Forum: Wirtschaft
Dobrindt-Pläne: Kraftfahrbundesamt soll Maut eintreiben
DPA

Die Pläne von Verkehrsminister Dobrindt zur Umsetzung der Maut werden konkreter. Danach soll das Kraftfahrtbundesamt als Inkassobüro für die Straßengebühr dienen - die Behörde müsste dafür aber gewaltig aufstocken.

Seite 1 von 11
jester-eternally 12.10.2014, 08:17
1. Jetzt kommt

Die Maut UND die Erhöhung der Mineralölsteuer. Die Mehreinnahmen werden investiert. Und zwar in Panzer und Hubschrauber für die Bundeswehr. Die würden ja jüngst in Investitionsgüter undefiniert. Für die Straßen bleibt leider, leider nichts übrig. Aber ab 2030 wird es besser. Jetzt sag noch mal einer, unsere Politiker seien dumm und inkompetent. Im Abzocken sind sie genial!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soisses1 12.10.2014, 08:26
2. Zum

Davonlaufen. Der Fuffi für die Vignette ala Schweiz wäre auch viel zu einfach. Es ist sytemisch in diesem Land und eigentlich nur noch zum Davolaufen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_rover 12.10.2014, 08:37
3. 1500 zusätzliche Mitarbeiter für Nichts?

1500 zusätzliche Mitarbeiter um diejenigen zu verwalten, die von der Maut nicht (!) betroffen sein sollen???
Und was kommt an Kosten bei der Bundeszollverwaltung, um die ganzen KFZ-Steuerbescheide zu ändern?
Wohlgemerkt, dies Kosten enststehen ausschließlich hinsichtlich der Deutschen Autofahrer, ohne dass auch nur ein Euro an Maut eingenommen wird!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
überlegdochmal. 12.10.2014, 08:37
4. Sind die eigentlich noch zurechnungsfähig?

Im Kfz Steuerbescheid + Maut = Gesamtbetrag
Wo ist das Problem

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noelkenproettel 12.10.2014, 08:41
5. Was die Politik Vergisst

Ist das sie es war die Jahrzente lang die Pflege der Infrastruktur sträflich vernachlässigt hat und nu soll es wieder der Autofahrer Zahlen....
Aber Klar das Dobrint der Beamten Aperat im KBA aufblähen will, da kann er noch ein Par Speizi is gutbezahlte Beamtenstellungen bringen und wieder kostet das unser Geld... Egal wie sie es drehen und wengen die Bayrische idee der Ausländer Maut wird der Deutsch Autofahrer Zahlen dürfen und damit für die Jahrezente langen Versäumnisse der Niten in Nadelstreifen bluten, wann geben die Bürger diesen Unverschämten unfähigen Politiker mal die quittung für ihre verfehlte Politik frage ich mich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielc. 12.10.2014, 08:47
6. Zweckbindung

Warum gibt es zu wenig Einnahmen? Wenn Kfz-Steuer, Mineralölsteuer und Lkw-Maut zweckgebunden währen, gäbe es keine finanzierungslücke beim Straßenbau. In der Wirtschaft sind Querfinanzierung zumindest nicht gerne gesehen, teilweise sogar verboten. Warum darf das der Staat? Aber die Mineralölsteuer hätte wenigstens einen Steuerungseffekt im Gegensatz zur Pauschalmaut. Eine Europaweite Lösung wäre gut, um den Tanktourismus zu stoppen. Andererseits käme die Allgemeinmaut dem Einzelhandel der Grenzregionen unserer Nachbarn zu Gute, was auch ein guter Grund wäre. Schweizerische Detailhändler klagen seit Jahren über den Einkaufstourismus in deutschen Grenzstädten und -Gemeinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drunken Masta 12.10.2014, 08:48
7. Merkel:

Mit mir wird es keine PKW-Maut geben.
Eine offensichtliche Lüge und dennoch soviel Rückhalt in der Bevölkerung. Der deutsche Michel ist komplett eingelullt von Mutti.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saah 12.10.2014, 08:50
8.

Eine geringe Anhebung der Mineralösteuer und eine Reduzierung bzw Abschaffung der KFZ Steuer zur Entlastung der deutschen Autofahrer ist der richtige Ansatz.
Belastung nach dem Verursacherprinzip und Nutzung der vorhanden Struktur zur Gebührenerhebung statt ein neues Verwaltungsmonstrum zu schaffen wie es seinerzeit beim Dualen System Deutschlands geschehen ist.
Verluste durch Tanken im Ausland in den grenznahen Regionen würden sicher auch kaum höher sein als die geplanten Ausnahmen für diese Regionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 12.10.2014, 08:51
9. Was Deutschland braucht ist eine neue. ...

.....Abgabenbehoerde. Es wäre doch schade eine andere Finanzbehörde zu mißbrauchen wo wir die Chance hier haben die Zahl der Beamte auszubauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11