Forum: Wirtschaft
Deutsche Bank und Commerzbank: Der geplatzte Traum vom deutschen Finanzgiganten
Frank Rumpenhorst / DPA

Nach dem Scheitern der Fusion von Commerzbank und Deutscher Bank brauchen Deutschlands führende Geldhäuser einen neuen Plan. Während sich das eine auf Interessenten aus dem Ausland freuen darf, droht dem anderen Siechtum.

Seite 2 von 4
Alles beim Alten 25.04.2019, 16:19
10. Geht‘s auch eine Nummer kleiner?

Wenn man zwei unbedeutende Micky Mouse Banken zwangsverheiratet, wird noch kein Scrooge Duck daraus. Banken, die nur im Passivgeschäft überleben können, mögen gern verschwinden. Schade für die Mitarbeiter, denen man die Illusion, in der sie leben, nicht vorwerfen kann, wenn schon Journalisten von Finanzgiganten faseln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frame 25.04.2019, 16:38
11. Warum

sollen zwei Lahme olympiareif werden, nur dadurch, dass sie zusammen laufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4711_please 25.04.2019, 16:42
12. Bankster

Mich interessiert wie hoch die Verluste der DB bei den Geschäften mit Trump sind. Bleibt wohl ein Geheimnis. Vielleicht will Trump auch deshalb nicht seine Steuererklärung öffentlich machen, weil dann rauskommt, dass er eigentlich pleite ist. Und so wie bei Leo Kirch wird die DB mit Trump wohl nicht integrieren, Kirch kostete ja bloß 1 Mrd, sind ja Peanuts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 25.04.2019, 17:00
13. Hoffe auf Übernahme der Commerzbank durch eine ausländische Bank

...dann hat dieses Trauerspiel für die Aktionäre endlich ein Ende. Was da überhaupt nicht zusammenpasst ist, dass die Angestellten aufgrund der Übernahmespekulationen, plötzlich ihre soziale Ader entdecken und sich, wie Beamte, überraschend für Arbeitsplatzgarantien interessieren. Sonst gar nicht das Weltbild eines Bankers. Der Saurier ist einfach zu groß, ideenlos und vollkommen unbeweglich geworden. Eine Strategie für Zahlungssysteme wurde verschlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davyjones 25.04.2019, 17:01
14. Großaktionär

Die Redaktion bleibt also bei der Behauptung, dass die Bundesregierung Großaktionär bei der Commerzbank sei?
Die Bank selbst sieht das anders
https://www.commerzbank.de/de/hauptnavigation/aktionaere/aktie/aktionaersstruktur/aktionaere.html
Hier wird die BUNDESREPUBLIK Deutschland als Aktionär genannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watchtower 25.04.2019, 17:01
15. Die Deutsche Bank mit US-Banken...

zu vergleichen, ist per se ein journalistischer Offenbarungseid. Während in Europa die EZB-induzierte Bankenregulierung immer stärker greift, minimiert der US Präsident diese im Schweinsgallopp und verschafft damit Usancen a la Lehman Brothers eine Renaissance. In Zeiten des billigen Geldes bleiben Großbanken nur wenige Gewinnquellen wie das Private Wealth- und Investmentbanking. Hier gilt es für die Deutsche Bank das Geschäft zu forcieren. Allerdings gibt es ja noch eine nicht integrierte Postbank, die soviel operative Ressourcen bindet, dass für eine strategische Aufstellung der Deutschen Bank nur wenig Zeit bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 25.04.2019, 17:05
16.

Deutschlands Bankensystem besteht aus drei Säulen. Im Grunde brauchen wir beide Institute nicht, den wir haben noch Volksbanken und Sparkassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2016 25.04.2019, 17:06
17. Belastung durch Strafzahlungen

Die Bilanzen der Deutsche Bank sind in den vergangenen Jahren auch durch zahlreiche Strafzahlungen wegen Verstöße gegen geltende Regeln verhagelt worden. Alleine in den USA sind betrugen diese einige Milliarden Dollar. Die Deutsche Bank ist zum Synomym für eine kriminelle Bank verkommen und müsste eigentlich schon lange unter staatlicher Aufsicht gestellt werden.
Dennoch wird die Deutsche Bank überleben, weil es ihr die politischen Parteien wegen der üppigen Spenden der vergangenen Jahre schuldig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogola 25.04.2019, 17:09
18. Es wurden sogar schon

Zitat von kritischer-spiegelleser
Ja, die Deutsche Bank war mal wer.
Ermittlungen gegen sie geführt:
https://www.zvab.com/OMGUS-O.M.G.U.S-Ermittlungen-gegen-Deutsche-Bank/15682894016/buch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 25.04.2019, 17:09
19. Was, bitteschön, ist "deutsch"

an der Deutschen Bank und welchen Grund könnte es geben, die Finanziers eines gewissen Herrn Trump anders zu sehen als andere Banken? Für ein kapitalistisches System sind Banken sicher unverzichtbar, aber auch und gerade in so einem System müssen sie reguliert und massiv überwacht werden. Was gerade in den USA abgeht bringt zwar nominell tolle Gewinne und noch bessere reale Boni, aber es hat nur noch mit Casino und Zocken zu tun. Der Preis den die Gesellschaft weltweit für die "Too Big To Fail" Banken besonders in den USA eines mehr als unschönen Tages zu zahlen hat, dürfte jedes Vorstellungsvermögen übersteigen.
So gesehen ist diese "Deutsche" Bank Story nur heisse Luft. Die Masse der Jobs in den Banken ist sowieso nur noch ein paar Jahre existent. Bis die KI übernimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4