Forum: Wirtschaft
Datendieb Heinrich Kieber: "Er kriegte immer, was er wollte"

Er ist ein Lügner, ein Hochstapler und ein Schwätzer: Heinrich Kieber hat Kundendaten der Treuhandfirma des Fürsten von Liechtenstein verkauft*und einen der größten Steuerskandale ausgelöst. Eine TV-Dokumentation rechnet nun mit dem Nestbeschmutzer ab.

Seite 2 von 8
Subject 101 14.02.2011, 13:16
10. Auweia, Frau von Hase!

Zitat von Freifrau von Hase
Der Mann hat der deutschen Volksgemeinschaft einen unschätzbaren Dienst erwiesen und gehört dafür eigentlich entsprechend gewürdigt. Zumindest das Bundesverdienstkreuz sollte drin sein, im Gegenzug können ja einige unserer Politik-Pappnasen ihres zurück geben.
Für seine Verdienste an "der deutschen Volksgemeinschaft" sollter Steuersturmbannführer Kieber am besten gleich die germanische Leistungsrune bekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Matthias Hofmann 14.02.2011, 13:20
11. Die Peinlichkeiten des BND

Aber die Staatskasse hat geklingelt und so wer dieser "Mann zur Nachrichtenbeschaffung zu gebrauchen" genau so wie nach dem Krieg z.B. Klaus Barbie...

Man könnte das auch "kreativen Umgang mit dem Grundgesetzt" nennen.
Peinlich und ekelhaft aber offenbar in allen andern Staaten ebenfalls Brauch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 14.02.2011, 13:24
12. klar

Zitat von Fabian G
"Er ist ein Lügner, ein Hochstapler und ein Schwätzer." das trifft auf 90% der führungsebenen zu. so mal polemisch und subjektiv gesagt.
deshalb wurde er ja von seinesgleichen auch eingestellt. in den augen ehrlicher steuerzahler hat der mann den nobelpreis verdient. ich wünsche ihm, dass ihn die adams schergen niemals finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vincent_Vega 14.02.2011, 13:32
13. --------------------------------

Zitat von sysop
... Eine TV-Dokumentation rechnet nun mit dem Nestbeschmutzer ab.
Getreu dem Motto "Die Mächtigen lieben den Verrat aber niemals den Verräter" hat SPON nun die Aufgabe der Hetzjagdinitialisierung übernommen. Die Titulierung "Nestbeschmutzer" entspricht dabei schon dem gleichen Denken derer, die ihre Schwarzgelbestände nun doch nicht vor den Finanzbehörden retten konnten.
Wem hat es denn aus der Redaktion erwischt, daß derjenige, der Informationen über Kriminelle verkauft, an den Pranger gestellt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 14.02.2011, 13:34
14.

Zitat von Subject 101
Für seine Verdienste an "der deutschen Volksgemeinschaft" sollter Steuersturmbannführer Kieber am besten gleich die germanische Leistungsrune bekommen!
Ich vergaß, eine Volksgemeinschaft existiert in Ihrem Weltbild ja nicht mehr. Denn "unterm Strich zähl ich"........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhartmann 14.02.2011, 13:37
15. .

Was heißt hier "Datendieb"? Abgesehen davon, dass man Daten gar nicht klauen kann (sondern nur kopieren und/oder löschen), ist die Beschaffung von anzeigepflichtigen Steuerstrafsachedaten jedenfalls aus dt. Sicht doch vollkommen legal. (Dass ein Gauner-Fürst das anders sieht - nun ja.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan B. 14.02.2011, 13:40
16. .....

Zitat von Schubbidubbidu
Ich schäme mich, dass mein Land mit so jemandem Geschäfte macht.
Schämen Sie sich auch, dass Ihre Landsmänner hunderte Mio Euro Steuern am Fiskus vorbei auf schwarze Konten ins Ausland geschafft haben, um sich selbst zu bereichern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trondesson 14.02.2011, 13:42
17. .

Zitat von Schubbidubbidu
Ich schäme mich, dass mein Land mit so jemandem Geschäfte macht.
"Ihr" Land? Wieso, was haben Sie denn dazu beigetragen, hier geboren worden zu sein? Davon mal ganz abgesehen, sitzen solche Gauner auch in "Ihrem" Land unter anderem in den Aufsichtsräten großer Konzerne. Ist doch nur gut, wenn die sich gegenseitig anscheißen. Und in diesem Fall hat "Ihr" Land eben sogar davon profitiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoSchuk 14.02.2011, 13:43
18. Ich nicht

Zitat von Schubbidubbidu
Ich schäme mich, dass mein Land mit so jemandem Geschäfte macht.
Ich schäme mich nicht darüber, ich schäme mich, dass die Raffkes in unserem Land sich ihrer Steuerpflicht kriminell entziehen und dann noch jammern, dass sie zur Selbstanzeige genötigt sind die Ihnen der "demokratische ?" Staat ermöglicht. Ich schäme mich auch für Mitbürger, die ein Herz für diese verbrecherischen Steuerhinterzieher entdecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 14.02.2011, 13:46
19. In diesem Falle...

Zitat von sysop
Er ist ein Lügner, ein Hochstapler und ein Schwätzer: Heinrich Kieber hat Kundendaten der Treuhandfirma des Fürsten von Liechtenstein verkauft*und einen der größten Steuerskandale ausgelöst. Eine TV-Dokumentation rechnet nun mit dem Nestbeschmutzer ab.
...hat der so viel bemitleidete Steuerzahler plus gemacht. Und Steuersünder haben es noch etwas schwerer in der Zukunft. Und Kieber hat ein paar Milliönchen. Wenn er damit glücklich wird, sei´s ihm gegönnt. Alles ist gut gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8