Forum: Wirtschaft
Deutsche Bank: Ackermann zweifelt an Kompetenz der Euro-Retter

Aus Sorge vor einer Griechenland-Pleite will die EU die Banken zu einem höheren Kapitalpuffer verdonnern. Deutsche-Bank-Chef Ackermann kritisiert diesen Plan und*fordert von der*Politik eine andere Lösung.*Doch offenbar könnte sein*Institut im Zuge der Krise selbst Probleme bekommen.

Seite 10 von 33
kdshp 13.10.2011, 12:52
90. .

Zitat von chagall1985
Staatsanleihen waren noch Nie perse risikolos. Währe dem so würde es einen Einheitszinssatz für alle Staatsanleihen geben. Wer Jahrelange seine Bilanzen durch hohe griechische, Spanische und Irische Staatanleihen aufgepumpt .....
Hallo,

eigentlich witzig (unverschämt) das sich hier wer beschwert der damit mrd macht. Was wäre denn wenn staaten keine schulden mehr machen würden herr ackermann? Die banken hätten und würden wesentlich weniger verdienen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BiffBoffo 13.10.2011, 12:52
91. Eigene Spielwelt

Das wäre das beste. Irgendwo eine Spielwiese wo sie Handeln können ohne den Menschen, die nichts damit zu tun haben, schaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WILHHERDE 13.10.2011, 12:52
92. Die Einführer des Euro sind schuld

Die Politik hat den Euro eingeführt und gesagt, dieser bestünde ewig (also länger als das tausendjähirge Reich).

Unter diesem Gesichtspunkt und der Tatsache, dass die Politik die Griechen, die Italiener, und andere für Euro-tauglich erklärt hat, sollte man die Banken nicht dafür schelten, dass sie diesen Staaten Kredite gegeben haben.

Die EU konnte in die Bücher Griechenlands schauen, hat es aber nicht getan.

Die jetzige Krise ist dadurch aufgebrochen, dass die Banken bemerkt haben, was die europäischen Staaten mit der Einführung des Euro für eine Bombe (kürzlich Die Geldbombe, der Spiegel-Titel) platziert.

Wirklich intelligente Leute platzierten in der "Woche" schon um 1997 und 1998 in der "Welt" Leserbriefe mit den Titeln:
"Sprengstoff für Europa" und "Euro-Sprengstoff"

Solche Intelligenz-Leistungen kann man leider nicht allen abverlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neu2011 13.10.2011, 12:53
93. sehr genau beobachtet...

Zitat von elektro-ing
es ist doch einfach unglaublich wie arrogant dieser heimliche Bundeskanzler ist!
Diese Jahr wird der Hosenanzug (Honeckers Rache) wohl bei ihm seinen Geburtstag feiern - wollen wir wetten sie hat schon einen Posten bei der DB sicher, alternativlos und nach den naechsten Wahlen und einer "angemessenen Anstandtfrist" natuerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgom 13.10.2011, 12:53
94. Totalversager Ackermann

25% Renditeziel, aber offenbar von Risikomanagement keine Ahnung. Wenn dem wirklich so wäre, daß die Banken zusammenbrechen wg. Zahlungsunfähigkeit eines südeuropäischen 10-Mio. Staates, dann sind diese Banken offenbar völlig unfähig mit Kapital umzugehen.
Wie immer: Gewinne in die eigene Tasche, Verluste trägt die Allgemeinheit. Alles ganz risikolos.
Wenn meine Anlageverluste demnächst auch von Mutti Merkel ausgeglichen werden, komme ich auch leicht über 25% Eigenkapitalrendite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 13.10.2011, 12:53
95. Zum Lachen ?

Wenn es nicht so traurig für manche Menschen wäre, wäre es schon wieder lustig. Da sagt ein hochdotierter Banker die Euroretter seien inkompetent und mag damit vielleicht sogar recht haben, aber mir stellt sich eine andere Frage.

Warum sind die Banken mit soviel Geld in Griechenland investiert. Entweder sie wussten, dass es mal so kommen würde und sagten sich: ok, wenns gut geht haben wir Gewinn, wenn es schief geht, wird uns die Politik und der Steuerzahler da schon raushauen. Oder sie wussten es ebenfalls nicht und haben die Entwicklung falsch eingeschätzt.

Im ersten Fall ist es unmoralisch und wahrscheinlich auch kriminell. Im zweiten Fall sind die verantwortlichen Banker selbst inkompetent.
Egal in welchem Fall. Nichts rechtfertig das Gehalt von Herrn Ackermann. Man kann sein Gehalt nicht mit der hohen Verantwortung begründen und dann wenn diese Verantwortung eingefordert wird sich ducken.
Also ich möchte keinen Banker als Schwiegersohn haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marvinw 13.10.2011, 12:55
96. Na klar doch

Wenn sie das ganze Geld Ackermann gegeben hätten, dann wären sie vieeeel kompenter, richtig Acki?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magnolie5 13.10.2011, 12:55
97. Inkompetenz

Wieso muss der Steuerzahler fuer eine Aufstockung der Kapitalquote aufkommen? Reine Panikmache im Sinne der Deutschen Bank, wenn keine Dividende ( fuer 2 Jahre z.B.) ausgeschuettet wird, kommen sie der Forderung der EU doch sehr nahe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carla 13.10.2011, 12:56
98. ***

Zitat von hansausberlin
Die Deutsche Bank ist erheblich der an der Finanzkrise verantwortlich.
Man muss den Ackermann ja nicht mögen, aber er hat schon 2002 oder 2003 vor eine sich anbahnenden Finanzkrise gewarnt, was die damalige Bundesregierung einen feuchten Käse interessiert hat, denn - so Frau Künast vor einiger Zeit bei Anne Will - Herr Ackermann "versteht ja nichts von Finanzen". Im Gegensatz zur damaligen Regierung versteht sich, die damals nicht nur Griechenland in den Euro-Raum reingewunken hat, sondern auch durch einige andere Neuregelungen maßgeblich mitverantwortlich ist für das heutige Desaster. Und nein, ich bin kein Fan der jetzigen Regierung, allerdings möchte ich die alte auch nicht wiederhaben. Der finanzpolitische Dilettantismus von RotGrün war schon beachtlich und hat sich bis heute nicht gebessert, Stichwort "Euro-Bonds".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grosskotz 13.10.2011, 12:56
99. die Frösche bei der Sumpftrockenlegung befragen ?

Hat Herr Ackermann einem griechischen Millionär nicht 1,5 Mrd. Euro (!)kreditiert, damit dieser Staatspapiere kaufen und dafür 14% Zinsen kassieren kann ?

Ein Schuldenschnitt würde bei der Deutschen Bank zu einem Kreditausfall führen und das will Herr Acklermann natürlich nicht im Interesse seines Instituts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 33