Forum: Wirtschaft
Discounter: Aldi erhöht Preise für Milch kräftig
DPA

Aldi verteuert seine Milch erheblich. Der Preis für fettarme Milch steigt um 43 Prozent. Auch andere Supermarktketten dürften nachziehen.

Seite 8 von 13
jakam 02.11.2016, 20:40
70.

Immer noch viel zu billig, un eine artgerechte Tierhaltung zu finanzieren. Die Milchlüge, widerlich!

Beitrag melden
echnaton12 02.11.2016, 20:45
71. endlich....

sämtliche tierprodukte müssen deutlich teuter werden. Mindestens um das doppelte, damit diese unerträgliche massenproduktion endlich eingeschränkt wird.

Beitrag melden
lezel 02.11.2016, 20:49
72. teurer

Zitat von echnaton12
sämtliche tierprodukte müssen deutlich teuter werden. Mindestens um das doppelte, damit diese unerträgliche massenproduktion endlich eingeschränkt wird.
Wie kommen Sie darauf, Bauern würden weniger produzieren, wenn sie mehr verdienen?

Beitrag melden
thai.land 02.11.2016, 20:53
73. Klar

Zitat von echnaton12
sämtliche tierprodukte müssen deutlich teuter werden. Mindestens um das doppelte, damit diese unerträgliche massenproduktion endlich eingeschränkt wird.
Und die Bezieherinnen einer Witwenrente können ja Kartoffelsuppe schlürfen, haben ja eh keine Zähne mehr.

Beitrag melden
thequickeningishappening 02.11.2016, 20:57
74. Schweinezyklus

Beef erzielt z Zt Rekordpreise! Wenn Alle Milchbauern Pleite sind geht auch der Milchpreis durch die Decke! Eine Herde wenn Sie weg ist muss der Bestand wieder aufgebaut werden; Das dauert seine Zeit!

Beitrag melden
karliboy 02.11.2016, 21:04
75. Tja, Boesor...

@Boesor: Leider hat Schreiber5.1 hier völlig recht. Nur will das keiner hören! Verfolgen Sie die Beiträge in den Medien. Haben Sie noch nie von den tatsächlichen Erzeugerkosten gehört und wieviel Zeit die Landwirte dafür aufbringen müssen? Dann schauen Sie doch mal genauer hin. Die Milcherzeugung ist kein Zuckerschlecken!

Beitrag melden
johannesbueckler 02.11.2016, 21:18
76. Gerade einen Cowboy

beim Milchmelken einer Longhorn-Kuh beobachtet.....Freiland, and the Bull was not amused.......;-).....Mit Sicherheit 2 € pro Liter wert.....

Beitrag melden
Celegorm 02.11.2016, 21:28
77.

Zitat von lezel
Wie kommen Sie darauf, Bauern würden weniger produzieren, wenn sie mehr verdienen?
Höhere Preise, geringere Nachfrage. Gerade in Deutschland ist der Konsument gemeinhin sehr preissensitiv. Im übrigen ging es dem Vorschreiber wohl nicht darum, künstlich die Gewinnmargen für Produzenten zu erhöhen, was auf einem freien Markt auch nicht möglich wäre. Preiserhöhungen werden vielmehr durch Regulierung bzw. Steuern erzielt. Einfach gesagt: Würde man die Tierschutzrichtlinien endlich auf ein vernünftiges Mass erhöhen, würde das zu einer markanten Kostensteigerung und damit deutlich höheren Preisen führen..

Beitrag melden
Celegorm 02.11.2016, 21:30
78.

Zitat von thai.land
Und die Bezieherinnen einer Witwenrente können ja Kartoffelsuppe schlürfen, haben ja eh keine Zähne mehr.
Achja, immer die ach so armen Rentnerinnen. Bloss zielt das ins Leere, denn es täte wohl allen ganz gut, ab und zu mal Kartoffelsuppe zu essen. Es gibt keine Notwendigkeit, sich die Unmengen Fleisch täglich reinzustopfen, die heute im Durchschnitt konsumiert werden..

Beitrag melden
skeptikerin007 02.11.2016, 21:36
79. Naiv

Zitat von trader_07
Für gute Milch zahle ich schon einige Zeit zwischen 1,29 und 1,39 Euro. Dieser Preis wird sich jetzt auch nicht ändern.
Sie sind naiv. Die Preiserhöhung machen alle gerne mit. Sie werden mindestens 10 Cent mehr zahlen.
Übrigens die Aldi Preise waren kriminell. Ich werde auch mit 60 Cent nicht kaufen. Dann trinken wir halt weniger Milch .

Beitrag melden
Seite 8 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!