Forum: Wirtschaft
Deutsche-Bank-Chef: Cryan warnt vor "fatalen Folgen" der EZB-Niedrigzinspolitik
AFP

Mit seiner lockeren Geldpolitik stößt Mario Draghi auf viel Kritik. Aus Sicht von Deutsche-Bank-Chef John Cryan richtet der Kurs der Europäischen Zentralbank mittlerweile mehr Schaden an, als dass er nutzt.

Seite 1 von 9
Putin-Troll 24.08.2016, 13:16
1. Bankster

Zitat von
Aus Sicht von Deutsche-Bank-Chef John Cryan richtet der Kurs der Europäischen Zentralbank mittlerweile mehr Schaden an, als dass er nutzt.
Och der Kurs nutzt schon. die Frage ist nur wem...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darmspiegelgabsschon 24.08.2016, 13:23
2.

Wenn die Deutsche Bank jammert und der Staat Rekordüberschüsse feiert, dann ist der Kurs jedenfalls nicht ganz falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
REGULISSI 24.08.2016, 13:24
3. Rettung

Wenn das Zinsniveau steigt, wer rettet dann die Mittelmeerländer vor dem Bankrott, wer garantiert dann noch "unsere" Beamtenpensionen, wer erspart uns das Sparen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasdondel 24.08.2016, 13:29
4. Unsinn

Zitat von
Es könne nicht sein, dass die Finanzaufseher höhere Sicherheitspolster von den Banken forderten, für diese zusätzlichen Reserven dann aber Strafzinsen verlangten.
Zinsen zahlt man für Fremdkapital nicht für eigenes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaba27 24.08.2016, 13:43
5. @ 5 Unsinn

Doch. Schon mal was von Negativzinsen gehört ? Seit Draghi ist alles möglich. Ich lege Geld an - und zahle Zinsen statt welche zu bekommen. So "verdient" doch auch Schäuble schon Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael CGN 24.08.2016, 13:46
6. Sie haben die Wahl zwischen Pest und Cholera ...

den die "Strukturreformen" sind wohl auch nichts Anderes, als die Ansage einer weiteren Umverteilung von Unten nach ganz Oben - nur mit einer anderen Methode.

Auch wenn es schwer fällt: die Zeit des neoliberalen Monoplyspiel, des produktivlosen Finanzkapitalismus, erinnert immer mehr an die Endzeit des "real existierenden Sozialismus".
Die Frage ist nur, wie er fallen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.vari 24.08.2016, 13:46
7. Was die EZB

macht nennt man Scheckreiterei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas1979 24.08.2016, 13:49
8. Da gehe ich mit dem Chef der Deutschen Bank konform.

Die Zinspolitik lässt den armen Sparer noch ärmer werden, während die Reichen durch ihre günstigen Finanzierungen weiter immer besser da stehen. Da ist es egal. ob in ein Unternehmen günstig investiert werden kann oder in Immobilien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 24.08.2016, 13:55
9. Falsch

Zitat von dasdondel
Zinsen zahlt man für Fremdkapital nicht für eigenes.
In diesem Fall nicht. Negativzinsen zahlt man auf das eigene Kapital. Das ist ja der Witz mit dem Negativzins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9