Forum: Wirtschaft
Debatte um Konjunkturpaket III: Abwrackprämie auf alles!

Braucht Deutschland ein drittes Konjunkturpaket? Nein, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar. Auf SPIEGEL ONLINE fordert er stattdessen eine radikale Umwandlung der Abwrackprämie - in Konsumschecks für Güter jeder Art.

Seite 1 von 9
Mocs 11.04.2009, 18:09
1. Regional ist besser

Zitat von sysop
Braucht Deutschland ein drittes Konjunkturpaket? Nein, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar. Auf SPIEGEL ONLINE fordert er stattdessen eine radikale Umwandlung der Abwrackprämie - in Konsumschecks für Güter jeder Art.
Die "Grundidee" ist ja ganz nett gemeint - aber es sollte der Kauf eines deutschen Produktes verbindlich sein.

Leicht erkennbar an der Aufschrift "Made in Germany" - was nützt ein Konsumscheck, wenn er für einen Kühlschrank von Daewoo oder einen Kopfhörer von Sony "rausgehauen" wird ??

Beitrag melden
nocheinbuerger 11.04.2009, 18:23
2. Die Einsichten reifen langsam, aber stetig.

Zitat von Mocs
Die "Grundidee" ist ja ganz nett gemeint - aber es sollte der Kauf eines deutschen Produktes verbindlich sein. Leicht erkennbar an der Aufschrift "Made in Germany" - was nützt ein Konsumscheck, wenn er für einen Kühlschrank von Daewoo oder einen Kopfhörer von Sony "rausgehauen" wird ??

Zum einen werden schon bei gleichmäßiger Verteilung der Gutscheine ungefähr 80 Prozent unmittelbar binnenmarktwirksam. Beim Rest ist durchaus damit zu rechnen, dass ein Großteil über die Handelsströme als Investitionsnachfrage oder als hochpreisige Konsumnachfrage wieder zurückkommt, besonders dann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen.

Globalisiert gesehen ist zu berücksichtigen, daß bei einem Turnschuh, der in Vietnam oder China hergestellt, dort nur ein Bruchteil, vielleicht 10 oder 20 Prozent des Ladenpreises, an Wertschöpfung stattfindet, während der Rest auch weiterhin hier mit Werbung, Verkauf, Vertrieb, Logistik, Entwicklung, Konzeption etc. anfällt.

Beitrag melden
Michael Giertz 11.04.2009, 18:29
3. Naja

Zitat von sysop
Braucht Deutschland ein drittes Konjunkturpaket? Nein, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar. Auf SPIEGEL ONLINE fordert er stattdessen eine radikale Umwandlung der Abwrackprämie - in Konsumschecks für Güter jeder Art.

Ich bleibe dabei: wenn wirklich ein Konjunkturpaket den Leuten helfen soll, wie wäre es dann mit folgenden Dingen:

1. Entschuldung um 10.000 Euro aller Haushalte.
Das Geld würde in die Banken fließen, gleichzeitig aber eben Schulden der Bundesbürger reduzieren.

2. Erhöhung des ALG-II sowie die Vermögensquote an sich.
Aber nicht zu hoch, der Abstand zu ALG-I und Einkommen durch Arbeit muss gewahrt bleiben. Vielleicht 400 Euro statt 345.

3. Abschaffung von 1-Euro-Jobs und Einführung des Mindestlohns in allen Branchen.

Das bringt mE mehr als jede Milliarde, die den Banken direkt nachgeschmissen wird.

Beitrag melden
Baikal 11.04.2009, 18:40
4. Merkelquatsch

Zitat von Mocs
Die "Grundidee" ist ja ganz nett gemeint - aber es sollte der Kauf eines deutschen Produktes verbindlich sein. Leicht erkennbar an der Aufschrift "Made in Germany" - was nützt ein Konsumscheck, wenn er für einen Kühlschrank von Daewoo oder einen Kopfhörer von Sony "rausgehauen" wird ??
Aber hören Sie bitte: Hat die Weltökonomin Merkel nicht versprochen, Deutschland werde "nach der Krise" auch wieder Exportweltmeister sein? Ist da nicht auch ein Obolus ans Ausland nötig oder ist die Aussage nicht jener Quatsch, der er tatsächlich ist?

Beitrag melden
Rainer Daeschler 11.04.2009, 18:42
5. Negative Mehrwertsteuer

Warum führen wir nicht einfach eine negative Mehrwertsteuer ein? Der Staat zahlt dann 19% dazu, statt 19% draufzuschlagen. So würde keine Branche mehr ausgeschlossen und müsste das Fehlen einer Abwrackprämie beklagen. Zur Finanzierung müssten wir allerdings einen neuen Kontinent zum Ausplündern entdecken oder einen kapitalen Krieg gewinnen, wo diesmal wir von den Reparationszahlungen profitieren. Der gemeine Bürger fällt zur Finanzierung unserer Konjunkturprogramme nämlich aus.

Beitrag melden
Adran 11.04.2009, 18:50
6. Export kein tragfähiges Wachstummodel

Zitat von Baikal
Aber hören Sie bitte: Hat die Weltökonomin Merkel nicht versprochen, Deutschland werde "nach der Krise" auch wieder Exportweltmeister sein? Ist da nicht auch ein Obolus ans Ausland nötig oder ist die Aussage nicht jener Quatsch, der er tatsächlich ist?
Zitat von
Scharf kritisierte er allerdings die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die CDU-Vorsitzende hatte stets betont, die Exportausrichtung der deutschen Wirtschaft sei ein Erfolgsmodell. "Das ist ein Trugschluss", sagte dagegen Fitoussi. Wenn die Amerikaner nicht so exzessiv Geld ausgegeben hätten, wäre es den Deutschen nicht gelungen, einen enormen Überschuss im Außenhandel aufzubauen. "Eine Strategie, die darauf setzt, hohe Exportüberschüsse zu erwirtschaften, ist nicht kooperativ, weil es immer Länder geben muss, die auch Defizite machen." Dies sei auf Dauer kein tragfähiges Wachstumsmodell. Die Deutschen hätten mit ihren besonders hohen Ersparnissen tatsächlich sogar maßgeblich zum Kern des globalen Problems beigetragen.
Quelle

oder wie der Zyniker sagen würde:
"Auf nur einem Bein, kann man keinen Wettlauf gewinnen, ohne öfter auf die Fresse zu fallen!" ;)

Beitrag melden
nemansisab 11.04.2009, 18:54
7. Wir sind zwar pleite, genehmigen uns aber selbst Kredit

Zitat von sysop
Braucht Deutschland ein drittes Konjunkturpaket? Nein, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar. Auf SPIEGEL ONLINE fordert er stattdessen eine radikale Umwandlung der Abwrackprämie - in Konsumschecks für Güter jeder Art.
Stellt sich nur die Frage, wer diese Schwachsinnsprogramme mal bezahlen wird. Ich befürchte das werden die Steuerzahler sein.

Beitrag melden
Sigmata 11.04.2009, 18:55
8. Die haben immer mehr...

..mehr ahnung von nix die Politiker. Oder verarschen uns nur noch..

Wenn ein Auto 20000 Kostet 20% Mehrwertsteuer hat dann sind das 4000 Euro Steuern davon gehen 2500 für das Abfracken drauf dann bleiben noch 1500 für das Staatsäckel übrig.
Sind die Leute so doof oder nur ich ?!?

Mit dem höheren Umsatz den die machen haben die doch plötzlich Steuereinnahmen ohne Ende ?!?! Jeder jammert da was von: Was das den Staat kostet...

0 Ahnung 6 Setzen

Natürlich Konsumgutscheine.. Die würden was kosten wenn es was bringen soll. Aber mal Ehrlich soll´s so werden wie in der DDR ? DVD Blue Ray Player nur noch auf Bezugschein ?

Beitrag melden
VorwaertsImmer 11.04.2009, 18:58
9. Subvention von Überkapazitäten, Verwaltung von Mangel...

In der Automobilindustrie haben wir Überkapazitäten. Das ist auch keine neue Erkenntnis, sondern war schon vor Ausbruch der Krise bekannt. Diese Überkapazitäten werden jetzt mittels einer Subvention noch ein wenig aufrecht erhalten.

Andererseits ist es erstaundlich das in einer Marktwirtschaft ein Marktbedarf nicht befriedigt werden kann. z.B. gibt es den Bedarf an Kindergartenplätzen und Ganztagsschulen.

Auch haben wir trotz Krise immer noch einen Fachkräftemangel weil wegen des Mangels an Kindergartenplätzen weibliche Fachkräfte vom Beruf ferngehalten werden.

Genau dort könnte aber ein Konjunkturprogramm III ansetzen:
eine Anschubfinanzierung für eine familiengerechtere Politik machen indem Kindergartenplätze und Ganztagsschulen sowie einige der familiennahen Dienstleistungen voll steuerlich absetzbar gemacht werden.
Von einem solchen Programm würde besonders die Binnenkonjunktur profitieren.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!