Forum: Wirtschaft
Durchbruch in Brüssel: Russland und Ukraine schließen Gas-Frieden
DPA

Kurz vor dem Winterbeginn liefert Russland wieder Gas an die Ukraine. In Brüssel einigen sich Vertreter aus Moskau und Kiew auf eine Lösung der Krise.

Seite 2 von 9
rennbob 31.10.2014, 06:11
10.

Jetzt ist die Ukrainen auch bereit die Zahlungen zu einem vereinbartem Preis per Vorkasse zu bezahlen. Na hoffentlich funkt da keiner dazwischen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 31.10.2014, 06:27
11. Na, da bin ich aber einmal gespannt

wie gross denn der Teil aus dem "Haushalt" der Ukrainischen Oligarchenwirtschaft ist und wie hoch der EU Beitrag. Konkrete Zahlen bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realistxxx 31.10.2014, 07:02
12. Die Eu

Macht sich für jeden zum deppen und zahlt brav... Als hätten wir nicht eigene Probleme. Was haben wir mit der Ukraine am hut? Wo und was zahlen wir als nächstes? Wieso fühlt man sich für alles verantwortlich? Die Schweizer haben schon recht mit der Abschottung. Die Rechnung kommt zum Schluss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 31.10.2014, 07:05
13.

Zitat von Ulrich Berger
Lt. Artikel ist nun der grosse Durchbruch gelungen, der grosse Erfolg erreicht. Und da setzt mein Unverstaendnis ein: Russland hat nie die Lieferung von Gas an die Ukraine abgelehnt, die zumindest mir sehr verstaendliche Forderung nach Vorkasse ist immer noch gegeben. Was also hat sich geaendert? Ausser natuerlich diese ominoese Rueckstellung vermutlich garnicht existen Geldes aus der ukrainischen Kasse.
Alles was sich geändert hat, ist, das die Ukraine jetzt Gas zu russischen Konditionen kauft. Das ist ja nun keine Ueberraschung denn was anderes gibt es nicht, nicht billiger und nicht in den Mengen. Was die Ukraine betrifft, kann uns das egal sein. Für Europa bedeutet das, das die Ukraine jetzt nicht mehr von uns bezahltes und bestimmtes Gas zum Eigenbedarf abzweigt, zumindest theoretisch.
Damit fängt dann pünktlich in den Sommermonaten nächsten Jahres, also wenn Europa seine Gasspeicher für den Winter füllen muss, das selbe Spiel von vorne an. Die Ukraine wird Gas für Mau finanziert vom europäischen Steuerzahler fordern, die Russen werden ihnen den Mittelfinger zeigen was die Lieferkonditionen betrifft und Europa wird sich zieren, die Ukraine irgendwelche ominösen Mittel im Haushalt finden zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maibus 31.10.2014, 07:06
14. Ukraine will für Gas bezahlen

Na, das nenne ich mal einen Durchbruch! Die Ukraine hat sich also bereit erklärt für das von ihr verlangte Gas zu bezahlen.
Was für uns eine Selbstverständlichkeit ist, ist für die Ukraine und die EU ein Durchbruch!
Nun muss die EU nur noch die Gasschulden der Ukraine bezahlen und alle sind zufrieden... (Sarkasmus!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anderton 31.10.2014, 07:38
15. ...

Prima! Jetzt zahlen wir also auch schon die Gasrechnungen der Ukraine. Und wieder wird das Geld der Steuerzahler im Ausland ausgegeben! Macht nur weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isba 31.10.2014, 07:40
16. Alles nach Plan

Super Deal, der IWF zahlt, die Europäer bürgen dafür. Der Dollar steigt, der Euro fällt, Deutscher Export nach Russland um 30 % eingebrochen,das Gold der Ukraine ist in den USA.

Das nenne ich eine "Win Win" Situation. Ist ja geradezu lächerlich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 31.10.2014, 07:44
17.

Richtig.
Diese wohl nicht vorhandene Rückstellung aus der Haushaltskasse des bankrotten Staates, das ist die einzige Neuerung. Und wahrscheinlich die Zusicherung der EU, sämtliche Gasrechnungen der Ukraine zu übernehmen.
Denn sonst klaut die Ukraine einfach weiterhin das Gas, das durch die Ukraine geleitet wird und eigentlich für die EU bestimmt ist.
Weiterhin ist natürlich mehr als genug Geld in der Ukraine da, es könnten sämtliche Gasrechnungen wie unter seriösen Menschen üblich, an Russland bezahlt werden. Die Regierung in Kiew besteht aus milliardenschweren Oligarchen.
Außerdem muss ja auch der Mauerbau des größenwahnsinnigen Jazenjuk an der Grenze zu Russland aus EU-Hilfsgeldern finanziert werden und somit steht auch dieses Geld nicht zur Begleichung der Gasrechnung zur Verfügung ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bietchekoopen 31.10.2014, 07:45
18.

Der Steuerzahler, also wir, bezahlen über die EU und den IWF die Gasrechnung der Ukraine. Russland bekommt das Gas zu dem seit Monaten feststehenden Bedingungen bezahlt. Dies ist auch richtig so, aber das wir für die Ukraine bezahlen, während die für ihr Geld Waffen kaufen, finde ich nicht richtig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 31.10.2014, 07:56
19. Putin zockt nun die EU ab

Wollte die EU das Abzocken? Ich denke eher, das das die Retourkutsche ist, nachdem wir Putin im Auftrag geärgert haben. Wir Steuerzahler sind für diese Entwicklung tief "dankbar".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9