Forum: Wirtschaft
Drittes Quartal: Türkei verzeichnet elf Prozent Wirtschaftswachstum
REUTERS

Die türkische Wirtschaft wächst seit Jahren rasant - und ungebremst. Im dritten Quartal legte das Wachstum so stark zu wie seit sechs Jahren nicht mehr. Ökonomen sehen darin allerdings Gefahren.

Seite 6 von 9
bantam111 11.12.2017, 14:32
50. Welches Wachstum?

Hilfreich wäre zu wissen ob es sich um das nominale oder reale Wirtschaftswachstum handelt. Beim nominalem Wachstum hätten wir bei einen Wachstum von 11 Prozent und einer Inflation von 13 Prozent einen Rückgang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonia 11.12.2017, 14:32
51. Tolle nachricht,

nach all den monatelangen Prognosen von wirtschaftlichen Untergangsszenarien aus Deutschland und der EU. Der engere Handel u.a. mit den Russen scheint der Türkei gut zu bekommen. Letztlich werden auch die türkischen Bürger ihre Einstellung zu Handlungen von Erdogan davon abhängig machen, wie es ihnen ganz persönlich geht. Ich bin mit meiner Familie im September in Antalia gewesen u. erwartete leere Strände und Hotels - wie hier js auch laut verkündet wurde. Nichts davon fanden wir vor. Erstmalig erlebten wir allerdings, dass beim Abflug zusätzlich 3 Terminals geöffnet wurden, um dort nur Touristen aus Russland abzufertigen. Die Türkei wird ohne die EU ihren Weg gehen; Großbritannien auch. Auch hier werden alle Untergangsszenarien in wenigen Jahren rückblickend nur noch peinlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 11.12.2017, 14:36
52. Was nun, lieber SPON ...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wie-die-demokratiekrise-das-wirtschaftswachstum-bedroht-a-1104236.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 11.12.2017, 14:37
53.

Zitat von carahyba
Ja vorgesehen, aber tatsächlich selten erreicht. In Berlin sieht das besonders schlecht aus für die letzten Jahre. Ich weiss, das es in Deutschland Gesetze gibt zu Förderung von sozialem Wohnungsbau. Die Prozentverhältnisse müssten genau umgekehrt sein, denn 60% bis 70% der Deutschen können sich kein Wohneigentum leisten, sind dem steigenden Mietwucher ausgesetzt.
Wie kommen Sie zu solchen Behauptungen? Wieviele Immobilienprojekte kennen Sie? Bei welchen davon wurde die Quote entgegend der Vorgabe nicht eingehalten?

70% Sozialquote? Bei den aktuellen Baukosten ist der Bau von Sozialwohnungen für das Bauunternehmen ebstenfalls mit einer schwarzen Null verbunden. Bei einer Quote von 70% wäre das Ergebnis nicht etwa, dass es mehr Sozialwohnungen gibt, sondern das insgesamt viel weniger gebaut würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner42 11.12.2017, 14:40
54.

Zitat von Popsin
Und Investition in Infrastruktur, Bildung und Technologien sind der einzige Weg nachhaltig zu wachsen. .... Ukrainier, Russen, Iraner oder auch Polen und Rumänen interessiert die Meinungsmache aus Deutschland nur wenige. Vor allem die Polen, Tschechen und die Ungarn möchten dass Narrativ der Deutschen nicht länger mittragen. In jeglicher Hinsicht!
Dann ist die Türkei aber falsch abgebogen. Erdogan will den Schullunterricht von wissenschaftlichem "Ballast" wie Evolutionstheorie befreien.

Davon abgesehen frage ich mich, immer warum Leute wie Sie solche Grütze schreiben. "dass Narrativ der Deutschen " Was soll das bitte sein? Leute sitzen als Geiseln im Gefängnis. Das ist kein Narrativ. Das ist Diktatur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.b70 11.12.2017, 14:40
55. Na dann...

wird es ja höchste Zeit die deutschen Milliardenflüsse in Richtung Türkei zu stoppen.
Klappt ja auch so, wie man sieht.
Glückwunsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 11.12.2017, 14:44
56.

Zitat von Popsin
Fragen Sie mal Hr. Kachelmann, warum er über 200 Tage unschuldig und ohne Anklage in einem Deutschen Gefängnis saß! Nein, so lumpenrein die Polizisten sich in Hamburg gezeigt haben, so lumpenrein sind sie in der Türkei. Akzeptieren Sie, dass die Deutschen die Wahrheit nicht gepachtet haben und nicht jeder am Deutschen Wesen genesen muss. So wie sie aggiterien ist es nichts anderes als "Meinungsmache".
Der einzige, der hier agitiert sind Sie und zwar mit Unwahrheiten. Kachelmann sass nicht "über 200 Tage" ohne Anklage in einem deutschen Gefängnis. Er sass genau 132 Tage in U-Haft und wurde dann durch das OLG Karlsruhe auf freien Fuss gesetzt.
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article105004969/Kachelmann-3300-Euro-fuer-132-Tage-U-Haft.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner42 11.12.2017, 14:44
57.

Zitat von hollowman08
Das ist ein guter Tip für das von Europa gepeinigte Griechenland. Mann muss sich nicht von den europäischen "Freunden" peinigen und demütigen lassen und trotzdem erfolgreich sein.
ja, bitte, je schneller desto besser. Diese ewige Pein durch fremde Milliarden und zinslose Kredite ist sicher kaum auszuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 11.12.2017, 14:52
58.

Zitat von elveda
Seit die AKP an der Macht ist, steigt das Wachstum - und seit die AKP an der Macht ist, wird der Zusammenbruch beschworen, redet man von Erdoganomics, die im Gegensatz zu orthodoxen Wirtschaftstheorien stehen würde. Nun ja, der Markt irrt bekanntlich nie, das müssen auch die Ratingagenturen bezüglich der Türkei immer wieder zugeben, wenn sie immer wieder ihre eigenen Vorhersagen nach oben korrigieren. Ausnahmslos immer. Es war noch nie anders, noch nie hat man die Wachstumsdaten nach unten korrigieren müssen. Lerneffekt scheint aber Null zu sein bei den Ratingagenturen - und bei den Leuten, die diesen immer noch mehr Glauben schenken als Erdogan.
ja, immer, wirklich IMMER, müssen alle ihre Prognosen nach oben korrigieren, weil die Türkei unter Erdogn ein unfehlbares Erfolgsmodell ist...

Und nein, der Boom der Türkei in den letzten Jahren steht keineswegs im Widerspruch zu "orthodoxen Wirtschaftstheorien", ganz im Gegenteil.


Was treibt Menschen eigentlich dazu an, einen notorischen Lügner und Autokraten so zu verteidigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner42 11.12.2017, 14:52
59.

Zitat von Popsin
Fragen Sie mal Hr. Kachelmann, warum er über 200 Tage unschuldig und ohne Anklage in einem Deutschen Gefängnis saß! Nein, so lumpenrein die Polizisten sich in Hamburg gezeigt haben, so lumpenrein sind sie in der Türkei. Akzeptieren Sie, dass die Deutschen die Wahrheit nicht gepachtet haben und nicht jeder am Deutschen Wesen genesen muss. So wie sie aggiterien ist es nichts anderes als "Meinungsmache".
Er wurde am 20. März 2010 festgenommen. Am 19. Mai wurde Anklage erhoben. das sind eher 60 Tage als 200 Tage. Und ja "unschuldig", denn im Gegensatz zur Türkei, wo sowieso jeder, der in U-Haft kommt, dann auch schuldig ist, kann man in Deutschland auch freigesprochen werden.

Anderen "Meinungsmache" vorwerfen, aber selber Lügen verbreiten. Sie sind ja ein echter Erdoganer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9