Forum: Wirtschaft
DSW-Auswertung: Das sind die größten deutschen Kapitalvernichter
REUTERS

Die Deutsche Bank bereitet Anlegern seit langem wenig Freude. 2018 gehörte das Institut laut Aktionärsvereinigung DSW zu den zehn größten Kapitalvernichtern. Nur wenige Unternehmen machten ihre Aktionäre noch ärmer.

Seite 1 von 2
wick.eurocon 14.03.2019, 01:48
1. Das sind Dir grössten Kapitalvernichter

Die Deutsche Bank stinkt am Kopf und vergeudet Kapital deren Anleger im grossen Stiel ,siehe Trump Immobilien Finanzierung
Obschon Trump mehrmals Bankrott ging.
Es ist eben leicht Geld zu vergeben ohne
Verantwortung zu tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 14.03.2019, 02:55
2. ....

Die meisten Unternehmen auf der Liste haben typische Marketingnamen. Vermutlich so nichtssagend und einfallslos, wie die Geschäfte, die man betreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 14.03.2019, 06:56
3. Aepfel mit Birnen verglichen

Man sollte bei so Einer Liste schon Unternehmen gleicher Größe vergleichen. Von Der Mologen AG habe ich noch nie gehört. Der Boersenwert bei 33 Millionen verglichen mit 16.300 Millionen für Die Deba. Würde man aehnlich große Unternehmen vergleichen dann kaeme Die Deutsche Bank wohl auf Den Spitzenplatz?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supergrobi123 14.03.2019, 08:17
4. Nö.

Zitat von thequickeningishappening
Man sollte bei so Einer Liste schon Unternehmen gleicher Größe vergleichen. Von Der Mologen AG habe ich noch nie gehört. Der Boersenwert bei 33 Millionen verglichen mit 16.300 Millionen für Die Deba. Würde man aehnlich große Unternehmen vergleichen dann kaeme Die Deutsche Bank wohl auf Den Spitzenplatz?!
Man vergleicht nicht Äpfel mit Birnen, sondern guckt ganz objektiv bei allen Obstsorten nach, wo die faulsten Früchte zu finden sind.
Dass die DeuBa als DAX-Konzern in der Liste auftaucht, ist sicherlich bemerkenswert.
Mehr aber auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 14.03.2019, 08:19
5. ...

Zitat von thequickeningishappening
Man sollte bei so Einer Liste schon Unternehmen gleicher Größe vergleichen. Von Der Mologen AG habe ich noch nie gehört. Der Boersenwert bei 33 Millionen verglichen mit 16.300 Millionen für Die Deba. Würde man aehnlich große Unternehmen vergleichen dann kaeme Die Deutsche Bank wohl auf Den Spitzenplatz?!
das kommt halt ganz drauf an, was man darstellen will. Es gibt ja verschiedene Grundlagen für Vergleiche, die alle auch Sinn machen könnten.... Unternehmen ähnlicher Größe, Unternehmen mit ähnlichem Wert, Vergleich anhand des totalen Kapitalverlustes, oder eben auch anhand des prozentualen Wertverlustes.

Für jemanden, der sein Geld in ein Unternehmen investiert hat, ist die prozentuale Entwicklung wohl schon ziemlich interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aussie12 14.03.2019, 08:53
6. nur in diesem Jahr?

oder schon die letzten 20 Jahre?
Vergleichen wir doch mal die Dt. Bank mit einer australischen Bank wie ANZ.
Boersenwert ; DB 16 mrd. E ANZ. 48 Mrd, E
vor 20 Jahren DB 80 Mrd. E ANZ ca. 10 Mrd. E
Waehrend die Australische Bank ihren Boersenwert verfuenfacht hat ist es bei der DB genau
umgekehrt. Warum ist das so? Da dies ueber einen laengeren Zeitraum schon so ist sollte man das wirklich mal hinterfragen durch eine Bundesbehoerde.
Vergleichen wir dann mal deutsche Banken mit australischen Banken: Australien hat 25 Mill Einwohner und es gibt hier 4 Grossbanken wie die ANZ die alle einen aehnlichen Boersenwert haben von ca. 50- 60 Mrd. Euro.
Also und was hat Deutschland. Da gab es doch mal mehrere groessere Banken 1995 dem Jahr wo ich nach Australien ausgewandert bin. Was wurde aus denen. Warum koennen die kein Geld verdienen bei einer Bevoelkerungszahle von 80 Mill.
Hier in Australien gab es eine Royal Commission die Banken untersucht haben wegen der vielen Beschwerden.
Die Linke Labor Regierung bezeichnet die als BAd Bank obwohl fast jeder Australier ueber seine aktien (bzw. Rentenfonds) daran beteiligt ist. Anders als in Deutschland investiert der Rentenfond teilweise 100 % in Aktien der lokalen Unternehmen. Ich kann mich hier ncht beschweren: Bekomme 2,5 % Sparzins und bezahle keine Kontogebuehren auch nicht fuer mein Aktiendepot (keine Depotgebuehren).
Wie also kann ein Land wie Australien mit seiner Bevoelkerungszahl 4 Grossbanken haben die alle gut verdienen und Aktiendividende von ca. 5-6 % jaehlich ausschuetten und Deutschland hat im Vergleich nichts zu bieten.
Da ist doch was total faul in meinem Heimatland und die Leute sollten auf die Barrikaden gehen und die Politiker einheizen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 14.03.2019, 09:04
7. # 4 supergrobi123

Ebend: Die Deutsche Bank ist (noch) Ein DAX Konzern ! Ich hatte schon Penny Stocks Die wurden noch zu 0,1 Cent gehandelt bevor Sie delisted wurden ( Verlust in Einem Jahr: 99,9% ) !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arndreiplaidt@aol.com 14.03.2019, 09:35
8. Systemrelevant

Die Deutsche Bank ist also immer noch systemrelevant, wie Frau Merkel sagen würde.
Warum ist so eine marode Bank denn immer noch im DAX?

Frau Merkel und AKK und FinanzScholz sollen doch mal erklären,
warum diese Bank nicht längst verstaatlicht wurde.

Herr Ackermann hat damals gut vorgesorgt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lab61 14.03.2019, 09:38
9. Wieso "Kapitalvernichter"?

Hier wurde kein Kapital vernichtet. Es wurde schließlich kein geld real verbrannt. Es - das Kapital - ist jetzt nur nicht mehr bei den Anlegern, sondern in anderer Leute Taschen.
Aber was regen die Anleger sich auf? Wenn DEREN Kapital steigt, heißt das nämlich auch nur, dass es anderen Leuten aus den Taschengezogen wurde. Jetzt "bluten" eben mal die Anleger. Gerade Anleger von Bankhäusern tun mit Ihren Anlagen nichts wirklich produktives.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2