Forum: Wirtschaft
Deutsche Bahn: Pofalla wird Grubes starker Mann
DPA

Der Wechsel von Merkels früherem Kanzleramtsminister zur Bahn ist hoch umstritten. Jetzt bestätigt Bahnchef Grube, dass Ronald Pofalla weit mehr Kompetenzen als erwartet bekommen wird.

Seite 3 von 9
daslästermaul 17.06.2014, 07:15
20. Was qualifiziert ihn für den Job ??!

Zitat von sysop
Der Wechsel von Merkels früherem Kanzleramtsminister zur Bahn ist hoch umstritten. Jetzt bestätigt Bahnchef Grube, dass Ronald Pofalla weit mehr Kompetenzen als erwartet bekommen wird.
das Parteibuch ?!. Eine Empfehlung von "Mutti" ?!. Seine profunden
Kenntnisse des Unternehmen Deutsche Bahn AG ?!.

Oder ist er etwa nur ein schlichter "Versorgungsfall" ?!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wug2012 17.06.2014, 07:15
21. Bananenrepublik Deutschland

Es ist unglaublich. Ich habe Herrn Pofalla persönlich in Weimar kennengelernt. Er erfüllt wirklich jedes Klischee eines schmierigen Politikers. Übertroffen wird dies nur noch durch seine offen zur Schau gestellte Arroganz. Im Grunde scheint er zutiefst verunsicherter Mensch zu sein. Wie diese Gestalt der Bahn weiterhelfen soll, ist mir ein Rätsel. Da bleibt viel Raum für strafrechtlich relevante Spekulationen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Logan 17.06.2014, 07:17
22. Geht´s noch?

"Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen!"

Geballte Inkompetenz, schon zu seiner Zeit als Kanzerlamtsminister, bekommt nun noch mehr Raum zum Austoben, Schludern und Versagen.

Bei unseren Politik-Luschen wundert mich nichts mehr. Ich verliere die Lust am Wählen, wenn ich sehe, wie die Ausgedienten in Posten gehievt werden, von denen sie noch weniger verstehen als ein Hund von Nukleartechnik.
Armes Schland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tottitottus 17.06.2014, 07:18
23. Ein Schelm wer böses denkt...

Wann hört dieses System zwischen Politik und Wirtschaft endlich auf.
Unter der Herrschaft von Gas-Gerd
schoben sich Politiker schon Ihre Pisten zu und jetzt unter Mutti das Gleiche.
Politiker sind dem Volk verpflichtet, dazu gehören auch Expolitiker.
Aber nein, es geht sich nur um Ihre Brieftasche. Selbst wenn Politiker während ihrer aktiven Zeit nicht korrupt sind kommt bei solchen Verpflechtungen der Verdacht auf und das politische Interesse in der Bevölkerung sinkt weiter ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cimarol 17.06.2014, 07:34
24. Passt zur Bahn

Pofalla wird Grubes neuer starker Mann. Selten so gelacht. Ein Widerspruch in sich in SPONs Überschrift. Aber wenigstens kann Hr. P. in der Rolle nicht viel kaputt machen. Was sollen aber die vielen tausend Zugbegleiter, Zugführer usw. denken, wenn die Bahn solche Typen engagiert? "Die Bahn macht mobil" ? :-). Fähige Leute braucht ein Unternehmen, wie die Bahn unbedingt. Fähige Leute!!!!!!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alafesh 17.06.2014, 07:35
25. Oh. er bekommt mehr Kompetenzen!

Zitat von sysop
Jetzt bestätigt Bahnchef Grube, dass Ronald Pofalla weit mehr Kompetenzen als erwartet bekommen wird.
Und ich dachte, Kompetenzen müßte man MITBRINGEN.

Wann genau bekommt er denn nun Kompetenz? Und wieso erst jetzt??

Bisher hat er nur mit Macht und Einfluß geglänzt, weitgehend kompetenzfrei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 17.06.2014, 07:38
26. 7243

Anschlussverwendung, und sogar vor Ablauf der 24 Monate Uebergangsgeld.
Und weniger Emphoerung, vor allem derzeit, wo die WM dem Wahlvieh die Aufmerksamkeit stiehlt!
Clever gemacht, Versorgungsjob, Lobbyismus pur und das ganze unverdeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrmink 17.06.2014, 07:41
27. Schön für die Bahn

Wie kann man so einen unfähigen Mann einstellen! Aber so ist das heute in der Politik, man kann soviel Mist machen wie man will, ein gut dotierter Posten bei einem Unternehmen hat man trotzdem sicher. Das schlimme daran ist das unsere Gesellschaft bei diesem Treiben zuschaut und auch noch Applaus klatscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herb_G 17.06.2014, 07:43
28. Interessant

wenn man das Übergehen mit der Worthülse "da ist bei der Kommunikation nicht alles glücklich gegangen" einfach abwürgen kann. Zudem wird ein Günstling und bedingungsloser Ja-Sager ohne großartige Qualifikation für diesen Job einfach mal so hineingehievt. Konzern Deutschland - eine Hand wäscht die anderer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
9501bdbf 17.06.2014, 07:46
29. Der

...ich zahle als Jahrespendler 2000 Euro an die DB. Jetzt braucht die Bahn geschätzte 1000 Jahrespendler um den einen Pofalla als "Beender von Dingen" zu beschäftigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9