Forum: Wirtschaft
Deutschland 2017: Drei Wirtschaftsrätsel für Aschenbrödel
DPA

Die Wirtschaft läuft wie Hulle. Trotzdem schimpfen in Deutschland alle über jeden. Ein paar Argumente, mit denen Sie hitzige Diskussionen unterm Weihnachtsbaum gewinnen.

Seite 3 von 4
frieder.pralle 23.12.2017, 15:23
20. Selektive Wahrnehmung.

"Trotzdem schimpfen in Deutschland alle über jeden."

Offenbar nur in Ihren Kreisen. In meinen Kreisen setzt man den Ellenbogen ein und lügt und betrügt, was das Zeugs hält. :-)

Liebt Vaterland halt Schnauze,
Du bist ein Bordell geworden.
Hast ´ne dicke Plauze
und bist Opfer tobender Horden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 23.12.2017, 18:04
21. Preisbereinigt

Zitat von Gaalbeck
"Deutschlands Wirtschaft wächst mit mehr als zwei Prozent" Das wäre Schrumpfung bei 2,2 % realer Inflation. Also nicht medial gefummelter Inflation.
Das BIP-Wachstum des statistischen Bundesamt - welches in der Regel zitiert wird - ist preisbereinigt. Wenn Sie natürlich die Inflationszahlen bzw. Statistik generell anzweifeln, wird’s schwierig.

Allerdings ist Ihre „reale Inflation“ ja auch erst mal auch nur eine Zahl bzw Statistik (wo auch immer die herkommt). Und als guter Zweifler und jemand der offensichtlich nicht an Statistiken glaubt, müssten Sie doch diese auch in Frage stellen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker_morales 23.12.2017, 20:14
22. Rätselhafte Kolumne

Rätsel 1: Dem Haushaltsüberschuss stehen Billionen von wertlosen Forderungen auf Target-konten gegenüber. Der Scheinwohlstand wird mit dem Euro krachend scheitern.

Rätsel 2: Die syrische Flüchtlingswelle ist vorerst vorüber. Neue werden kommen.

Rätsel 3: Trotz enormer Sozialversicherungsbeiträge sinkt die Kaufkraft der künftigen Renten eklatant. Wer nicht das Glück hat und erbt oder gehört zu den wenigen Wohlhabenden im Land, dem droht Altersarmut. Will keiner zugeben, ist aber so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 23.12.2017, 20:16
23. ... unter dem Weihnachtsbaum zu frömmeln

ist den anderen 50 Wochen des Jahres einfach nicht entspechend, zu unpassend.
Der Alltag in Deutschland brummt nicht wie Hulle.
Von allen Beobachtungsgeistern verlassen zu sein ... ist dieses weiter so.
Harfe spielen ... und ´IfO-Arschgeigengesänge´ anstimmen, das kann bis in die Atmosphäre klingen.
Es ist wirklich sehr absonderlich, wie der Unterschied in der Gesellschaftsbetrachtung von oben ... zwischen der deutschen Wirtschaft und dem Bürger weiterhin nivelliert wird ... weiterhin nicht der tatsächlichen sozialen Entwicklung entsprechend Beachtung geschenkt wird.
Neoliberales Gesellschaftstotengräbertum.
Da gibt es nichts mehr aufzuklären ... da hilft nur noch konsequentes Gegensteuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulivommars 23.12.2017, 21:05
24. Überfordert in der Vorweihnachtszeit?

Die Weihnachtszeit kann ja besinnlich sein und man kann zur Ruhe komme. Ganz im Gegensatz zur Vorweihnachtszeit, wo man neben den Geschenken für die liebsten auch noch arbeiten muss. Zum Beispiel eine Spiegel-Kolumne Schreiben. Diese Kolumne liest sich so, als ob jemand etwas auf den letzten Drücker zusammen geschrieben hat.
Es lassen sich in zehn Minuten zwei Aussagen ganz einfach widerlegen:
1. Die niedrigen Zinsen helfen nicht beim Schuldenabbau in Südeuropa. Denn dafür müssten Schulden abgebaut werden, und dies ist nicht der Fall. Als Beispiel Spanien https://de.statista.com/statistik/daten/studie/167461/umfrage/staatsverschuldung-von-spanien/
Gleichwohl helfen die niedrigen Zinsen bei der Finanzierung der Staatshaushalte, aber da ist ein faktischer Unterschied zu Schuldenabbau.
2. Die soziale Ungleichheit in Deutschland ist laut dem verlinkten Artikel keineswegs gravierend. Zitat: "Im Vergleich zu anderen Regionen der Welt schneidet die Bundesrepublik ohnehin noch immer recht gut ab." Ob der verlinkte Artikel die Wirklichkeit beschreibt, sei mal dahin gestellt, aber als Argument für die aufgestellten Aussagen taugt er nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.Jordan 23.12.2017, 22:32
25. Deutschland geht es soweit gut, dank Frau Merkel und Herrn Schäuble !

Die haben gegen die Ausgabenwünsche der Sozen die am liebsten das ganze Einkommen der Menschen umverteilen wollen, den Beutel soweit wie möglich zu gehalten !
Die Schuldenuhr läuft Rückwärts...wegen der guten Politik von Merkel und Schäuble....wo läuft sie auch rückwärts ? Russland ? Frankreich ? USA ? Japan ? Wo ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischerdenker2 23.12.2017, 23:06
26.

Die Wirtschaft brummt und das Geld fliesst in wenige Taschen. Dank der SPD haben wir ja inzwischen fast nur noch befristete und damit unsichere Jobs. Alle schreien "Fachkräftemangel", aber es mangelt nur an überqualifizierten und dabei unterbezahlten Fachkräften und ab 50 ist man nicht mehr in reguläre Jobs vermittelbar. Viele Menschen haben inzwischen durchschaut das sie von der Politik und der Wirtschaft verar.....t werden. Darum ist die Stimmung so schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatali2 24.12.2017, 00:22
27.

die Deutschen haben fast vollbeschäftigung - aber sind im Reichtum in Europa auf den letzten Plätzen. Wie nennt man sowas? Sklaverei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieterKühne 24.12.2017, 01:33
28. @19 - ungefähr das 4-fache des Mindestlohns

Ich brauche kein zusätzliches Geld als Rentner, empfinde aber - wie mein Vater vor 30 Jahren - Arbeit, bei der man seinen Geist nutzen kann, als viel erquicklicher als sich das Leben anderer (gefaketer) Menschen in Film und Fernsehen anzuschauen oder im www über Gott und die Welt zu meckern. Der Vergleich zu früher ist m. E. angemessen, nahezu Vollbeschäftigung ist allemal besser als die in den 1990ern verbreitete Devise "ab 40 gehörst du zum alten Eisen ", was auch etliche Kollegen am Arbeitsmarkt erlebt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apopluto 24.12.2017, 09:19
29.

Der Autor hat die immer weiter steigende soziale Verelendung und Verwahrlosung, die kommenden amerikanischen Verhältnisse, vergessen. Das ist es ganz und gar nicht schön, in so einem Land zu leben. Es sei denn, man trägt Scheuklappen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4