einzige Weiberwirtschaft, Der große Basar, eine Neuauflage der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik.

Da ist Polen offen und es ist was faul im Staate Dänemark, Kanzler, Liebe, Doktorspiele, denn wer sich etwas eingehender damit beschäftigt und sowieso die BürgerInnen, die in zunehmendem Maß unmittelbar betroffen sind, die stoßen eher früher als später auf Regierungskriminalität, auf exekutiven Machtmissbrauch und auf 'organisierte Kriminalität gegen die Verfassung.'

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 18