Forum: Wirtschaft
Debatte um Notenbank-Bilanz: Bofinger attackiert Sinns "Jammer-Diskussion"
Deutsche Bundesbank

Schlummert in der Bundesbank-Bilanz ein gigantisches Risiko? Ja, sagt der Ökonom Hans Werner Sinn. Jetzt erwidert ihm der Wirtschaftsweise Peter Bofinger: Sinn überzeichne die Bedrohung durch die sogennnten Target-Salden - ohne eine Alternative zur Rettung der Eurozone aufzuzeigen.

Seite 16 von 16
faistmeister 29.02.2012, 22:52
150. Ganz einfach

Zitat von fprester
Ende des Euros oder Fiskalunion? Vielleicht sollte man vor der Beantwortung dieser Frage mal überlegen, welche Konsequenzen eine Fiskalunion hätte. Das wäre doch eine nette Aufgabe für die beiden Herren Sinn und Bofinger. Bei der Aufgabe des Euro haben wir nun genügend Horrorszenarien gehört (die allerdings dadurch auch nicht glaubwürdiger werden). Aber eine Fiskalunion? Was konkret beinhaltet eine solche?
Schauen Sie sich den Länderfinanzausgleich in D an. Bremen, das Saarland und alle anderen werden ewig am Tropf von Baden-Würtemberg, Bayern und Hessen hängen, denn es gibt NULL Anreiz für sie, etwas daran zu ändern.
Damit auch wirklich alles so bleibt, werden Lobbyisten eingespannt und teure Fressrunden veranstaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faistmeister 01.03.2012, 23:07
151. Abwarten

Zitat von bürgerschreck
Das ist der Kern von Bofingers Alternativkonzept, die Vergemeinschaftung der Schulden. In Deutschland die Steuern erhöhen, damit in Italien die Schulden getilgt werden können. Wir reden hier nicht mehr über Peanuts von 500 Mrd Euro... Wir reden über Versailles 2. In zwei Jahren wird Rot-Grün gewählt, Bofinger als linker Gewerkschaftler wird der Einflüsterer des Top-Ökonomen Gabriel und wir werden mit dem letzten Hemd für die italienischen, spanischen und griechischen Schulden haften. Höhere Mehrwertsteuer, ein bisschen Reichensteuer für die Presse und weniger Geld für alle aus Solidarität mit Südeuropa. We are fucked.
Vermutlich wird das heiße Luftschloss schon vorher zusammenbrechen. Und außerdem - Merkel ist schon in der Atompolitik flott umgefallen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 01.03.2012, 23:45
152. eu parlament = werbemaßnahme

Zitat von ameyer53
. Und damit will man die Parlamente der Staaten aushebeln? Viel Spaß dabei, das wird interessant.
Die Wahl zum EU Parlament ist keine demokratische Wahl. Der Gleichheitsgrundsatz, eine unverzichtbare demokratische Voraussetzung und natürlich auch im GG erwähnt "politische Wahlen in D müssen gleich, unmittelbar ... etc".

Mir ist seit Jahren nicht einsichtig, daß bisher kein Gericht die EU Wahl verboten hat.

Die entsprechenden Begründungen habe ich nie verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 01.03.2012, 00:31
153. ja

Zitat von generix4
Im Klartext: Die Notenbanken der PIIGS Staaten lassen anschreiben. Es ist nur die Frage wann der "Deckel" ausgeglichen wird. Vielleicht geht es langsam in die Köpfe der Eurokraten, dass in den letzten 20 Jahren die einzelnen Nationen nicht zusammen gewachsen sind und auch in 100 Jahren nicht werden. Der € wurde gegen den Wiederstand großer Teile der Bevölkerung eingeführt. Die Befürchtungen dieser Gegner wurden doch voll erfüllt bzw. übertroffen.
Ja so ist es. Die ständige Bezugnahme auf Beschwörungsformeln der Altkanzler Kohl und Schmidt bzgl. "europäischer Frieden" liefern ja auch die Erklärung für das scheinbar Unlogische:

Die Bundesregierungen (Schröder, Merkel, Schäuble, Opposition usw.) handeln und entscheiden so wie sie es eben tun nicht weil sie es toll finden, Unsummen zu vergeuden, sondern weil sie im bestehenden BRD System garkeine andere Wahl haben.
Entweder erpresst oder fremdgesteuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 01.03.2012, 00:37
154. Na da fehlt was

Zitat von silverhair
Es ist die uralte Regel - entweder spielen im Aussenhandel alle fair - und keiner macht "Geld-Gewinne" - oder das ganze geht über kurz oder lang den Bach runter! H. Sinn hat nur gezeigt , das die Illusion , man könne in D. gewinne durch "Export-Überschüsse machen" , in der Bundesbank ein genau gleich grosses Loch gefüllt mit Schuldscheinen aufreist .. eigentlich etwas was so seit 3000 Jahren bekannt ist , aber von den angeblichen "Wirtschaftswissenschaftlern" einfach ignoriert wird!
So ist das nicht, denn es gibt ja im Außenhandel den Korrekturfaktor Preisschwankung und Kursschwankung.

Normalerweise wäre zur Abschwächung dieser Asymmetrie quasi automatisch der D-Mark Kurs gestiegen und wir würden mehr Urlaub in Italien und Griechenland machen.

Deutscher Tourismus am Mittelmeer ist Export für diese Länder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wieauchimmer... 01.03.2012, 08:45
155. Tut mir echt leid wenn Sie...

Zitat von jolip
es tut mir echt leid, wenn Sie so vergeßlich sind, aber, als Politik- und Wirtschaftsinteressierter müßten Sie doch eigentlich mitbekommen haben, dass Herr Bofinger als Mitglied der Wirtschaftsweisen regelmäßig entgegengesetzte Aufassungen vertreten hat, als der Rest der Weisen und damit auch in der Regel immer Recht behalten hat. Bei Herrn Prof. Sinn, als Lobbyist der INSM, der Propagandaabteilung des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, war stets das Gegenteil zu beobachten. Das ist doch noch garnicht so lange her. Woher kommt denn diese enorme Vergeßlichkeit?
...sich nicht entscheiden können, ob er nur in der Regel oder doch sogar immer Recht behalten hat.

Abgesehen davon, daß Sie noch immer keinen Beleg für Ihre Behauptung angeführt haben, erschliesst sich mir der Zusammenhang zur aktuellen TARGET2 - Diskussion nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 01.03.2012, 09:31
156. in der Regel

Zitat von wieauchimmer...
...sich nicht entscheiden können, ob er nur in der Regel oder doch sogar immer Recht behalten hat. Abgesehen davon, daß Sie noch immer keinen Beleg für Ihre Behauptung angeführt haben, erschliesst sich mir der Zusammenhang zur aktuellen TARGET2 - Diskussion nicht.
Menschen, die immer recht haben, gibt es wohl nicht.

Warum soll ich Ihnen etwas belegen, was Sie selbst leicht ergooglen können.

In seinen bisherigen Prognosen hat Herr Prof. Sinn in der Regel so daneben gelegen wie Herr Bofinger meist Recht behalten hat.
Herr Prof. Sinn ist mit seinen falschen Prognosen und Einschätzungen meiner Meinung nach sogar an führender Stelle mitverantwortlich für unsere heutigen Krisen.
Der Zusammenhang zu der TARGET 2 Dískussion besteht darin, dass sowohl Herr Sinn als auch Herr Bofinger dazu eine Prognose abgegeben haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wieauchimmer... 01.03.2012, 10:55
157. Für mich zählen eher die Argumente...

Zitat von jolip
Der Zusammenhang zu der TARGET 2 Dískussion besteht darin, dass sowohl Herr Sinn als auch Herr Bofinger dazu eine Prognose abgegeben haben.
...der Diskutanten als ihre Reputation um meinen Standpunkt festzulegen.
Bofinger träumt. Die deutsche Verfassung gibt eine echte Fiskalunion nicht her, und das Risiko eines Verfassungsreferendums wird Merkel nicht eingehen, da wir eine weitere Entmündigung von uns deutschen wie z.B. im EZB - Rat nicht zulassen werden. Das Vertrauen ist hin !

Club Med wird aber weiterhin auf Pump einkaufen, die EZB drucken und wir deutsche zahlen bis wir die Schnauze voll haben, und das wird gar nicht mehr so lange dauern.
Und dann sind die TARGET2 - Salden eben verloren, Sinn's Warnung hat Substanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Illoinen 02.03.2012, 17:24
158. Wer rettet die Eurozone vor der Eurozone?

Zitat von sysop
Schlummert in der Bundesbank-Bilanz ein gigantisches Risiko? Ja, sagt der Ökonom Hans Werner Sinn. Jetzt erwidert ihm der Wirtschaftsweise Peter Bofinger: Sinn überzeichne die Bedrohung durch die sogennnten Target-Salden - ohne eine Alternative zur Rettung der Eurozone aufzuzeigen.
Zusammenfassung solange man in Deutschland mit der Währungsunion prächtig verdienen konnte, hat sich keiner in Deutschland aufgeregt. Jetzt aber, rächt sich diese einseitige parasitäre Politik in Deutschland. Vor der Währungsunion hatten wir einen Exportanteil von ca. 50 Milliarden und nach der Währungsunion hat sich dieser verdreifacht! Auch das Argumente man hätte eben so tolle innovative Produkte? diese hatten wir auch schon zu DM Zeiten. Was im übrigen hat Milch welches wir nach Frankreich exportieren mit Innovation zu tun? Oder Olivenöl aus Griechenland wieder nach Griechenland exportiert wurde? Nein von Anfang an hat Deutschland sehr wohl die Vorteile, einer einheitlichen Währung sehr wohl erkannt und auch massiv genutzt. Deutschland hat sich zum zweiten China für Europa entwickelt. Daran sind mit Sicherheit nicht die kleinen Europäischen Länder Schuld. Und da soll mir einer erklären, es gebe keinen Zusammenhang zwischen Überschüssen Deutschlands und der Defizite der kleinen Länder? Deutschland hat mit seiner Lohndumping Politik in den vergangenen 12 Jahren, die Wettbewerbsfähigkeit der anderen Länder massiv untergraben! Das rächt sich nun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anrainer 25.03.2012, 22:21
159.

Zitat von Illoinen
Und da soll mir einer erklären, es gebe keinen Zusammenhang zwischen Überschüssen Deutschlands und der Defizite der kleinen Länder? Deutschland hat mit seiner Lohndumping Politik in den vergangenen 12 Jahren, die Wettbewerbsfähigkeit der anderen Länder massiv untergraben! Das rächt sich nun.
Wir reden hier von den GIIPS Ländern. Mit der Landesgröße hat die Sache erst mal gar nichts zu tun, Stichwort Luxenburg, mit der allgemeinen Ausgangsbasis auch nicht, Stichwort Slowakei.
Und Wettbewerb? Der ist heute global. Womöglich würde Deutschland heute mehr aus den GIIPS Ländern importieren wenn die Löhne vergleichbar gestiegen wären, andererseits würde es aber woanders hin weniger exportieren. Die Differenzen innerhalb der Eurozone wären zwar geringer, Deutschland würde aber insgesamt schlechter dastehen. Die GIIPS Länder hätten ja dann nicht mehr von Deutschland gekauft, die anderen aber weniger. Wenn die anderen weniger kaufen wird weniger produziert und es gibt mehr Arbeitslose.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16