Forum: Wirtschaft
Debatte über E-Cash: Bargeld lacht
DPA

Linke Ökonomen wollen das Bargeld abschaffen. Konservative halten dagegen: Bargeld sei ein Stück Freiheit. Insgesamt eine schräge Debatte.

Seite 2 von 47
thophaistos 18.05.2015, 17:57
10. BitCoin und NSA

Und zwei weitere Argumente gegen die Abschaffung:
BitCoin ist das unbarste "Geld", dass man sich vorstellen kann. Und solange es hier noch Schwierigkeiten mit der Sicherheit gibt, sollten wir mit dem Verzicht auf Bargeld für Massentransaktionen noch etwas warten.

Und warum hat bislang noch keiner die Überwachungsstaats-Karte gezogen? Ich persönlich hab überhaupt keine Lust den letzten Schritt zum 100% gläsernen Bürger durch die Totalanalyse meiner täglichen Ausgaben zu gehen. Wenn diese Daten entstehen, ist es nur ein kleiner Schritt, diese beliebigen interessierten Kreisen und Firmen zur Verfügung zu stellen. Das wollen wir - hoffentlich - nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aggelbagg 18.05.2015, 17:57
11. Überwachung

Das entscheidende bei Bargeld ist, dass ich damit einkaufen kann, ohne dass meine sämtlichen verbraucherdaten erfasst werden, ohne, dass man ein Profil von mir erstellt. Bei E-Cash liegt alles offen. Dagegen wehre ich mich aus Prinzip. Auch sind wir dann völlig von den banken abhängig. Zurzeit bleibt jedem, wenn er möchte, noch die Möglichkeit des Sparstrumpfes unter Kopfkissen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insideman 18.05.2015, 17:57
12. Thema verfehlt

Glaube Wolle Münchau hat es nicht ganz durchblickt... Mit gemünzter Freiheit ist gemeint, dass ich mit meinen 400€ Cash mittags volltanken gehe, mir dann einen Kasten Bier kaufe, abends mit den Jungs ein Steak esse, und danach im Strip Club versacken kann ohne dass irgendwer außer den anwesenden Personen es weiß. Bei Abschaffung des Bargelds weiß ein Unternehmen oder ein Staat minutiös wann ich wo was eingekauft und konsumiert habe. Geht keinen was an Wolle, deshalb Bargeld = Freiheit. Hast du es jetzt verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anton_otto 18.05.2015, 17:57
13. Freiheit dank Anonymität

Bargeld ist eben doch geprägte Freiheit - aber aus Gründen, die Münchau überhaupt nicht berührt. Er wischt das pathetisch formulierte Argument vom Tisch, ohne es verstanden zu haben.
Nur mit Bargeld ist die anonyme Bezahlung möglich. Seitdem die allumfassende Überwachung und Datensammelei ins öffentliche Bewußtsein gedrungen ist, kann man auch den Wert dieser Möglichkeit wieder richtig einschätzen. Mit Bargeld können wir bezahlen, ohne in irgendwelchen Datenbanken erfaßt zu werden und ohne uns rechtfertigen zu müssen, wofür und warum. Da man den Beteuerungen öffentlicher Institutionen und privater Unternehmen zum Datenschutz keinen Glauben schenken kann, ist diese Freiheit ganz besonders wichtig. Gerade auch deshalb brauchen wir das Bargeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
riedlinger 18.05.2015, 17:57
14. Da fehlt ein Aspekt!

Der Artikel ist dankenswert intelligent, aber seine Systematik lässt einen wichtigen Punkt unberücksichtigt: Auch als Zahlungsmittel hat Geld mit Freiheit zu tun; mit der Freiheit, dass "Big Brother Staat" nicht bis zum letzten Kaugummi meine Ausgaben kontrolliert - inklusive angeschlossener Organisationen. Die Krankenkassen wüssten liebend gern, wie viel Süßigkeiten Frau X sich so kauft und wie viele Zigaretten Herr Y. Es ist ein Stück Freiheit, anonym einkaufen zu können! Ein sehr wichtiges und sehr beliebtes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugahenne 18.05.2015, 17:57
15. Blind

Der offensichtlichste Unterschied ist: e-Geld waere keine ANONYMES Zahlungsmittel mehr. Damit eruebrigt sich die Debatte darum - dieses Stueck Freiheit sollten wir uns bewahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzertom 18.05.2015, 17:57
16. Kreditkarte fuer die Klo-Frau?

Ich lege der Klo-Frau in unserem Einkaufszentrum immer eine Ein-Euro-Muenze in den Teller, wenn ich ihr Klo benutzt habe. Was rät mir der Herr Bofinger nach Abschaffung des Bargelds? Soll ich ihr künftig meine Kreditkarte reichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goEast2015 18.05.2015, 17:58
17. Bargeld ist anonym!

In Zeiten von NSA und dem Kontrollwahn in dieser Republik ist die Anonymität des Bargeldes die einzige Chance, den Plünderern wenigstens den Zehnten des Erarbeiteten vorzuenhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tantenic 18.05.2015, 17:58
18.

Rein von der Funktion des Geldes mag die Argumentation richtig sein. Auch Papiergeld hat keinen eigenen Wert.

Aber Bargeld bietet Anonymität. Auch wenn es für die Verbrechensbekämpfung ein Vorteil sein mag: Ich finde den Gedanken nicht schön, dass jede Ausgabe die ich tätige zwangsweise eine Spur hinterlässt.

In meinen Augen auch eine Art von Freiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drako86 18.05.2015, 17:58
19. Der einzige Grund

Das Bargeld abzuschaffen ist das die Banken sonst keine negativen Zinsen an den Kunden weitergeben kann, da jeder normale Kleinsparer sein Geld sofort vom Konto holt wenn er dafür das er der Bank Geld leiht auch noch Geld zahlen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 47