Forum: Wirtschaft
Deutsche Forderungen in der Griechenlandkrise: Schwamm drüber
AP

Deutschland muss dringend seine Wut auf die Griechen überwinden - und nach einer pragmatischen Lösung suchen. Nur so lässt sich zumindest noch ein Teil der Hilfskredite retten.

Seite 29 von 38
genius1 29.06.2015, 21:22
280. Ich bin nicht sauer auf die Griechen,

oder auf andere Völkern dieser Welt. Meiner Meinung nach geht es auch nicht unbedingt um Griechenland.

Kommentar 5:

http://www.spiegel.de/forum/politik/brzezinski-zu-russland-wir-befinden-uns-im-kalten-krieg-thread-315827-1.html

Nennen Sie mir ein Volk, welches nicht von ihren politischen Entscheidern, Belogen, Betrogen usw... ist?

Nur die Einführung direkter Demokratie, wird die Völker, von ihren politischen Entscheidern befreien.

Mit freundlichen Grüßen, Reinhard Peda

Beitrag melden Antworten / Zitieren
botellus_maximus 29.06.2015, 21:24
281. Gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen?

Griechenland hat innerhalb kurzer Zeit bereits zwei tiefe Schuldenschnitte erhalten: vor drei Jahren wurden bereits über 100 Mrd. EUR erlassen, dann wurde auf Zinsen verzichtet und Tilgung aufgeschoben. Griechenland hat sich daraufhin nur noch tiefer verschuldet. Dann hat Griechenland nach ersten zaghaften Reförmchen die Staatsausgaben, welche keinerlei Wertschöpfung bringen werden, wieder in die Höhe geschraubt. Der Staat investiert nicht, sondern hat wieder mehr Beamte eingestellt, die nicht zu tun haben, und hat die Beamtengehälter erhöhen. Fast jeder 10. Grieche war 2010 verbeamtet, fast jeder fünfte war im öffentlichen Dienst. Kein Kaufmann wirft gutes Geld schlechtem hinterher. Mit Tsipras werden auch 10 weitere Schuldenschnitte nicht helfen, das Land wird sich jedesmal sofort wieder überschulden. Das Geld ist schon lange weg. Es gibt nur eine Lösung: Staatspleite und keine neuen Kredite von EZB oder Deutschland. Griechenland wird zur eigenen Währung zurückgehen, womit langfristig allen geholfen ist, weil Griechenland durch Abwertung der eigenen Währung wieder wettbewerbsfähig werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einzigerwolpertinger 29.06.2015, 21:29
282. Herr des Himmels!

Zitat von Frank Möller
Das Geld kommt von den Euro-Staaten, glauben Sie das wirklich? Die EZB könnte alle Gr. Staatschulden aufkaufen,erlassen, sich den Forderungsausfall ins Saldo schreiben, 660.000.000 mal einen 500 Euro Schein drucken, den in den Tresor legen, auf der Haben Seite bilanzieren und fertig. Geht auch einfacher - ohne drucken. Gäbe einen kleinen Inflationsschub, den wir gut gebrauchen können. Wenn man das für ganz Europa macht wird es eng, aber so um die 40% aller Staatschulden aus Euro-land ließen sich so beseitigen, ob sie es glauben oder nicht. Eine kleine Vorausstzung noch, das Statut der EZB müsste etwas - weg vom dt. Dummendiktat- Richtung auf FED Statut geändert werden.
Welch ein Käse. Kommt es nun in Mode, eine Frage an einen Foristen als Behauptung aufzufassen, um den eigenen 'schlauen' Quark abzusondern? Ich nehme zu Ihren Gunsten an, daß Sie statt Saldo Soll meinen, dann bleibt es dennoch falsch. Wenn alle Schulden durch eine Buchung der Zentralbank verschwinden, was geschieht dann mit den Guthaben, Forderungen? Wahrlich: Dummendiktat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volks.Hirn 29.06.2015, 21:51
283. @Frank Möller

Richtig. Die US FED - ein PRIVATER VEREIN - hat während der Krise dort Geld "gedruckt" ohne Ende. Statt das der Deutsche Staat sich Geld zu 0% leiht und zum "Schnäppchenpreis" die Infrastruktur erneuert (die Inflation kommt ja so oder so) - da zahlt der deutsche Michel doch lieber für die Privatisierung. Umverteilung von Unten nach Oben - kennt er halt nicht anders, da fühlt er sich wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 29.06.2015, 21:58
284. Von meinen Steuern

ist, wenn ich mal meinen gerechten Anteil ausrechne, bisher nur ein ganz geringer Teil nach Griechenland geflossen. Was also soll dieses ganze Gefeilsche? Um das noch einmal ins Bewusstsein zu bringen: Heute haben die Börsen weltweit mehr Marktkapitalisierung eingebüßt, als Griechenland insgesamt Schulden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fifthcolumnist 29.06.2015, 22:08
285. Wir konnen vielleicht was realisieren...

aber wieviel kostet es uns?
Griechenland wuerde im EG bleiben... Und bekommt sehr viel Geld dafuer...
Warum warten wir auf das Referendum? Soll es "Nein" ergeben, ist es schon schluss. Sollte es "Ja", dann mussen wir hoffen dass Varoufakis implementiert das Abkommen.
Er hat zwar gesagt das er wuerde es tun... Aber er hat auch gesagt das a) er will nie wieder Schulden haben, b) Ruckzahlung an der EFSF sei in ein ganz andere Liga als Ruckzahlungen an das IWF c) meinte dass Tsipras koennte ruhig zustimmen ueber die Privatisierung von Firmen, weil er koennte immer die Gesetze, Angebote aendern nacher, damit es nicht passiert....
[Und genau dass haben Sie getan mit der teil-privatiserung von Piraeus, in dem sie haben ihre Anteil von 33% to 49% erhoht, damit die chinesen erschreckt wird]

Nein. EG braucht nicht gescheieterte Laender, die das Union als Absahnungquelle betrachtet... Es gibt andere Laender das hilfe brauchen, und mehr dankbar sein wuerde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasM 29.06.2015, 22:19
286.

„Sie kennen die vier Phasen der Trauer: die Verleugnung, die Wut, die Suche und schließlich die Akzeptanz.“

Klingt eher wie eine Beschreibung von Münchaus Kolumnen der letzten Jahre – nur das er die Phase der Akzeptanz offensichtlich noch vor sich hat ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fakler 29.06.2015, 22:21
287. Zu Retten ?

Eher : Rette sich wer kann. Hier gibts nix zu retten. Vor vielen Jahren, keine Griechenlandkrise in Sicht, fragte einen Spanier, der auch Griechenland kannte, und er meinte, gegen Spanien ist das ein Entwicklungsland. Ohne EU Hilfen waere Griechenland wohl wie der Kosovo oder Albanien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achmuth_I 29.06.2015, 22:44
288. Herr Münchau...

...Sie schreiben im falschen Land und im falschen Medium.

Es geht in Deutschland nicht um Lösungen. Wir suchen Schuldige. Das ist wesentlich wichtiger. Wir brauchen doch keine Zukunft! Wir brauchen jemanden auf den wir einprügeln können!

Ausserdem -Sie veröffentlichen hier im SPON - hier kennt doch ohnehin schon jeder seit Jahren "die Wahrheit" glauben Sie etwa an so einer alleingültigen Wahrheit etwas ändern zu können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abumachuf 29.06.2015, 22:49
289. Schuldenrückzahlung hat nichts mit Euromitgliedschaft zu tun

Es gibt übrigens auch kein Gesetz, wonach man man seine Schulden nicht bezahlen muß, wenn man aus dem Euro rausfliegt.

Die Griechen haben sich 87 Milliarden Euro von Deutschland geliehen, also müssen sie auch 87 Milliarden Euro plus Zinsen zurückzahlen. Völlig egal ob sie den Euro oder die Drachme als Zahlungsmittel haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 38