Forum: Wirtschaft
Deutsch-dänisches Riesenprojekt: Fehmarnbelt-Tunnel könnte günstiger werden als gedac
Femern A/S

Immer wieder gibt es Streit um den Tunnel, der Deutschland mit Dänemark verbinden soll. Nun konnte das Gesamtbudget gesenkt werden. Bis zum ersten Spatenstich wird es trotzdem noch ein paar Jahre dauern.

Seite 1 von 12
Tharsonius 12.02.2016, 01:08
1. Frage

Bisher findet dort doch Fährverkehr statt oder nicht? Wenn dieser dann weg fällt, werden doch auch Verschmutzung und Kosten gespart. So eine Fähre produziert doch auch umweltschädliche Stoffe und verbraucht fossile Brennstoffe. Sollte dies nicht auch erwähnt werden?

Beitrag melden
Farguard 12.02.2016, 01:58
2.

Ohne Deutschland wäre der Tunnel schon fertig.
Kann aber verstehen, dass Dänemark nicht baut bis in DE endlich mal einer anfängt, die Anbindung ans Land zu bauen.
Nicht, dass sie da einen unbenutzten Betonklotz verlegen.

Beitrag melden
FrankDr 12.02.2016, 02:22
3. Wie immer

Es ist so lächerlich. Da werden zig Milliarden Euro von einem anderen Land angeboten und man müsste nur Danke sagen. Aber deutsche Irrlichter finden wieder irgendwelche Grashalme, Ohrwürmer, Fledermäuse oder sonstige Vögel, die geschützt werden sollen. Und jeder denkt nur an sich. Die gesamtgesellschaftliche Chance wird gerichtlich boykottiert

Beitrag melden
matbhmx 12.02.2016, 04:50
4. Deutschland ist einfach nur ...

... peinlich. Lasst den Tunnel endlich bauen. Diese unsägliche Unbeweglichkeit des Michels, diese Technikfeindlichkeit - es ist nicht mehr zu ertragen. Und die Ökos: Wer Global 2000 gelesen hat, weiß, dass die Welt eigentlich nicht mehr existiert. Ständig kommt aus der Öko-Ecke der angekündigte Weltuntergang - nur "leider" scheint sich die Welt für diese Weltuntergangsstimmung nicht zu interessieren!

Beitrag melden
gustavsche 12.02.2016, 07:18
5. Mehr als 3100 Bedenken eingegangen...

aber sind das klar formulierte Bedenken oder meckern da einfach nur wieder die üblichen NIMBYs? (NIMBY = Not in my backyard) Und die angeblichen Umweltschützer?

Wo kann ich Befürwortungen einsenden?

Ich sehe großes Potential; Dänemark wäre näher angeschlossen und Norddeutschland könnte enorm profitieren. Und es ist sogar gut für die Umwelt, da es eine bessere Eisenbahnverbindung von Hamburg nach Kopenhagen gäbe.

Beitrag melden
mictann 12.02.2016, 07:30
6. 18km Schienen? ... Unlösbar

Und bestimmt 2 Mrd teuer. Ein Land was Flughäfen, Bahnhöfe oder Konzertsäle bauen kann, sollte mit solchen komplizierten Vorhaben nicht belastet werden. Der Tunnel wird fertig sein bevor in D die erste Schwelle genehmigt ist. Vom Bau reden wir garnicht erst.

Beitrag melden
kuschl 12.02.2016, 07:39
7. Deutsches Problem

Das ist unser Problem in D: Während in Dänemark morgen schon die Maschinen arbeiten könnten, müssen in Deutschland erst einmal 3100 Bedenkenträger abgearbeitet werden und nach jahrelanger Prozesswelle schimpfen die dann über die Verteuerung. Beispiele gibts ja genug.

Beitrag melden
fresch 12.02.2016, 07:57
8.

Wieder mal ein schönes Beispiel dafür, wie die typisch deutsche "Ich-bin-gegen-alles-Neue"-Mentalität ein Großprojekt vor die Wand fahren lässt. Immer erstmal dagegen sein. Dabei muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, dass die Dänen den kompletten Tunnel alleine bezahlen und Deutschland nur für die Anbindung zu sorgen hat. Unfassbar!

Äußerst schade und sehr kurzsichtig von den über 3.000 Bedenkenträgern, da der Tunnel der Region mehr nützen als schaden würde!

Beitrag melden
hl007 12.02.2016, 08:11
9. Wer´s glaubt

Vor einigen Tagen war zu lesen, der Tunnel werde selbst den Dänen zu teuer. Und jetzt diese "Meldung". Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
Großprojekte kosten doch, und das weiß jeder, in Deutschland mal das Doppelte - wenn´s gut läuft.
Das eine längere Bauzeit die Kosten reduziert, halte ich für eine gewagte These, weil allein die Baustelleneinrichtung und viel Geräte länger benötigt werden und somit mehr Geld kosten.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!