Forum: Wirtschaft
Deutscher Reformstau: Wenn die Troika nach Berlin käme
Getty Images

Apotheken liberalisieren, Mehrwertsteuer vereinheitlichen, Regionalflughäfen verkaufen: Alles gute Ideen. Aber warum eigentlich nur in Griechenland? Zehn Reformen, die eine Troika Deutschland auferlegen würde.

Seite 2 von 40
kosu 19.08.2015, 07:26
10. Guter Artikel mal bei SPON.

Wer das eine will muss das andere Mögen.
Mit Steuermitteln (Zwangsabgaben) Flughäfen in aller Welt kaufen ist der Anfang. Vor 70 Jahren waren es Panzer jetzt der Euro und billig aufkaufen. 1.4 Milliarden für 14 Flughäfen BER wird am Ende wahrscheinlich 10 Milliarden kosten wenn er je fertig wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toulouse-lautrec 19.08.2015, 07:27
11.

Sehr schöner Beitrag!! Von Griechenland wird derzeit Überirdisches verlangt.... Deutschland erhebt seinen Zeigefinger preußisch mahnend in Richtung Griechenland (und andere ärmere Länder) und schafft es nicht vor der eigenen Haustür zu kehren! Viele vergessen, dass Deutschland seit Jahren bestens von der europäischen Wirtschaftskrise und dem schwachen Euro profitiert. Dagegen sind die immer wieder laut erwähnten Milliardenhilfen für unseren europäischen Partner "Peanuts". Kann es also ein aufrichtiges Interesse an der Gesundung Griechenlands geben? Wohl kaum!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nexus32 19.08.2015, 07:27
12. Wünsche

Hört sich doch gut an. Sind da Sozialdemokraten in der Troika? Könnte ich mir alles so vorstellen. Dann käme endlich mal wieder echte Bewegung in dieses Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinMensch 19.08.2015, 07:30
13. Kein Wunder

Wenn man die CDU Jahre lang durchregieren lässt, dann ensteht eben Reformstau bis es nicht mehr geht. Die Folge wird eine Abwahl der CDU sein. Die nachfolgende Regierung wird dann harte Reformen durchführen, für die sie dann bei der nächsten Wahl bestraft wird und die CDU wieder bis zum nächsten Reformstau weiterregieren kann. So läuft das doch seit Kohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 19.08.2015, 07:31
14. gut dargestellt...

hier müßten auch alle Menschen mal in die Rentenversicherungen einzahlen und keiner in Kammern oder etwa davon befreit sein. Dann hätte auch die Rentenversicherung deutlich mehr Einnahmen. Die vielen Krankenversicherungen können auch durchaus zu ein oder zwei Versicherungen zusammengelegt werden und die Privatversicherungen abgeschafft werden.
Es gibt viel zu tun in unserem Land, auch vor dem Hintergrund dass es endlich mal beginnen sollte seine Schulden abzuzahlen.
Ja, hier wäre der Aufschrei wohl noch größer als in Griechenland weil wir den Wohlstand auf Pump gewöhnt sind.
Deswegen sollten wir uns alle sehr genau überlegen was wir über die Greichen sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danreinhardt 19.08.2015, 07:32
15. Gute Ideen

Liberalisierung? Sonntags geöffnet? Troika komm ins mittelalterliche Deutschland und vollführe eine rigorose Inquisition!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 19.08.2015, 07:32
16. Interessantes Gedankenspiel

und durchaus sehr zutreffend, was den "Reformstau" in Deutschland betrifft. Wobei das Wort nicht gänzlich zutreffend ist, da ja so hirnrissige Aktionen wie Mütterrente und Rente ab 63.

Neben der Auflösung diverser Politiker-Spielwiesen (Kassel-Calden, meine Fresse) sollte vor allem der Renteneintritt flexibilisiert werden. Eintritt möglich (!) ab 60, verschiebbar bis 75. Mit entsprechenden Zu- und Abschlägen. Es hat sich mir nie erschlossen, warum es ein fixes Renteneintrittsdatum gibt - statt dies der Person zu überlassen, die das für sich individuell entscheiden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessierterleser1965 19.08.2015, 07:34
17. Steuereform

Der Autor hat eine ganz entscheidende Reform vergessen. Die Reform des Steuersystrms. Das Steuersystem ist derart kompliziert und verworren, das selbst die Finanzbehörden es nicht mehr verstehen. Ein solch kompliziertes System läd zu Steuerhinterziehung ein und verschleiert verdeckte Steuersubventionen. Diese Reform angedacht von Prof. Kirchhoff wurde übrigens von der SPD verhindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbm-1291214196194 19.08.2015, 07:34
18.

wie wahr wie wahr....aber das will doch keiner wissen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapereaude! 19.08.2015, 07:34
19. Flughäfen

Der Baden-AirPark ist mir als zahlender Karlsruher natürlich ein Dorn im Auge. Auch den musste man seitens der Politik unbedingt haben (Image, Denkmal o.ä.) und ich muss ihn als Steuerzahler jetzt bezuschussen. Auch wenn mir das gewaltig gegen den Strich geht.

Aber im Gegensatz zu Griechenland zahlen wir den selbst und wollen keine 86 Mrd. € von Anderen zur Aufrechterhaltung solch unsinniger Projekte.
Ähnliches gilt für die vielen ungenutzen Schwimmbäder und die EEG-Umlage. Von der Endlagerung des Atommülls ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 40