Forum: Wirtschaft
Debatte über Eintrittsalter: Rente mit 69 - geht doch
DPA

"Eine bekloppte Idee", sagt Sigmar Gabriel. Ökonomen aber sehen keinen anderen Weg: Das Renteneintrittsalter soll auf 69 Jahre angehoben werden, so ihre Empfehlung. Wer hat Recht?

Seite 10 von 93
Emanzipation 18.08.2016, 11:33
90. Eintrittsalter zu spät

Mein Vater starb mit 65, er war nicht einmal ein Jahr in Rente. Warum sollte man arbeiten bis man umkippt und dem Staat die Rente erspart? Ich arbeite für das Leben und nicht umgekehrt. Und ich möchte noch ein wenig im Rentenalter leben...

Beitrag melden
HaPeGe 18.08.2016, 11:33
91. Verehrter Forist,

Zitat von Oskar ist der Beste
...das sind die gleichen Fachleute, die schon seit Jahrzehnten eine demographische Katastrophe herbei quatschen, die nicht eintreten wird. Für Engpässe gibt es eine sehr gute Lösung: Einwanderung, Stärkung der umlagefinanzierten öffentlichen Rentenversicherung und paritätische Finanzierung...wenn die SPD dieses Thema richtig hinbekommt, kann sie dies ins Kanzleramt spülen nächstes Jahr.
ganz so einfach wie Sie es meinen ist es nicht. Einwanderung wird uns nicht helfen, es sei denn alle Einwanderer bekämen sofort eine sozialversicherungspflichtige Arbeitsstelle. Das ist nahezu unmöglich. Die Millionen Flüchtlinge letztes Jahr haben uns in dieser Beziehung gar nichts gebracht, im Gegenteil, sie belasten unser Sozialsystem. Paritätische Finanzierung, ja, schön und gut. Aber dann müssten auch die Beamten, Selbständigen, Freiberufler und Unternehmer einzahlen; siehe Schweiz. Nur, mit den deutschen Beamten ist das kaum zu machen, und die haben im Bundestag die Mehrheit, quer durch alle Parteien.

Beitrag melden
www.yzx.de 18.08.2016, 11:33
92. Ökonomen?

Bei "Ökonomen" habe ich gleich gar nicht mehr weitergelesen. Denn solche "Fakten" sondert immer nur ein bestimmter Typ "Ökonom" ab, und zwar derjenige, der eher an einen katholischen Glaubensmann des Mittelalters denn an einen modernen Wissenschaftler erinnert. Erstaunlicherweise tritt der in dieser Häufigkeit und Konsequenz nur in Deutschland auf, und wird international - auch in den USA - eher belächelt. Tatsächlich ging es bei allen Renten"anpassungen" der letzten 30 Jahre ausschließlich um eine interessengeleitete a) Umverteilung von Staat nach Privat und b) Senkung des Rentenniveaus, ohne das nominal anfassen zu müssen. Man könnte also genauso von Etikettenschwindel sprechen.

Beitrag melden
hippie.jonny 18.08.2016, 11:34
93.

Zitat von niktim
Die Deutsche Bank konnte nicht einmal voraussehen, wie sie in den letzten Jahren ihren Niedergang orgnisierte. Nun setzt sie eine Diskussionj über die Rente in Gang! Den Menschen muss angst eingejagt werden,damit sie den letzten Spargroschen ihr anvertrauen. Das sollte jeder unterlassen! Wer Aussagen über die bis 2060 macht, der kann auch in eine Glaskugel blicken und die Zukunft lesen! Die DB lässt die wichtigsten Faktoren völlig außer acht, die die Rente in der Zukunft bestimmen. Das ist die Produktivität und damit das erwirtschaftete BIP! Die Demokrafie ist doch sekundär!
Die Bundesbak, nicht die Deutsche Bank. Und DB ist die Bahn.

Ich denke, die Bundesbank hat dies auch schon 1985 gesagt, gebracht hat es nix. Die Rentner werden immer die Politiker wählen, die Ihnen die gute Rente versprechen, ich auch, wenn ich Rentner bin.

Das Problem lässt sich wohl nur noch über einen Euthanasie-Vertrag regeln: Anständige Rente für 67-75, wenig für 67-80, nix für 67-90 oder älter...Soylent Green lässt grüßen...

Beitrag melden
Zylend 18.08.2016, 11:34
94.

Da werden sich die Maurer, Steineschlepper und sonstige Handwerker aber freuen! Man könnte das Eintrittsalter aber an die Branche binden, in der gearbeitet wird. Das ist für mich noch vorstellbar.

Beitrag melden
adiet79102 18.08.2016, 11:35
95. Datengrundlage fragwürdig

Bei den gezeigent Graphiken geht man sicher von der Gesamtbevölkerung aus. In die Rentensysteme zahlen aber nicht alle Beschäftigten, Freiberufler, Privatiers, .... Dies aber genau wäre wünschenswert, dass analog der Schweiz alle in die Rentensysteme zahlen müssen. Dies würde die Kassen füllen und macht die ständig wiederkehrende Diskussion über höhere Renteneintrittsalter überflüssig. Zudem müssten versicherungsfremde Leistungen (Mütterrente, Rente von Flüchtlingen, ...) von allen über Steuern bezahlt werden, was die Rentenkassen auch massiv entlasten würde und Rente mit 65 wie bisher und höhren Renten möglich machen würde.

Beitrag melden
Zaphod 18.08.2016, 11:35
96. Langfristige Prognosen

Lustig ist, dass hier Prognosen für die Jahre 2050 und 2060 aufgestellt werden, in denen sogar die Anzahl der 20 bis 30 jährigen berücksichtigt wird. Allerdings wird wohl niemand genau vorhersagen können, wie viele Kinder in den nächsten 20 Jahren geboren werden. Auch ist es vollkommen unwahrscheinlich, dass die allgemeinen Rahmenbedingungen in 50 Jahren noch genau so sind wie heute. Daher ist es müßig, sich über ein Rentensystem im Jahr 2060 Sorgen zu machen. Die dann lebenden werden sich schon bemühen, ein gerechtes System zu finden.

Viel wichtiger ist es, dass die Rente für die nächsten 5 bis 10 Jahre gerecht und sozial bleibt. Das bedeutet, dass das Rentenalter eben nicht angehoben wird, dafür jedoch die Rentenhöhe. Dies muss notfalls durch eine höhere Belastung von Erbschaften und Vermögen gegenfinanziert werden.

Beitrag melden
joerg.braenner 18.08.2016, 11:35
97. Ganz einfach

Zitat von RudiRastlos2
Wie machen das wohl die Franzosen, die mit 60 in Rente gehen?
Die machen das so, dass sie sich einfach bis jenseits jeglicher Schmerzgrenze verschulden bis dann Deutschland mit einem "Rettungspaket" für Schuldenerlass sorgt.

Beitrag melden
karl.kante 18.08.2016, 11:36
98. für die banken waren milliarden da,

für die menschen nicht.

Beitrag melden
katzekaterkarlo 18.08.2016, 11:37
99. Es wäre begrüssenswert ...

... wenn die hier "Kommentierenden" den Artikel (und nicht nur die Überschrift) lesen würden. Weiterhin würde "sacken lassen" des Gelesenen dem Verständnis auf die Sprünge helfen.
Und schlussendlich wäre das Unterlassen von Unterstellungen eine hilfreiche Maßnahme.

Beitrag melden
Seite 10 von 93
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!