Forum: Wirtschaft
Deutsche Sparmisere: Ökonomen fordern Abschaffung der Riester-Rente
DPA

Sie sei "eine Umverteilung zugunsten der Gutverdienenden und Finanzdienstleister": Führende Ökonomen fordern im SPIEGEL eine Alternative zur Riester Rente - zum Beispiel einen "Schäuble-Bond".

Seite 1 von 44
ItchyDE 20.02.2016, 08:24
1. Was ändert das?

Wer sparen kann, spart. Wer nicht, der nicht. Ob das nun Riesterrente, Schäublebond oder ein Rentenfonds ist, spielt doch keine Rolle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 20.02.2016, 08:26
2.

"Eine neue, noch unveröffentlichte Studie der Bundesbank weist nach Informationen des SPIEGEL aus, dass das Nettovermögen des mittleren deutschen Haushalts deutlich unter dem Durchschnitt anderer westeuropäischer Länder liegt."

Barvermögen?
Das könnte eventuell daran liegen, dass man sich anderswo nicht flächendeckend Autos für 80.000€ kauft bzw. finanziert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nogogirl 20.02.2016, 08:26
3.

Tja, wenn unten und in der Mitte jahrzehntelang ungeniert abgeschöpft und nach oben verteilt wird, sieht es irgendwann mal so aus, dass die Bürger des Exportweltmeisters leere Kassen haben. Gratulation an Agenda 2010 und Nachfolgeregierige!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 20.02.2016, 08:27
4. Wie wäre es denn ...

mit einem Rentensystem wie vor Adenauer? Jeder zählt auf sein eigenes Rentenkonto ein, Menschen mit geringerem Einkommen bekommen Zuschüsse, fertig. Die Umstellung wird extrem teuer, dafür sind wir das Problem des Bevölkerungsrückgangs ein für alle mal los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 20.02.2016, 08:27
5. erinnere ich mich richtig?

es waren die gleichen experten bzw die gleichen institute , welche vor jahren riester forderten und förderten. Nun also bonds, was soll das? Alles muss doch logischerweise in die umlagefinanzierte rente um deren niveau zu erhöhen und sie armutsfest zu machen.damit wäre normalen und geringverdienern am besten geholfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz64 20.02.2016, 08:27
6. so das die nächsten mit verdienen

Es könnte doch so einfach sein !
Mann nehme die Riester, und lagert sie auf die normale rentekassen dazu so das es der normalen rente zugute kommt .so das gering verdiener später eine bessere rente haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 20.02.2016, 08:28
7. oder eine Merkel-Anleihe an Griechenland ...

... und zur Finanzierung der Flüchtlinge, mit einer versprochenen Rendite von 10 Prozent, die dann zurückgezahlt wird, wenn Griechenland seine Schulden an die EZB tilgt und die Flüchtlinge die in sie getätigten Investitionen durch ihre Leistungen zurückerstatten.

Eine solche Anleihe wird bestimmt ein Straßenfeger ...

Spaß beseite: solange Merkel an der Macht und die Königin von Deutschland ist, sind spontane Rechtsbrüche an der Tagesordnung - zum Beispiel bei der Energiewende, der Eurorettung, Aufhebung von Bestandsschutz und Enteignungen, oder jetzt der Flüchtlingsrettung. Solange Merkel an der Macht und somit der Rechtsstaat nicht gewährleistet ist, speichert man sein Vermögen am besten als Schweitzer Franken oder Gold in der Matratze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 20.02.2016, 08:29
8.

"eine Staatsanleihe mit ein bis zwei Prozentpunkten Zinsaufschlag, aber nur für Sparer, die in diese Anleihe für die private Altersvorsorge investieren".

und wenn man das zur Pflicht macht, hat man wieder
...
die gesetzliche Rente

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Subco1979 20.02.2016, 08:33
9. Als Ergänzung...

...wäre noch ein Link zur Untersuchung der Zentralbank oder zumindest der Titel und ausreichend Informationen zum Selberfinden schön. Dann hat der Leser auch die Möglichkeit, die Grundlage, von der hier die Rede ist, selber zu betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 44