Forum: Wirtschaft
Drohende Strafen für Ex-VW-Chef: Das kann selbst Winterkorn nicht bezahlen
Getty Images

Der Abgasskandal kann den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn viel Geld kosten. Ob die Haftpflichtversicherung des Top-Managers greift, ist fraglich. Im schlimmsten Fall muss er sogar ins Gefängnis.

Seite 1 von 29
calinda.b 29.09.2015, 18:45
1. Der arme, reiche Mann

Fast tut er einem leid, aber nur fast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 29.09.2015, 18:47
2. Im schlimmsten Fall muss er sogar ins Gefängnis.

"Im schlimmsten Fall muss er sogar ins Gefängnis."

Ins Gefängnis geht man nur für Delikte, deren Schaden Winterkorn aus der Portokasse bezahlen könnte.
Und selbst wenn, Trockenbrot zum Frühstück und Kranwasser wie die anderen Häftlinge muss der sicherlich nicht essen. Und eine Heizung wird er auch in der Zelle haben, davon darf man ausgehen und teilen wird er die Zelle auch nicht müssen. Der Geldadel behält seine Privilegien.

"Vor dem Gesetz sind alle gleich"? Sicher nicht in Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beggagsell 29.09.2015, 18:49
3.

Und Piech hatte auch keine Ahnung. Oder hat er etwas "schlau " eingefädelt? Er könnte sich selbst aus dem kommenden Problem entfernt haben. Verschwörungstheorie mal anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 29.09.2015, 18:51
4. was winterkorn jetzt macht ist das uebliche in solchem fall

er wird nun zuegig vermoegenswerte auf familienmitglieder ueberschreiben um den groessten
teil seines vermoegens vor zugriff zu schuetzen.
dazu kommt die jahrelange dauer des verfahrens,so dass
winterkorn bezueglich haft einmal zu alt sein wird und
sich von wohlmeinenden aerzten haftunfaehigkeit
attestieren laesst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiberias 29.09.2015, 18:52
5. Im schlimmsten Fall...

...muss er ins Gefängnis! Oh Gott! Ein Manager, der für den Schaden haftet, den er angerichtet hat. Da der gute Herr Funke von der Hypo Real Estate statt Gefängnis eine Abfindung in Millionenhöhe erhalten hat, nachdem er die Bank mit 120 Milliarden verschuldet hat, bin ich mir sicher, dass Herr Winterkorn ebenfalls auf einen großen Haufen Geld weich fallen wird. Alles andere wäre nicht Deutschland. Hier haftet nur die kleinen Leute für ihre Vergehen. Je größer der Schaden, den man anrichtet, desto ungeschorener kommt man davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 29.09.2015, 18:52
6. gibt es kein neues Thema..

diese vielen Vermutungen werden mitllerweile langweilig!
Noch wird vom Gericht wie auch von VW selbst ermittelt und nicht aber auch wirklich nichts Neues hat sich ergeben...wozu also dieser Artikel?
Ob überhaupt Herr Wintnerkorn zur Rechenschaft gezogen werden kann ist offen, auch vor dem Hintergurnd dass dieser Vorfall schon seit Jahren existiert.
Also ist die Zeit dewsvoreiligen Schreibens vertane Zeit...
Ich würde lieber neue und auch mal gute Nachrichten lesen.
Die gibt es mit Sicherheit , nur hat man sich wohl auf VW und Herrn Winterkorn eingeschossen genauso wie das Flüchtlingsthema was wirklich ermüdend wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraus.roland 29.09.2015, 18:53
7. Es wird wohl auch nicht genügen,..

..im Vorfeld des Debakels "auf Distanz zu Winterkorn" gegangen zu sein. Wenn VW wirklich den Verrat an der eigenen Unternehmenskultur - im Namen von Mitarbeitern, Kunden und Aktionären - ahnden will, dann muss es zu einer umfassenden Anklage gegen die Konzernspitze kommen. Darunter wird die Zukunft nicht zu haben sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1besserwisser1 29.09.2015, 18:53
8.

Diese jagt nach dem Sündenbock ist krank.
Man will einfach nicht wahr haben, dass es der ganze Konzern war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acybergogo 29.09.2015, 18:53
9. Im schlimmsten Fall ?

Auf jeden Fall. Und nicht nur er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29