Forum: Wirtschaft
Deutsche Bank: Ackermann zweifelt an Kompetenz der Euro-Retter

Aus Sorge vor einer Griechenland-Pleite will die EU die Banken zu einem höheren Kapitalpuffer verdonnern. Deutsche-Bank-Chef Ackermann kritisiert diesen Plan und*fordert von der*Politik eine andere Lösung.*Doch offenbar könnte sein*Institut im Zuge der Krise selbst Probleme bekommen.

Seite 33 von 33
TS_Alien 14.10.2011, 19:45
320.

Zitat von Satiro
... Ackermann ist zumindest kompetent in seinem Job.
Das scheint nur so. Wäre die DB nicht durch Steuergelder direkt oder indirekt massiv gestützt worden in den letzten Jahren, dann wäre die DB pleite gegangen. Wie alle Grossbanken.

"Reale" Gewinne von wenigen Milliarden bei virtuellen Geschäften im Billionenbereich kann man nach Bedarf generieren. Auch das machen alle Grossbanken so. Die Endabrechnung sieht anders aus, selbst die Zwischenabrechnung. Da sind auf einmal alle Gewinne verschwunden (Zauberei!), was bleibt sind die Verbindlichkeiten. Und die dürfen die Steuerzahler übernehmen, direkt oder indirekt.

Finanzwirtschaft hat mit Realwirtschaft genauso viel zu tun wie Wirtschaftswissenschaft mit Wissenschaft. Nämlich gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerschreck 17.10.2011, 19:27
321. Bullshit

Zitat von TS_Alien
Das scheint nur so. Wäre die DB nicht durch Steuergelder direkt oder indirekt massiv gestützt worden in den letzten Jahren, dann wäre die DB pleite gegangen. Wie alle Grossbanken. "Reale" Gewinne von wenigen Milliarden bei virtuellen Geschäften im Billionenbereich kann man nach Bedarf generieren. Auch das machen alle Grossbanken so. Die Endabrechnung sieht anders aus, selbst die Zwischenabrechnung. Da sind auf einmal alle Gewinne verschwunden (Zauberei!), was bleibt sind die Verbindlichkeiten. Und die dürfen die Steuerzahler übernehmen, direkt oder indirekt. Finanzwirtschaft hat mit Realwirtschaft genauso viel zu tun wie Wirtschaftswissenschaft mit Wissenschaft. Nämlich gar nichts.
Natürlich hat die DB auch CDS abgeschlossen und bei der Rettung der AIG von amerikanischem Steuergeld profitiert, aber direktes Geld hat es nie gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_rsr 18.10.2011, 22:17
322. Ich lach mich scheckig

Zitat von Satiro
Jedenfalls werden Sie die nicht unter den Politikern finden. Ackermann ist zumindest kompetent in seinem Job.
"Fast fünf Milliarden Dollar hat das größte deutsche Geldhaus in das Cosmopolitan Casino in Las Vegas investiert.
Das Problem: Die Krise geht auch an Las Vegas nicht spurlos vorbei. Die Menschen sind nach dem Platzen der Immobilienblase und in Zeiten der Rezession nicht länger bereit, horrende Preise für Hotelzimmer zu zahlen, geschweige denn beim Black Jack, Roulette oder Poker hunderte oder tausende von Dollar zu verzocken."

Nennen Sie das Kompetenz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Pragmatist 19.10.2011, 23:58
323. Erklaerung bitte

Zitat von kdshp
Hallo, die bste lösung wäre die banken dem markt zu überlassen den sie selber so geschaffen/gewollt haben. ODER will her ackermann lieber wieder staatliche soziale leistungen für die banken und deren manager. Man mus ssich das mal vorstellen das hier leute gerettet werden damit die weiter ihre millionen verdienen WAS für eine soziale leistung ist das denn?
Was fuer staatliche Hilfe hat denn Herr Ackermann angenommen? Bitte erklaeren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 33