Forum: Wirtschaft
Debatte über die Kirchensteuer: Vergelt's Gott
imago images / CoverSpot

Die Zahl der Kirchenmitglieder sinkt, und absehbar dürften auch die Einnahmen aus der Kirchensteuer einbrechen. Längst diskutieren Experten über Alternativen - vom Spendenmodell bis zur Pflichtabgabe für alle.

Seite 35 von 61
silversurfer47 21.04.2019, 08:24
340.

Ich bin vor Jahren aus der Kirche ausgetreten. Sollte ich durch eine Pflichtabgabe dazu gezwungen werden, diese für mich in vielerlei Hinsicht fragwürdige "Firma", zu finanzieren, werde ich mich dagegen wehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tetrapack 21.04.2019, 08:26
341. Es scheint so zu sein...

Zitat von thrifter
...damit man sich nicht "einfach durch Austritt der Zahlung entziehen kann"? Ah, schon verstanden: Diese Firmen sind wohl auch einfach "too big to fail"?
schon der Vorschlag diese Institution in irgenwelcher Form zu finanzieren ist eine bodenlose Frechheit. Wenn das kommen sollte, dann muss man sich tatsächlich fragen ob man nicht bessr dieses Land verlässt. Soll die Regierung und die Kirche das Land bewohnen und für die geistige und infrastrukturelle "Entwicklung" des Landes allein aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watch15 21.04.2019, 08:26
342. ojeoje

Die Kirchensteuer bricht ein ... und die gläubigen Schäfchen wenden sich von Protz und Pomp, von der immer noch Frauen diskriminieren Kirche ab. Mein Beileid ... dann wird die katholische Kirche für die nächsten 3.000 Jahre wohl von ihrer Substanz leben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainercom 21.04.2019, 08:30
343. Ich glaube viele Deutsche wissen nicht mal

das die so genannten Gottesmänner vom Pfarrer bis zum Bischof von Steuergeldern bezahlt werden.
Das kommt noch zur Kirchensteuer hinzu.
Die" Kirche", lebt in "Old Germany", wie die Made im Speck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xenia1978 21.04.2019, 08:31
344. Kirchensteuer

Die Gäubigen sollen Ihre reiche Kirche selbst finanzieren.
Ich gehöre diesem Verein nicht an.
Eine Kultursteuer ist eine weitere Pflichtabgabe, wie in einer Diktatur ( als ob wir nicht schon genug Steuern zahlen würden.)
Der Wähler hat es in der Hand diese Taten zu bewerten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 21.04.2019, 08:32
345. Reizthema

Zitat von muekno
Seit 2000 Jahren rafft die Verein Gelder zusammen, brachte unsägliches Leid über das Volk, bis zur Kinderschändung in der Neuzeit unter dem Mäntelchen der Heiligkeit. Die Kirchen haben genug Geld und lassen sich trotzdem ihr Personal ihre Einrichtungen vom Staat finanzieren. Nun da immer mehr Leute denen den Mittelfinger zeigen und austreten sollen die fehlenden Kirchensteuereinnahmen die Allgemeinheit ausgeglichen werden. Sowas gibt es nur bei uns. Auf der ganzen Welt finanzieren sich die Kirchen und Sekten aus den Spender der Mitglieder nur bei uns meint der Staat er müsste dafür zuständig sein.
Da hat der Spiegel ja ein schönes Reizthema aufgemacht, ausgerechnet zur Osterzeit. Was die von Ihnen beschriebenen Verfehlungen betrifft, so wird hier der falsche Eindruck erweckt, die Bibel und das Testament seien dafür verantwortlich. In Wahrheit vergehen sich jene, die solche Taten begehen, an den Lehren Jesu und wofür er gewirkt hat. Wenn es in einer Familie ein schwarzes Schaf gibt, dann lastet man dies ja auch nicht der ganzen Familie an (sollte zumindest so sein).
Was die vom Staat gewährten Privilegien betrifft, so sind diese ein Ausgleich für die im Zuge der Säkularisierung konfiszierten Kirchengüter, was rechtsverbindlich in dem bekannten Reichskonkordat festgehalten ist.
Im Übrigen kann jeder über Google feststellen, wie viele christliche Hilfsorganisationen rund um den Globus ihren Dienst am Nächsten tun, und zwar unabhängig von Religion und anderen Kriterien. Das ist nicht bei allen Religionen so, wo nur die eigenen Leute unterstützt werden.
Ich wünsche allen ein Frohes und Gesegnetes Osterfest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dennutzernamenhatnochkein 21.04.2019, 08:35
346.

Die Kirchen übernehmen sehr viele soziale, karitative und seelsorgerische Aufgaben, die jedem, auch einem „Nichtmitglied“, zukommen. Das wird gerne bei den „ich Zahl doch nicht für...“ vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankasten 21.04.2019, 08:40
347. Kein Geld den Schwarzkitteln und ihrer bunteren Obrigkeit

Interessant und sehr positiv stimmt mich die hier vorherrschende Grundstimmung, daß Glauben und sogenannte Seelsorge Privatsache ist. Meine "sellsorgerische" ähh "seelsorgerische" Betreuung findet woanders als in kalten Weihrauchtempeln statt, kostet natürlich auch Geld. Unterstützung von irgendwelcher Stelle erwarte ich nicht und bekomme ich auch nicht. Der Kirche fehlt es zusehends an Gläubigern, ich werde diesem Staat im Staate nicht als Gläubiger zur Verfügung sein.....es sei denn Folter, Verlies, Feuer, Kopf ab. Also hoffe ich mit meiner privaten Seelsorge, daß die Kirche weiter schrumpft, jede Kirche, jeder Glauben. Mein Glauben ist die Suche nach Wahrheiten....z.B. kann außerhalb von Gravitation ein einzelner Körper in jede Richtung "fallen", was treibt andere Menschen, sinnlos Reichtum anzuhäufen und was muß weg, damit das aufhört etc. pp al fine? This is my church. This is where I heal my hurts. copyright by Faithless.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmannulrich 21.04.2019, 08:42
348.

Nur ein Hinweis: Der Vergleich mit den Spenden für den Wiederaufbau von Notre Dame ist falsch (abgesehen davon, daß es hier um einmalige spenden, nicht um regelmäßige Finanzierung, geht): Notre Dame gehört dem Staat, wie die meisten (katholischen) Kirchen in Frankreich. Obwohl sie von der Kirche für Gottesdienste genutzt werden, bezahlt der Staat ihre Unterhaltung. Kirche und Staat sind in frankreich nämlich nicht so getrennt wie bei uns. In Teilen Frankreichs (ehem. Elsaß-Lothringen) werden die Religionsgemeinschaften sogar direkt vom Staat finanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gluonball 21.04.2019, 08:52
349.

Die Roten sind erst glücklich wenn alle Steuern zusammen 100% des Einkommens ausmachen und sie entscheiden was jeder braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 35 von 61