Forum: Wirtschaft
Deutscher Sommer 2018: Hurra, wir werden normal
DPA

Der Berliner Flughafen ist ein Dauerwitz, die Deutsche Bank ein Underperfomer, das ganze Land muss plötzlich hitzebedingt Siesta machen - alles gute Nachrichten. Zumindest für unser Verhältnis zum Rest Europas.

Seite 5 von 5
joomee 04.08.2018, 08:50
40. Das Gute wird schlecht geredet und das Schlechte gut

Warum habe ich immer das Gefühl, dass viele unserer Linken sich nicht wohlfühlen, wenn Deutschland erfolgreich ist oder zumindest unter internationalen Maßstäben es in vielen Bereichen gut macht. Andersrum gesagt verspüre ich in diesem Milieu immer so eine pathologische Schadenfreue, wenn Dinge in Deutschland schlecht laufen. So wie bei Fricke.

Das Gute wird schlecht geredet und das Schlechte gut. Ich werde diese Leute und so eine Geisteshaltung wohl nie verstehen...

(Ja ja, ich weiss - es gibt nichts gutes in diesem Land. Diejenigen die im großen und ganzen zufrieden und stolz auf Deutschland sind, sind wahlweise einfach naiv oder intellektuell nicht in der Lage den drohenden Untergang zu erkennen...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 04.08.2018, 09:53
41. Steingarten

Ja, die Normierung macht vor nichts und niemand halt. Auch dieser exponierte Ort hier wird streng gehegt. Kein Unkraut nirgends. Auch eine asphaltierte Fläche kann man schließlich als Steingarten ansehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 04.08.2018, 10:32
42. Immer wieder

Ich genieße immer wieder die Allgemeinplätzchen,die uns Herr Fricke regelmäßig präsentiert.Tipp ganz nebenbei:Im Grunde könnte SPONLINE einen Schreibcomputer in die Redaktionsstube stellen und sich die Kolumnisten sparen.Ob Augstein,Fleischhauer oder Fricke - zumindest bei diesen drei Herren weiß man immer,was einen erwartet...Und - wichtig für ein Produkt,das via Werbung schließlich Geld einspielen soll - die Leserschaft (auch ich) springt per Kommentar zuverlässig über das Stöckchen,das ihr hingehalten wird :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veccctor 04.08.2018, 12:20
43. Satire oder Glose?

Witzig, dass hier einige über Leute lästern, die angeblich Satire oder eine Glosse nicht erkennen können.
Wenn man die anderen Ergüsse des Herrn Fricke kennt, wäre ich an eurer Stelle aber nicht wirklich sicher, dass die Anderen die Dummen sind......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 04.08.2018, 13:13
44. Aufgeheitert

Zitat von kuhndi
(...)in Deutschland, sondern nur herbei geredet.Ein paar Beispiele: Die Mülltrennung, ich schaue oft wenn ich in De bin in die Müllcontainer, z.B. Papier, da finde ich ich einem 150 Liter Container ein paar zusammengeknüllte Brotpapier und Zeitungen. Schauen Sie die papiersammlungen in der Schweiz , akkurat zusammengebundene Zeitungsstapel, so fest gepresst, dass es eher schon Beton gleicht (...)
@Kuhndi:Was wollen Sie uns mit Ihrem Beitrag sagen?Dass Sie es so vorbildlich finden,dass in der ach so tollen Schweiz Zeitungsstapel gibt,"so fest gepresst,dass es schon fast Beton gleicht"?Damit beweisen Sie ja eher,dass die Schweiz eher noch arbeitsintensiver ist als Deutschland,dass demzufolge Herr Fricke mehr den dortigen Arbeitseifer kritisieren müsste als den hiesigen.Seine Idealvorstellung ist doch eher,dass es besser ist,den Karren einfach laufen zu lassen.
Und wenn Sie schreiben,dass Sie,wenn Sie aus dem Ausland (vermutlich us dr Schwiiz - richtig geraten?) nach Deutschland reisen,öfter mal in die hiesigen Müllcontainer schauen,finde ich das,offen gestanden,eher befremdlich :-)
Bis jetzt kannte man Schweizer hauptsächlich als Shoppingtouristen,die am Bodensee die Regale günstig leerkaufen,um dann,kaum in ihr Paradiesli zurückgekehrt,sogleich wieder über die Deutschen schimpfen.Dass nun auch schon Reisen mit dem Zweck unternommen werden,in die Mülltonnen "von de Düütsche" zu schauen,hat aber schon bizarre Züge...
Da (N)eidgenossen aber gern alles zu Geld machen,könnten sie doch derartige Urlaubsreisen mit Blick in den Müllcontainer zu einer Geschäftsidee ausbauen - auf jeden Fall haben Sie mit Ihrer launigen Erzählung vom Blick in deutsche Abfalleimer mein Wochenende aufgeheitert :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kochra8 04.08.2018, 19:42
45. Ohne Halt ans Limit

Fast zu schön, der einen Spezies zuzugehören, die davon nicht betroffen ist. Geschrieben im klimatisierten ICE, währenddessen das Bordpersonal eifrig kühle Getränke am Platz servieren kam? Dann kann man den Rest der Welt getrost vergessen, gell. Schade darf man dazu nicht einmal mehr rauchen im gediegenen Coupé.
Aber eigentlich wollte ich wetterbedingt bloß eine Ergänzung liefern:
Angenommen, man verschweigt etwas. Dann gilt folgende Präambel: Daß uns nicht DAS Probleme schafft, WAS WIR NICHT WISSEN, sondern NUR DAS, VON DEM WIR WISSEN.
Also blendet man aus.
Ich kann nicht voraussagen, wieviele Kilotonnen Methan sich aus den Permafrostböden lösen könnten. Evidente Fakten belegen, dass diese tauen. Man will ja nicht verängstigen. Doch was nicht sein soll, existiert einfach nicht. Da kann jeder sich winden und seinen Frieden damit machen. Auch wenn das Ausmaß zu weit fortgeschritten!
Gute Fahrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariakar 06.08.2018, 13:30
46. Herr Fricke, solange es nur noch einen Leistungsträger gibt und

immer nur andere davon profitieren, wird auch dieser irgendwann seine Leistungsbereitschaft einstellen und dann bricht die Gesellschaft zusammen,, bzw. auseinander. Das lernt man schon im 1. Semester Philosophiestudium. Erst wann man sich wieder auf gemeinsame Spielregeln einigt, kann es vorwärts gehen. Und soweit sind mir momentan. Man muss nur mal dem Volk aufs Maul schauen. Davor scheut sich aber die Politik. Klar, die sind vom Leistungsträger auch ziemlich weit weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5