Forum: Wirtschaft
Debatte um kalte Progression: Schäuble hält Steuersenkung für möglich
AFP

Finanzminister Schäuble stellt im neuen SPIEGEL eine mögliche Absenkung der Einkommensteuersätze in Aussicht. Ähnlich äußert sich CSU-Chef Seehofer, auch die SPD zeigt sich für das Thema offen.

Seite 1 von 18
werano 27.04.2014, 08:07
1. die wirtschaft

die muss angekurbelt werden. im oberen drittel müssen die steuern gesenkt werden, dafür unten etwas angehoben. sonst wandern die fachkräfte und die bankmanager ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbanner64 27.04.2014, 08:09
2. Wie immer

Kann es sein dass bald wieder irgendwelche Wahlen anstehen?Danach heisst es wieder,es gibt keine Spielräume dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 27.04.2014, 08:10
3. Steuersenkungen wären in Deutschland

immer möglich. Schließlich sprudeln die Steuerquellen so ergiebig wie nich nie. Nur, würde die Politik Steuersenkungen beschließen, würden sie das eingesparte Geld doppelt an anderer Stelle wieder einfordern. Das weiß wohl jede. Schließlich sind wir ja gelernte Bundesbürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 27.04.2014, 08:18
4.

Zitat von sysop
Eine Gegenfinanzierung durch eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes ist nach Informationen des SPIEGEL inzwischen vom Tisch.
Mit anderen Worten wird diese "Reform" mal wieder genau das tun, was wir von Reformen inzwischen gewohnt sind und am Ende werden die oben mehr haben und mitte bis unten wird statt weniger, mehr Steuern zahlen. Und es versteht sich von selbst, daß das dann keinesfalls als Steuererhöung bezeichnet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeitmax 27.04.2014, 08:25
5. Der Verlogensten einer

Copyright hat er, ja - auf das Zurechtbiegen seiner kaltschnäuzigen Äußerungen.
Weltmeister im Zurückrudern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerRuferimWald 27.04.2014, 08:25
6. Keine Steuersenkung

Schäuble ist einer der Politiker, die den Staat über allem sehen, der Bürger hat für den Staat da zu sein und für den Staat zu geben und zu arbeiten.

Dieser Mann wird auf gar keinen Fall Steuern senken, eher im Gegenteil. Dass er lügt und betrügt ist bekannt.

Vor der Eu Wahl, bei der hoffentlich alle schlau genug sind, gar nicht erst mitzumachen, versucht er, mit seinen Lügen etwas gute Stimmung zu machen.

Sicher ist: Der arbeitende Bürger wird erst entlastet, wenn es die EU und diese Abzockregierungen in Berlin nicht mehr gibt - und da die meisten immer noch blöd genug sind, bei Wahlen mitzumachen, wird es die noch lange geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
extraball 27.04.2014, 08:27
7. Hurra

Ja, super, die Steuern wegen gesenkt. Dann kann ich mir ja doch bald ein neues Auto und den riesigen Flachbildfernseher kaufen.

Ich wollte schon eine alternative Partei wählen, aber jetzt... das ändert natürlich meine Meinung, ich wähle die Steuersenkungspartei. Die haben uns in den letzten 20 Jahren so viel gutes gebracht, und mein Vater hat die auch immer gewählt. Sowieso wählt die ja fast jeder, macht hat keinen Sinn mal was anderes zu wählen. Neue Parteien sind ausserdem alle radikal, lese ich im Spiegelbild immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 27.04.2014, 08:29
8. Schon irre

was dieser Mann von sich gibt und selbstverständlich wird der Spitzensteuersatz nicht erhöht. Warum ausgerechnet Gabriel sich dafür stark macht: "Das hat SPD-Chef Sigmar Gabriel im Parteivorstand und gegenüber Finanzminister Schäuble deutlich gemacht", bleibt rätselhaft. Angesichts horrender Staatsverschuldung, maroder Infrastruktur wie Straßen und Brücken, idiotischer Baumaßnahmen wie BER, Stuttgart 21, die unnötige und immense Kosten verursachen, nach der Europawahl zu erwartender Wohltaten an unsere "südlichen Freunde" und anderswo in Europa, würde jede vernünftig wirtschaftende Hausfrau auf den Gedanken kommen, hier erst mal im Saustall Ordnung zu schaffen und nicht über Wohltaten für irgendwelche Klientel nachzudenken. Denn eines ist doch klar, wenn die Parteien dem doofen Michel Zugeständnisse machen, wird es von ihm auf der anderen Seite wieder reingeholt. Bestes Beispiel: Jeder Autofahrer soll 100 € zahlen, damit die Fahrbahnen ausgesbessert werden können...Michel, wie lange willst noch angelogen und verkackeiert werden????c

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brandenburger01 27.04.2014, 08:29
9. Da hat er recht!

Zitat von sysop
Finanzminister Schäuble stellt im neuen SPIEGEL eine mögliche Absenkung der Einkommensteuersätze in Aussicht. Ähnlich äußert sich CSU-Chef Seehofer, auch die SPD zeigt sich für das Thema offen.
...möglich ist alles, es wird nur nie passieren. Die amtierende GroKo ist dafür der beste Garant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18